Der Thread zur Fußball-WM 2018

Tauschen Sie sich hier über andere Sportarten aus. Ob Fußball, Handball, Radsport, Eishockey oder Basketball - hier sind Sie willkommen.
Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » Fr Jul 20, 2018 6:01 pm

Jaqui hat geschrieben:
Fr Jul 20, 2018 3:55 pm
Und was hat das alles jetzt mit Fussball zu tun? Ob einer auf dem Feld nun Indianer, Afrikaner, Asiate oder Europäer ist, ist mir persönlich scheissegal. Zumal jeder Franzose Franzose ist. Beim Klubfussball ist das vielleicht noch etwas anders, da hätte ich nicht Freude, wenn bei Bayern kein Bayer mehr auflaufen würde, aber das ist ein anderes Thema. Die französische Nationalmannschaft verkörpert das Land - es hat viele Leute mit Migrationshintergrund (bzw. (Gross-)Eltern, die eingewandert sind), trotzdem kann man sowohl als reiner Franzose als auch als Franzose mit ausländischen Genen zusammenhalten und erfolgreich sein - wie es sich in einer modernen Welt wie wir sie heute haben eben sein sollte. Alles richtig gemacht, Frankreich. :schumi:

Und damit bitte zurück zum Thema, morgen geht schliesslich endlich die Super League los. Die Sommerpause ja lang genug. :roll: :lol:
Das hat was mit Nachwuchsförderung zu tun.
Mag sich nicht jedem erschliessen.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » Fr Jul 20, 2018 6:02 pm

Löw: „Wir haben heute schon eine sehr detaillierte Analyse von dieser WM vorgenommen.“ Man habe bis zum Ende der WM warten wollen, um zu sehen, „wohin der Trend im Fußball geht“.
Und da meint einer, der Jogi ist im Bilde?
:lol:
Dieser Satz sagt alles!
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Jaqui
Beiträge: 11245
Registriert: Mo Feb 12, 2001 1:01 am

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Jaqui » Fr Jul 20, 2018 6:27 pm

Arno hat geschrieben:
Fr Jul 20, 2018 6:01 pm
Das hat was mit Nachwuchsförderung zu tun.
Mag sich nicht jedem erschliessen.
Alles klar. Dann untersuchen wir mal den WM-Kader von Frankreich:
Von den Torhütern sind Hugo Lloris und Alphonse Areola in Frankreich geboren, Steve Mandanda in Kinshasa, seine Familie ist mit 2 Jahren nach Frankreich gezogen. Ich gehe mal davon aus, dass er erst danach das Torwartspiel gelernt hat.
Von den 8 Abwehrspielern stammt einzig Samuel Umtiti aus Kamerun (Yaoundé), auch er ist mit 2 Jahren mit seiner Familie nach Frankreich gekommen, wahrscheinlich nicht, weil er so ein guter Fussballer war. Die anderen 7 Verteidiger sind in Frankreich geboren.
Der Rest des Kaders ist (mit Ausnahme von Thomas Lemar, der in Baie-Mahault auf Guadeloupe, einem französischen Überseedepartement geboren ist) in Frankreich geboren.

Was ist genau das Problem mit Nachwuchsförderung?

CountMystery
Beiträge: 88
Registriert: Fr Apr 06, 2018 8:15 pm

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von CountMystery » Fr Jul 20, 2018 9:59 pm


Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6132
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Jan » Sa Jul 21, 2018 1:36 am

CountMystery hat geschrieben:
Fr Jul 20, 2018 9:59 pm
Das sind echte Franzosen!
https://www.youtube.com/watch?v=yFgSRM1ANjU
:lol: :lol: :top: :top:

kollber
Beiträge: 32
Registriert: Fr Jul 20, 2018 12:52 pm

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von kollber » Mo Jul 23, 2018 9:50 am

Ciao, Ciao Mesut.

kollber
Beiträge: 32
Registriert: Fr Jul 20, 2018 12:52 pm

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von kollber » Mo Jul 23, 2018 10:00 am

Ciao, Ciao Mesut.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » Mi Jul 25, 2018 1:47 am

