Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mo Jan 06, 2020 6:33 pm

krono hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 5:32 pm
Tja, und da haben alle europäischen Staaten, insbesondere die EU versagt.
Inwiefern? Ich meine was meinst du damit genau?

krono
Beiträge: 192
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von krono » Mo Jan 06, 2020 7:46 pm

- Verteilung
- humanitäre Hilfe
- temporäre Aufnahme - Gesetzgebung
- Politik bis militärische Massnahmen
- Hilfe vor Ort
- Rückführung

Dissident
Beiträge: 8885
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Jan 06, 2020 7:51 pm

Flüchtlinge ungleich : ewig hier niederlassen und das auf kosten des Steuerzahlers, Flüchtlinge = temporäre Hilfe und Rückführung und wenn man sich das aktuelle Syrien anschaut, dann hätte die Rückführung schon ab anfang 2019 stattfinden müssen, es gibt da nur noch vereinzelte Gefechte und ein Bürgerkrieg war es auch NIE gewesen. Der Westen ist mit seinem Regime Change gescheitert, seine Söldner haben mit ihrem Leben bezahlt.

Korrektur: Flüchtlinge vor allem = 1. Hilfe vor Ort oder in den Nachbarstaaten, spätestens aber im ersten sicheren Land und nicht über 7 Grenzen bis nach Deutschland kommen und hier endlich "sicher" zu sein. :jupi:

Das du in diesem Zusammenhang die Dreistigkeit besitzt den (richtigen) Begriff Migration abzulehnen.... :wuerg:

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mo Jan 06, 2020 8:11 pm

Dissident hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 7:51 pm
und wenn man sich das aktuelle Syrien anschaut, dann hätte die Rückführung schon ab anfang 2019 stattfinden müssen, es gibt da nur noch vereinzelte Gefechte und ein Bürgerkrieg war es auch NIE gewesen. Der Westen ist mit seinem Regime Change gescheitert, seine Söldner haben mit ihrem Leben bezahlt.
Quelle plz. Ansonsten mal wieder haltlose Behauptung.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mo Jan 06, 2020 8:13 pm

krono hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 7:46 pm
- Verteilung
- humanitäre Hilfe
- temporäre Aufnahme - Gesetzgebung
- Politik bis militärische Massnahmen
- Hilfe vor Ort
- Rückführung
Was verstehst du unter "militärische Maßnahmen"?

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21163
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Feldo » Mo Jan 06, 2020 9:30 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 8:11 pm
Quelle plz. Ansonsten mal wieder haltlose Behauptung.
Eine haltlose Behauptung ist es erst dann, wenn du oder jemand das Gegenteil belegt. So lange ist es einfach eine Behauptung oder Meinung.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mo Jan 06, 2020 10:55 pm

Feldo hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 9:30 pm
Eine haltlose Behauptung ist es erst dann, wenn du oder jemand das Gegenteil belegt. So lange ist es einfach eine Behauptung oder Meinung.
Meinung? Kann schon sein. Aber dann eben keine besonders Fundierte. Da könnte ich genausogut behaupten Trump ist ein Alien, ist ähnlich unglaubwürdig.

Zum Thema Krieg in Syrien:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 03337.html

Ja, ist schon ein friedlicher Flecken Erde. :shake:

Dissident
Beiträge: 8885
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Jan 07, 2020 7:47 am

immer wieder nur noch nordsyrien, provinz idlib und einzelfälle :green:

wo "tobt" da noch der krieg? einfach mal einen blick auf die aktuelle syrienkarte werfen:


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Syrian_Civil_War

und das war vor 1 Jahr. übrigens kurden und assad bekriegen sich nicht wirklich.

weiter unten eine ältere Karte, Schwarz=IS Abschaum. wiegiel Schwarz und Grün sind Dezember 2019 übrig? :green:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5160
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jan 07, 2020 10:47 am

CaptainMorgan hat geschrieben:
Mo Jan 06, 2020 8:11 pm
Quelle plz. Ansonsten mal wieder haltlose Behauptung.
In Syrien sollte genau das gleiche passieren, wie in Lybien vorher auch. Gaddafi war sicher kein Unschuldsengel, jedoch hat er sein Land zusammengehalten. Die Revolution wurde vom Westen angezettelt, weil Gaddafi sich nix sagen lassen wollte. Kannst ja mal nachlesen, wie sich Lybien seither entwickelt hat.

