Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15827
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Sep 25, 2018 12:16 pm

Jan hat geschrieben:
Di Sep 25, 2018 11:52 am
Genau das wird nächstes Frühjahr passieren, AFD & Co werden im nächsten Parlament mindestes 20 % bekommen, wenn nicht noch viel mehr, das sollte doch wohl ein Deutliches Zeichen gegen die EU sein.

Apropos in Schweden haben die jetzt den Sozi gestürzt, das wäre ungefähr so, als hätten wir unsere Miss Honecker gestürzt. :top:

Zu Shus Hart aber Fair Link sei dieses noch zu lesen in Kurzform.
ich sehe gelassen dem "Bürgerkrieg" entgegen. Schlechter kanns im Moment jedenfalls nicht werden. Und dass endgültige politische Entscheidungen jahrelanges warten auf Konsequenzen vorausetzen, das bin ich gewohnt.

der Link :top:


Ach und Deine Sarah sollte mit Ihrem Oskar endlich Fakten schaffen, und eine neue Partei gründen, und nicht nur eine Bewegung, wurde gestern doch auch gesagt, das Potenzial dafür ist da, als neue SPD zu enstehen, mit Sarah als Galions Figur, die auch keine Berührungs Ängste mit der AFD hat, so zukünftige Regierung und so...
:lol:
Naja , viel Bewegung hat die "Bewegung" noch nicht. Unklar ist wohin die Reise gehen soll. Glaubt man so manchem der über 100000 Unterstützer, so würde die neue Partei -sofern es eine geben würde- eine Rechtspartei neben der CDU sein, so links wie die cdu gerückt ist, könnte es auch ne neue Mitte geben :betrunken:
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Sep 25, 2018 1:05 pm

Sag ich ja die neue SPD, nicht umsonst haben die richtig Schiss davor, das die eine Partei gründet.... die Linken und die SPD würden in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, wenn die es denn gut machen würden.
Also für die Leute, die mit der AFD Berührungsängste haben, die haben dann eine gute Alternative zum Wählen.

Und schon haben wir eine Regierung wie in Italien mit 5 Sterne und Liga. :top:

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20952
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Feldo » Di Sep 25, 2018 4:53 pm

Brinkhaus zum Franktionsvorsitzenden der Union gewählt - wo gibt es denn so was :eek: Merkel hatte sich doch wieder für Kauder ausgesprochen... :eh:

112:125 ist jetzt schon deutlich, dass nicht mehr alle CDU/CSUler alles mitmachen wollen.

Das erste mal, dass es seit 1972 mehr als einen Kandidaten für das Amt gibt und dann gleich sowas :naughty:
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Sep 25, 2018 5:01 pm

Geil....der Anfang vom Ende Merkels... *sektflascheschonmalraussuch*

:top:

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20952
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Feldo » Di Sep 25, 2018 5:27 pm

Vorgestern berichtete die FAZ noch:
„Dem Westfalen Brinkhaus werden bei der Wahl am 25. September zwar nur Außenseiterchancen eingeräumt. Aber auch ein Ergebnis von um die 30 Prozent dürfte in Berlin als Zeichen für eine zunehmende Kritik an Merkel innerhalb der Fraktion gewertet werden.“
Dobrindt hatte seine CSUler ja noch mal auf Kauder eingestimmt und betont, wie gut und vertrauensvoll man zusammenarbeite. Aber wie weiß was hinter den Kulissen gelaufen ist, vorn Grinsen und hinten mit den Zähnen knirschen.

Merkel hatte sich ja nicht geäußert - so kann sie dann wieder versuchen, auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Viel Spaß mit dem Ostwestfalen, Frau Uckermärkerin. 8)
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Sep 25, 2018 5:46 pm

Es wird sehr ungemütlich für Madame, spätestens nach Eurer Hessenwahl könnte Ihr Stuhl bedrohlich ins wanken geraten.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32378
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Di Sep 25, 2018 5:59 pm

...das is ja mal ein Überraschung. Vielleicht bekommt die FDJ-Tussi doch bald Gelegenheit öfter in die Kirche zu gehen und auf der Blockflöte zu spielen...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15827
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Sep 25, 2018 6:56 pm

Feldo hat geschrieben:
Di Sep 25, 2018 4:53 pm
Brinkhaus zum Franktionsvorsitzenden der Union gewählt - wo gibt es denn so was :eek: Merkel hatte sich doch wieder für Kauder ausgesprochen... :eh:
Wem Merkel ihr Vertrauen bekundet steht letztlich auf der Abschussliste... :schumi:
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32378
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Mi Sep 26, 2018 12:49 pm

"...zwischen uns passt kein Blatt Papier..." Brinkhaus zum Verhältnis zwischen ihm und Merkel.