Jaqui hat geschrieben:
Fr Jul 20, 2018 6:27 pm
Alles klar. Dann untersuchen wir mal den WM-Kader von Frankreich:
Von den Torhütern sind Hugo Lloris und Alphonse Areola in Frankreich geboren, Steve Mandanda in Kinshasa, seine Familie ist mit 2 Jahren nach Frankreich gezogen. Ich gehe mal davon aus, dass er erst danach das Torwartspiel gelernt hat.
Von den 8 Abwehrspielern stammt einzig Samuel Umtiti aus Kamerun (Yaoundé), auch er ist mit 2 Jahren mit seiner Familie nach Frankreich gekommen, wahrscheinlich nicht, weil er so ein guter Fussballer war. Die anderen 7 Verteidiger sind in Frankreich geboren.
Der Rest des Kaders ist (mit Ausnahme von Thomas Lemar, der in Baie-Mahault auf Guadeloupe, einem französischen Überseedepartement geboren ist) in Frankreich geboren.

Was ist genau das Problem mit Nachwuchsförderung?
Wie ich schon sagte, das mag sich nicht jedem erschliessen.
Ich habe ueber Deutschland nachgedacht, F ist mir Schnuppe, im Grunde spielen im Nationalteam und in der F Liga Afrikaner in steigender Anzahl, Franzosen gibt es nicht mehr
Ausser die Kaste Macron, Rothschild und Konsorten, die heiraten und begatten sich bereits solange untereinander, dass dieser Kaste schon so langsam die Broesel aus dem Hirn rieseln, am Ende ist dann ist auch damit Schluss.

Es geht auch nicht nur um die Nationalmannschaft, wir haben da auch andere Ligen, in denen Talente spielen koennten, die aus falsch verstandenem Migrationsgewinsel benachteiligt werden.
Oder glaubst Du, dass wir einen Mesut nicht leicht ersetzen koennen?
Was auffaellt ist, dass in den Teams von Frankreich, Belgien, England, Deutschland und vor allem der Schweiz fast ausschliesslich Migranten spielen, bzw. im Kader sind.
Ist das vielleicht auch der Grund für den selbstgewählten Spitznamen „Die Mannschaft“, da es tatsächlich sehr schwierig geworden ist, diesen Nationenmix als Nationalmannschaft zu bezeichnen?
Okay, dass fuehrt nun vielleicht ein wenig zu weit weg vom eigentlichen Thema, hat dennoch (fuer mich) eine Berechtigung als Frage.
Nun darf man mir bitte nicht mit Nachwuchsproblemen kommen, da diese Familienpolitik seit 20 Jahren darauf ausgerichtet, die Familie als Institution in Deutschland zu zerstoeren. Entweder muessen beide arbeiten, um zu ueberleben, oder man haelt den Egotrip zwecks Selbstverwirklichung und den Lebensstandard ohne Kinder fuer wichtiger als den Beitrag zur Gesellschaft.....wie auch immer, was ich andeuten will, ist, dass es eben micht nur um das Nationalteam geht.

Oder wird Deutschland deswegen mit Asylanten geflutet, weil wir nicht genug Fussballspieler mehr haben, da die deutschen lieber fett auf der Couch sitzen und PS spielen?
In der Summe.....schleicht sich da ein Gefuehl ein, das man wohl als "hoffnungslos" beschreiben koennte.

Klar kann man jetzt sagen, macht doch nichts!
Da haette ich dann mal die eine Frage auf der Zunge, die ich besser nicht stellen moechte/sollte.....
Beginnt mit: "Was macht euch denn glauben......"
Meerissnich.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

kollber
Beiträge: 32
Registriert: Fr Jul 20, 2018 12:52 pm

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von kollber » Mi Jul 25, 2018 7:53 am

:shake:
Solche Beiträge in nüchternem Zustand zu verfassen, muss sehr schwierig sein.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2182
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Alboreto » Mi Jul 25, 2018 9:13 am