https://www.freitag.de/autoren/gela/mit ... anz-libyen
https://www.n-tv.de/politik/So-versank- ... 53481.html
Zitat von Hillary Clinton:
Für US-Außenministerin Hillary Clinton war es eine Stunde des Triumphs. "Wir kamen, wir sahen, er starb", sagte Clinton in einem verstörenden Interview lachend vor laufender Kamera.
Das Gleiche hatte man für Syrien geplant, allerdings haben die Russen das verhindert und den rechtmässig gewählten Präsidenten Assad beim Sieg gegen die Rebellen unterstützt.

Natürlich lassen sich Vollbratzen von großen Schlagzeilen wie "Putin und Assad bombardieren wieder kleine Kinder" beeindrucken und nehmen das für bare Münze. Was hierzulande z.B. als Giftgasanschlag in einem syrischen Kindergarten verkauft wurde, waren in Wirklichkeit Aufnahmen einer Übung. Vielleicht solltest Du nicht immer alles ungesehen glauben, was Dir unser Staatsfunk täglich verkaufen will.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/du ... _id=423251
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Di Jan 07, 2020 1:35 pm

Dissident hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 7:47 am
immer wieder nur noch nordsyrien, provinz idlib und einzelfälle :green:

wo "tobt" da noch der krieg? einfach mal einen blick auf die aktuelle syrienkarte werfen:


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Syrian_Civil_War

und das war vor 1 Jahr. übrigens kurden und assad bekriegen sich nicht wirklich.

weiter unten eine ältere Karte, Schwarz=IS Abschaum. wiegiel Schwarz und Grün sind Dezember 2019 übrig? :green:
Wikipedia ist keine anerkannt wissenschaftliche Quelle.

Ansonsten: Wo ist da der Unterschied ob es jetzt "nur" in einem Teil in einem Land Krieg gibt oder es im ganzen Land ist? Das ist mal wieder die typisch deutsch/europäische Arroganz. Aus dem bequemen Couchsessel heraus in einem Land wo es keinen Krieg gibt und der Großteil überhaupt keine Ahnung hat was Krieg für die einzelnen Menschen bedeutet kann man locker große Sprüche klopfen.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5160
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jan 07, 2020 1:42 pm

Beweis uns doch erstmal, daß Du kein Troll bist.
Dafür hätte ich gerne eine wissenschaftlich anerkannte Quelle.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21163
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Feldo » Di Jan 07, 2020 1:45 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 1:35 pm
Wikipedia ist keine anerkannt wissenschaftliche Quelle.
Nur mal so dazwischen gefragt, welche Quellen wären denn für Dich "wissenschaftlich" anerkannt?

Ich finde, Du trollst hier ein wenig zu heftig, quantitativ als auch qualitätiv. Einen Beitrag zur Diskussion habe ich von Dir noch nicht entdeckt, nur das Einfordern von Quellen oder das Herhabwürdigen von Mitdiskutierenden.

Statt Quellen einzufordern, bring hat Gegenbeweise, das wäre dann auch für die Diskussion förderlich.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Di Jan 07, 2020 1:57 pm

Feldo hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 1:45 pm
Nur mal so dazwischen gefragt, welche Quellen wären denn für Dich "wissenschaftlich" anerkannt?

Ich finde, Du trollst hier ein wenig zu heftig, quantitativ als auch qualitätiv. Einen Beitrag zur Diskussion habe ich von Dir noch nicht entdeckt, nur das Einfordern von Quellen oder das Herhabwürdigen von Mitdiskutierenden.

Statt Quellen einzufordern, bring hat Gegenbeweise, das wäre dann auch für die Diskussion förderlich.
Siehe Klimawandel-Thread. 'nuff said.