...hmmm, das hab ich doch schon mal gehört...ja, richtig...das sagte auch Oskar L. über die 'Männerfreundschaft' mit Gazprom-Gerd, kurz bevor er bei Nacht und Nebel nach Saarbrücken flüchtete.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8400
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Do Sep 27, 2018 11:43 am

Das letzte was ich im Leben will, ist dass zwischen mir und Murksel kein Blatt Papier mehr passt.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4732
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Helldriver » Fr Sep 28, 2018 1:54 pm

Die aktuellen Umfrageergebnisse sind ein weiteres mal schön zu lesen. Gleich in drei aktuelle Umfragen ist die AfD zweistärkste Kraft geworden. :top:
Hier der GMS Test vom 27.09:

Union 27 %
AfD 18 %
SPD 16 %
Grüne 15 %
FDP 9 %
Linke 10 %

Die SPD durchbricht bald die 15% Schallmauer, zu etwa gleicher Zeit wird die AfD erstmals 20 % erreichen. :)
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15827
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Fr Sep 28, 2018 2:56 pm

Eine grosse ehemalige SPD Wählerschaft der Deutsch Türken wird dann eben Murskel oder und Grün wählen...
Sind nicht unwesentliche Stimmen.
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4732
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Helldriver » Fr Sep 28, 2018 3:52 pm

Etwas mehr als ein Drittel der Türken hat bisher SPD gewählt. Bei 1.4 Millionen wahlberechtigter Türken sind das gerade einmal 490.000 Stimmen. Diese könnte man durchaus als unwesentlich bezeichnen.
Neuerdings wählen auch Türken, Juden und Homosexuelle die AfD, die Stimmen verteilen sich auch in diese Richtung.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Fr Sep 28, 2018 5:22 pm

Es ist ja auch die Frage, wie lange M.Honecker sich halten kann, und wer Ihr folgen wird, erst Heute wieder hat die gefaselt , selbstverständlich werde ich im Dez wieder gewählt als Parteivorsitzende..... wie sagte Gorbatschow einst, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Vera Lengsfeld meinte die Tage erst, das ein Kanzler maximal 2 Amtsperioden machen sollte , und auch die Abgeordneten maximal 3 Wahlperioden, weil sonst die Strukturen viel zu fest gefahren sind, so das keiner mehr Frische Ideen rein bringt.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mo Okt 01, 2018 2:15 pm

Die AFD belebt die Demokratie, sehr lesenswerter Artikel.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17253
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Di Okt 02, 2018 7:07 am

So kurz vor den Wahlen nehmen die Studien so langsam Ueberhand.
Vor allem Bertelsmann, DUH und die Oeffentlichen sind da federfuehrend.

So steht in der letzten Studie und zu hoeren bei Dunja Hayali, dass der "Populismus" ein Massenphaenomen sei.
Ich denke eher, dass ist das Ergebnis einer grottenschlechten Politik voller unüberlegter und rechtlich bedenklicher "Schnellschuesse" sowie unbeschreiblicher Arroganz ( "wir wissen es ohnehin besser als das dumme Volk") der in Deutschland seit Jahren herrschenden Politikereliten.
Im Ersten hatte man auch im Anschluss der Populismus "Diskussion" keine Bedenken zu behaupten, dass rund ein Drittel der Waehler davon betroffen sei.
Hoert sich so an, als ob dies eine boese Krankheit ist!
:betrunken:
Faktenverweigerung in der Politik treibt auch in den Medien Blüten ohne Ende......
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4732
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Helldriver » Di Okt 02, 2018 8:15 am

Manchmal muss man sich schon fragen, wie dämlich die etablierten Parteien und ihre dazugehörige Hofberichterstatter doch sind. Deren Strategie zur Bekämpfung der AfD hat bislang nicht funtioniert, bzw. teilweise genau das Gegenteil bewirkt. Das hat wohl mit den, recht einfach zu durchschauenden, Methoden zu tun. Immer mehr Wähler erkennen das falsche Spiel und wenden sich angewidert ab. Das spiegelt sich auch in den neuesten Umfragewerten wider, die Union verliert fast schon wöchentlich einen Prozentpunkt.