Arno hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 1:47 am

Oder wird Deutschland deswegen mit Asylanten geflutet, weil wir nicht genug Fussballspieler mehr haben, da die deutschen lieber fett auf der Couch sitzen und PS spielen?
Völlig richtig! Sieht man doch hier im Forum: die grössten Dampfplauderer und Hetzer hocken scheinbar unentwegt am PC und posten, setzen aber keinen Nachwuchs in die Welt (Du vermutlich als einer der wenigen hier schon, aber Du hast sie ja wohl ins Ausland mitgenommen bevor sie irgend etwas produktives in der BRD beitragen konnten, insofern bist Du nicht besser). Wie soll das Land damit auf Dauer überleben? Die Industrie merkt heute schon den Mangel. In ein paar Jahren wirst Du froh sein, wenn wenigstens noch einige der heutigen Flüchtlinge Deine Rente bezahlen, Biodeutsche würden das nicht mehr schaffen, weil es zu wenige davon gibt.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15641
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von shuyuan » Mi Jul 25, 2018 9:24 am

Alboreto hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 9:13 am
Sieht man doch hier im Forum: die grössten Dampfplauderer und Hetzer hocken scheinbar unentwegt am PC und posten, setzen aber keinen Nachwuchs in die Welt
was ein Quark.
jeder hat einen pc ständig bei sich, nennt sich Smartphone . Woher willst du eigentlich wissen wer keinen NAchwuchs in die Welt setzt :lol: :shake:
Du weisst garnichts. Kommst aus einer Zeit, wo man sich über sowas kaum gedanken gemacht hat:
Es gibt meist nur einen Mangel an Fachkräften ,die nicht gleichzeitig 3 untertarifliche befristete Arbeistsklavenverträge unterschreiben wollen um zu überleben...
bist entschuldigt. Nennt man betriebsblind.

ist schon bezeichnend, dass es einen gesetzlichen Mindestlohn geben muss.... :zzz:

Und so ein Multimillionär Özil jammert und kommt mit der Rassistenkeule... :lol:
Ihr habts verdient.

Jaqui
Beiträge: 11245
Registriert: Mo Feb 12, 2001 1:01 am

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Jaqui » Mi Jul 25, 2018 9:51 am

Wir hatten die Diskussion hier kürzlich auch, wieso es so viele Secondos (wie man sie bei uns nennt) in den Spitzensport/die Nationalmannschaft schaffen und die Leute mit Schweizer Vorfahren eher weniger. Unser Konsens war am Schluss, dass die Secondos alles auf eine Karte setzen und alles für den Sport aufgeben (und dazu gehört nicht nur die Person selber, sondern auch die Eltern, vielleicht sogar Onkel, Tanke, Cousins usw.), während die Schweizer mit Schweizer Vorfahren lieber auf Nummer sicher gehen und eine Ausbildung absolvieren. Aber das wollen die Bünzlischweizer oder die Rechten halt nicht hören...

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » So Jul 29, 2018 10:14 am

Alboreto hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 9:13 am
Völlig richtig! Sieht man doch hier im Forum: die grössten Dampfplauderer und Hetzer hocken scheinbar unentwegt am PC und posten, setzen aber keinen Nachwuchs in die Welt (Du vermutlich als einer der wenigen hier schon, aber Du hast sie ja wohl ins Ausland mitgenommen bevor sie irgend etwas produktives in der BRD beitragen konnten, insofern bist Du nicht besser). Wie soll das Land damit auf Dauer überleben? Die Industrie merkt heute schon den Mangel. In ein paar Jahren wirst Du froh sein, wenn wenigstens noch einige der heutigen Flüchtlinge Deine Rente bezahlen, Biodeutsche würden das nicht mehr schaffen, weil es zu wenige davon gibt.
Selbstverstaendlich irrst du dich.
Wie immer.
Eigentlich geht es dich mein Privatleben nicht an, so langsam gehen mir aber die Vermutungen und Behauptungen auf den Sack.
Deswegen und um DIESES Thema abzuschliessen:
Meine Söhne leben und arbeiten in Deutschland und zahlen auch Steuern.
Wenn ich mir deine Beiträge so ansehe, zahlen sie auch sicher deutlich mehr Steuern als du.
Meine Tohter ist 10, die ist selbstverständlich mit, spricht bereits 4 Sprachen und wird sicher nicht in Deutschland arbeiten, um Schwachköpfe durchzufüttern.
Ich denke, bei dem Begriff Hetzer solltest du erst einmal an dich selber denken.
Denn dein "Beitrag" ist von Anfang bis Ende Hetze.
Meerissnich