Dissident
Beiträge: 8885
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Jan 07, 2020 3:09 pm

eindeutig ein troll :zzz:

vor allem bisher keine einzige gegendarstellung oder gegenargument warum sachverhalt xyz nicht stimmen kann, ich kann damit leben.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29301
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von bnlflo » Di Jan 07, 2020 4:35 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 1:35 pm
Wikipedia ist keine anerkannt wissenschaftliche Quelle.
Wir schreiben ja auch keine Hausarbeit für die Uni oder für die Schule, sondern verplempern hier unsere Zeit im Offtopic-Bereich eines Motorsport-Forums. Und da geht es den meisten wohl am Allerwertesten vorbei, was CaptainObvious als Quellen genehm ist und was nicht.
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16380
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Jan 07, 2020 7:03 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 1:57 pm
Siehe Klimawandel-Thread. 'nuff said.
:jupi: Wenn jemand zu dir sagt, google selber Basiswissen, dann ist Dir das nicht fein genug.
Aber anderen sagen, guck doch selber nach :lol: :lol:

Was genau willst Du eigentlich hier ?
An Diskussion im eigentlichen Sinne hast Du jedenfalls überhaupt kein Interesse.
Immer noch Schulferien ?

CaptainMorgan hat geschrieben: Meinung? Kann schon sein. Aber dann eben keine besonders Fundierte.
:betrunken: :D :eh: Willst du echt versuchen uns auf den Arm zu nehmen ?

Captain Morgan schmeckt pur übrigens scheisse.... :wuerg:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5160
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jan 14, 2020 6:47 am

Volker Kauder in 2016: "Niemandem wird etwas weggenommen"

Olaf Scholz hat im zurückliegenden Haushaltsjahr 2019 einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro zu verzeichnen. Hinzu kommen nicht verbrauchte Gelder in Höhe von 5,5 Milliarden Euro. Gespart hat Scholz vor allem durch die gesunkenen Zinsen für Kredite. Das überschüssige Geld soll in die nach der Flüchtlingskrise aufgebaute Rücklage fließen, die damit auf mehr als 48 Milliarden Euro ansteigt.

Es wird also niemandem was weggenommen. Es sei denn es handelt sich um Wohnungen oder Steuergelder.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8885
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Jan 14, 2020 7:37 am

denkt dran, die KV Beiträge werden spätestens 2021 mal wieder steigen. Ich frage mich ob die Flüchtlingskrise noch irgendetwas mit Syrien zu tun hat oder ob man jetzt bis ans Ende aller Tage Menschen aufnehmen wird?

krono
Beiträge: 192
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von krono » Di Jan 14, 2020 8:20 am

Helldriver hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 6:47 am
Volker Kauder in 2016: "Niemandem wird etwas weggenommen"

Olaf Scholz hat im zurückliegenden Haushaltsjahr 2019 einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro zu verzeichnen. Hinzu kommen nicht verbrauchte Gelder in Höhe von 5,5 Milliarden Euro. Gespart hat Scholz vor allem durch die gesunkenen Zinsen für Kredite. Das überschüssige Geld soll in die nach der Flüchtlingskrise aufgebaute Rücklage fließen, die damit auf mehr als 48 Milliarden Euro ansteigt.

Es wird also niemandem was weggenommen. Es sei denn es handelt sich um Wohnungen oder Steuergelder.
Also hatte Mutti Merkel mit " wir schaffen das" recht und die schwarz - und dieTeufel an die Wand Maler hier, sind die selbst erkorenen Deppen. :lol:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16380
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Jan 14, 2020 12:41 pm

Hauptsache ist doch ,Du findest dich selbst sehr geil :top:
KG
Keine Ahnung, Grosse Klappe. :shake:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21163
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Feldo » Di Jan 14, 2020 3:41 pm

Helldriver hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 6:47 am


Olaf Scholz hat im zurückliegenden Haushaltsjahr 2019 einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro zu verzeichnen. Hinzu kommen nicht verbrauchte Gelder in Höhe von 5,5 Milliarden Euro.
Ja, ein Blick auf unsere Infrastruktur egal wohin, ob Landstraßen, Autobahnen, Brücken, Schienen, DFS, KiTas oder Schulen, die Ausstattung unserer Behörden mit Personal und Mitteln, ob Bundeswehr, Justiz oder Polizei, zeigt, was die Zahlen wert sind...
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5160
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jan 14, 2020 5:21 pm

krono hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 8:20 am
Also hatte Mutti Merkel mit " wir schaffen das" recht und die schwarz - und dieTeufel an die Wand Maler hier, sind die selbst erkorenen Deppen. :lol:
Es geht gar nicht darum, ob wir das schaffen, sondern um den Preis, den wir dafür zahlen.
Das Geld (geschätzte 55 Milliarden pro Jahr) ist die eine Sache. Die Wohnungknappheit und die schwindende Sicherheits sind noch andere Punkte.