INSA vom 01.10.
Union 26 %
AfD 18,5 %
SPD 16 %
Grüne 14,5 %
FDP 10 %
Linke 11,5 %

Im Grunde kann man die negative Berichterstattung und die Diffamierungen der Politiker in Richtung AfD fast schon als Wahlkampfhilfe betrachten. Von mir aus können Hayali, Plasberg, Lanz und co. ruhig so weiter machen. :top:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Okt 02, 2018 9:16 am

Wie ich schon immer schrieb, hängt davon ab, wie lange Miss Honecker sich noch halten kann, fällt die fällt alles, dann ist auch eine (dringend notwendige ) Koalition mit der AFD möglich, und kommt darauf an wer das Ruder übernimmt, Laschet oder AKK bringen keine Veränderung.
Ich hab seit einer Woche einen neuen Kandidaten, wer es schafft gegen alle Meinungen Fraktions Vorsitzender zu werden, kann auch Kanzler, Ahnung von Wirtschaft und Finanzen hat er ,Konversativ ist er dazu auch noch.
Mit Ihm würden auch die CDU Zahlen wieder steigen, und schon haben wir eine neue Regierung mit der AFD, und die ganzen Linken Spinner laufen erstmal Amok.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4732
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Helldriver » Di Okt 02, 2018 10:10 am

Merkel wird sich so lange wehren, wie es irgendwie geht. Vermutlich muss man Sie irgendwann mit dem Stuhl raustragen, auf dem Sie klebt. Danach wird die CDU erstmal Aufbauarbeit leisten müssen. Murksel hat während ihrer Amtszeit alle anderen, ernsthaften Mitstreiter aus dem Weg geräumt. Da gibts eigentlich nur noch ihre Steifellecker und ein paar farblose Gegner, die sich so schnell nicht etablieren werden. Als Nachfolger werden, in der Presse zumindest, folgende Namen genannt:

Peter Altmeier: Der Ingebriff eines fetten, schmierigen Politikers.
Jens Spahn: Der hat sich mit seiner Empathielosigkeit bereits jetzt schon ins Abseits geschossen.
Julia Klöckner: Die ehemalige Weinkönigin hat vermutlich nicht das nötige Format
AKK: Eine der engsten Verbündeten von Murksel, die gehört ideologisch eher den Grünen an.

Die CDU hat sich mit Merkel ihr eigenes Grab geschaufelt, so schnell und einfach wird es keinen Neuanfang geben.
Wie gut diese "Neuanfänge" funktionieren, sieht man aktuell an der SPD. :D
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6299
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Okt 02, 2018 11:34 am

Bloß keine Frau mehr als Kanzler, für die nächsten 20 Jahre bitte mindestens.

Dissident
Beiträge: 8400
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Do Okt 11, 2018 2:33 pm

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm ... 6.amp.html


Das ist hart...seit 2005... obwohl das Amt nicht müde wird sich etwas neues einfallen zu lassen und die Menschen gnadenlos vor sich her zu scheuchen.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32378
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Do Okt 11, 2018 3:41 pm

...ab und zu gibt es auch gute Nachrichten: :D
Der nächste Tiefschlag für die SPD: In einer GMS-Umfrage fällt sie auf 15 Prozent und liegt damit hinter drei anderen Parteien.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... artei.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4732
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Helldriver » Di Okt 16, 2018 3:02 am

Auch bei Infratest dimap kommt die SPD gerade mal auf 15%. :)
Die Union befindet sich ebenso weiter im Sinkflug, da ist mit 26% ebefalls eine neuer Tiefstwert zu verzeichnen. :top:

Mit solchen Pressekonferenzen
wird es nicht besser.
Anstatt sich auf alte Werte zu besinnen, soll es (mal wieder) inhaltliche Neuausrichtungen geben. :lol:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17253
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Mi Okt 17, 2018 1:08 pm

Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32378
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Mi Okt 17, 2018 1:57 pm

...bei Licht betrachtet (nach meiner Meinung) ist in Bayern ein annehmbares Wahlergebnis rausgekommen, Die sogenannte 'Bürgerliche' Mehrheit (CSU und FW) werden eine Regierung bilden. Vielleicht ist es sogar gut, daß die CSU nicht mehr alleine schalten und walten kann wie sie will.

Erfreulich ist, daß das links-grün versiffte Gesocks sich weiter den Arsch in der Opposition flachsitzen kann. Rechnet man die FDP und AfD dazu (und bei den anderen die SED) dann ist doch ganz klar was die Leute dort auf keinen Fall wollen -> linke Spinner und Utopisten... und dazu gehören nun mal die Grünen. Das beweist diese dümmliche Baerbock jedesmal wenn sie den Mund aufmacht.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Antworten