Und noch etwas: Die INdustrie hat definitv keinen Mangel an irgendetwas.
Schon gar nicht (mehr) an Fachkräften.
Das Thema ist durch.
In ein paar Jahren wird es keine nennenswerte Industrie in Deutschland mehr geben.
Der Glaube, dass die Invasoren deine Rente bezahlen, ist und bleibt ein Glaube, in den Ländern um uns herum tun sie das nicht. Dennoch kann man gerne an alles Gute weiter glauben.
Zuletzt geändert von Arno am So Jul 29, 2018 10:28 am, insgesamt 3-mal geändert.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » So Jul 29, 2018 10:17 am

Jaqui hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 9:51 am
Wir hatten die Diskussion hier kürzlich auch, wieso es so viele Secondos (wie man sie bei uns nennt) in den Spitzensport/die Nationalmannschaft schaffen und die Leute mit Schweizer Vorfahren eher weniger. Unser Konsens war am Schluss, dass die Secondos alles auf eine Karte setzen und alles für den Sport aufgeben (und dazu gehört nicht nur die Person selber, sondern auch die Eltern, vielleicht sogar Onkel, Tanke, Cousins usw.), während die Schweizer mit Schweizer Vorfahren lieber auf Nummer sicher gehen und eine Ausbildung absolvieren. Aber das wollen die Bünzlischweizer oder die Rechten halt nicht hören...
Das ist mal ein Argument, was sticht.
Auch in meinem Umfeld heisst es, erst einmal Ausbildung/Schule fertig machen......
Das ist ein Fehler, den habe ich auch gemacht.
Wie auch immer, es ist leider Fakt, auch in Deutschland will das keiner hören.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2182
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Alboreto » So Jul 29, 2018 2:49 pm

Arno hat geschrieben:
So Jul 29, 2018 10:14 am
Und noch etwas: Die INdustrie hat definitv keinen Mangel an irgendetwas.
Schon gar nicht (mehr) an Fachkräften.
Das Thema ist durch.
In ein paar Jahren wird es keine nennenswerte Industrie in Deutschland mehr geben.
Der Glaube, dass die Invasoren deine Rente bezahlen, ist und bleibt ein Glaube, in den Ländern um uns herum tun sie das nicht. Dennoch kann man gerne an alles Gute weiter glauben.
Oha, bist wohl noch älter als ich dachte, erklärt dann vielleicht auch z.T. Deine, wie soll ich sagen... "konservative" Haltung.

Trotzdem bleib ich dabei, weil ich aus gesicherter Quelle weiß (was Du natürlich nicht glauben wirst, juckt mich aber nicht), dass Wirtschafts- und Industrieverbände Druck auf die Regierung ausgeübt haben, neue Arbeitskräfte ins Land zu lassen, da es schon jetzt zu wenige Arbeiter (genauso aber auch z.B. Ärzte und andere "Studierte") in den verschiedensten Bereichen gibt und im Gegensatz zu Deinen unqualifizierten Meinungen die meisten Firmen NICHT vorhaben das Land zu verlassen. Würde es genug einheimische Kräfte geben, würden wir hier nicht über solche Themen reden, davon kannst Du ausgehen.

Siehe z.B. hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 03049.html; gibt es auch aus anderen Quellen, falls Dir der Spiegel zu links ist.
Mal davon abgesehen, merk ich das seit Jahren bei uns oder anderen bekannten StB-Kanzleien auch ganz gut selber: Wehe man sucht jemanden und das in einer Branche, der es eigentlich noch ganz gut geht!