Anstatt für Verhältnisse zu sorgen, daß die Deutschen sich selbst wieder mehr Kinder leisten wollen und können, lässt man einfach wahllos Menschen aus fremden Kulturen hier einwandern (Magreb-Staaten z.B.) und bietet ihr das Rundum-Sorglos Paket an. Dem deutschen Michel wird dafür Jahr für Jahr mehr Geld aus der Tasche gezogen.

Da gabs mal ne Story mit zwei Fallbesispielen, die äusserst interessant waren:

Ein deutscher 08/15 Typ hat 30 Jahre unter Tage und danach 16 Jahre bei Opel im Werk gearbeitet.
Am Wochenende sammelt er am Volksparkstadion Pfandflaschen, weil seine Rente nicht reicht.

Der ehemalige Leibwächter von Osama bin Laden hat hier monatlich 1600 Euro kassiert, wofür auch immer.
Am Wochenende fuhr der gerne mit seinem Motorrad ins Grüne.

Finde den Fehler!
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16380
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Jan 15, 2020 8:43 am

Feldo hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 3:41 pm
Ja, ein Blick auf unsere Infrastruktur egal wohin, ob Landstraßen, Autobahnen, Brücken, Schienen, DFS, KiTas oder Schulen, die Ausstattung unserer Behörden mit Personal und Mitteln, ob Bundeswehr, Justiz oder Polizei, zeigt, was die Zahlen wert sind...
Am falschen Ende gespart, Schwarze NUll wichtiger :top: der deutsche Staat lebt von seiner Substanz. Nettoinvestitionen sind negativ, der Wertverlust der öffentlichen Infrastruktur ist größer als die neuen Investitionen.

Jetzt kommt immer schlimmer der pendlerverkehr zum erliegen weil die bahn kaum wartung betrieben hat die letzten jahre und viele leute müssen aufs auto umsteigen. Der öffentliche nahverkehr ist hier in nrw ein chaos.
Die wiegebrücke in duisburg als paradebeispiel. schrittempo und das noch etwa 10 jahre. In der Zeit baut man 10 neue brücken.
Leverkusen das Gleiche , über 3,5 t gesperrt. Abriss in Planung. Und das 1000de Brücken marode sind, ist kein Geheimnis.

Das einzige bundesland, das keine oder kaum Problem dieser art hat ist Bayern. komisch, da geht das .

Bei uns wurde in der Vergangenheit alles kaputt gespart. Überall Fachpersonal abgebaut, die waren ja zu teuer. Und jetzt ?
Sollen kongolesische Ingenieure alles retten :betrunken:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5160
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Do Jan 16, 2020 5:01 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mi Jan 15, 2020 8:43 am
Sollen kongolesische Ingenieure alles retten :betrunken:
Wer denn sonst? :green:

Only in good old Germany:
Massenschlägerei im Gericht
Nach dem Urteil gehen die arabischen Großfamilien aufeinander los
https://www.welt.de/vermischtes/article ... ssaal.html
Rottweil
Mann verletzt Jobcenter-Mitarbeiterin schwer mit Messer
https://www.welt.de/vermischtes/article ... esser.html
Anstieg um 32 Prozent: Statistiken verraten, wo es am meisten Messerangriffe gibt
https://www.focus.de/panorama/welt/krim ... 46688.html


Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne Leben.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

phylosopher
Beiträge: 4911
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Do Jan 16, 2020 6:51 pm

:shock:
Die Messereinstiche kommen näher.
Jetzt schon in Rottweil... :eek:
Ist nur ein Katzensprung von mir weg.
Die gute Solinger Klinge ist die neue Knarre - das hat man jetzt von schärferen Schusswaffenregelungen.

:kotz: und immer trifft es die falschen.....

greez
phylo :cry:

Antworten