Und zur Rente: Es ging nicht um meine Rente, die wird aus diversen anderen Töpfen kommen, so gut wie nicht von der BfA. Es geht um Deine, die Dir ja irgendwer bezahlen wird müssen, wenn es bei Dir so weit ist. Wenn Du also davon ausgehst, dass die Wirtschaft abwandern wird und es bald nichts mehr davon in Deutschland geben wird, Flüchtlinge nie arbeiten werden und deshalb nichts einzahlen werden, wieso gehst Du dann offensichtlich davon aus, dass Du noch Rente erhalten wirst? (Ich gehe davon aus, dass Du dass Du Ahnung hast, wie das Rentensystem funktioniert: Deine mal bezahlten RV-Beiträge sind alle an die damaligen Rentner geflossen, irgendwer wird für Dich einzahlen müssen, wenn es mal soweit ist).

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6132
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Jan » So Jul 29, 2018 3:09 pm

Du raffst es einfach nicht, meinste das Kruppzeugs, das die letzte 3 Jahre gekommen ist,für irgendwas in der Wirtschaft zu gebrauchen, ganz davon ab das es in naher Zukunft weniger Industrie geben wird ?

Wenn es 10 % von den 2 Millionen die gekommen sind, ist das schon viel, der Rest ist alles nur Müll, und ein direkter Gang in unsere Sozialsysteme, brauchst bloß ein Blick auf unsere Tafeln setzen...dort herrscht jetzt schon Krieg.

Deswegen sollte es ja auch ein Einwanderungsgesetz geben, damit WIR aussuchen wen wir haben wollen, alâ Australien z.B.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2182
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Alboreto » So Jul 29, 2018 5:14 pm

Jan hat geschrieben:
So Jul 29, 2018 3:09 pm
Du raffst es einfach nicht, meinste das Kruppzeugs, das die letzte 3 Jahre gekommen ist,für irgendwas in der Wirtschaft zu gebrauchen, ganz davon ab das es in naher Zukunft weniger Industrie geben wird ?

Wenn es 10 % von den 2 Millionen die gekommen sind, ist das schon viel, der Rest ist alles nur Müll, und ein direkter Gang in unsere Sozialsysteme, brauchst bloß ein Blick auf unsere Tafeln setzen...dort herrscht jetzt schon Krieg.

Deswegen sollte es ja auch ein Einwanderungsgesetz geben, damit WIR aussuchen wen wir haben wollen, alâ Australien z.B.
Ich hab nie behauptet, dass ich in den Flüchtlingen die Lösung sehe. Aber wenn man hier quasi das Feld räumt, sei es durch Auswanderung oder durch aussterben der Bevölkerung, muss man sich nicht wundern, wenn solche Entscheidungen von Politik/Wirtschaft kommen. Gleichzeitig als Auswanderer zu behaupten, dass es bald eh keine Wirtschaft hier mehr gibt, weil alles und jeder abhauen wird und dann aber davon auszugehen, dass man weiterhin ohne "Nachschub" künftig Rente kassieren wird, ist vorsichtig formuliert unlogisch.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6132
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Jan » So Jul 29, 2018 7:56 pm

Rente ist ein ganz anderes Thema, da müsste kräftig umgebaut werden alâ Schröder, da traut sich kein Politiker ran, weil das richtig schmerzlich werden würde, für einige, und damit Wählerstimmen kostet.

Aber wenn da nix passiert, ist in spätestens 15 Jahren die Rentenkasse leer.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15641
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 30, 2018 10:19 am

Alboreto hat geschrieben:
So Jul 29, 2018 2:49 pm

Trotzdem bleib ich dabei, weil ich aus gesicherter Quelle weiß (was Du natürlich nicht glauben wirst, juckt mich aber nicht), dass Wirtschafts- und Industrieverbände Druck auf die Regierung ausgeübt haben, neue Arbeitskräfte ins Land zu lassen, da es schon jetzt zu wenige Arbeiter (genauso aber auch z.B. Ärzte und andere "Studierte") in den verschiedensten Bereichen gibt und im Gegensatz zu Deinen unqualifizierten Meinungen die meisten Firmen NICHT vorhaben das Land zu verlassen. Würde es genug einheimische Kräfte geben, würden wir hier nicht über solche Themen reden, davon kannst Du ausgehen.

Wir kriegen bald zu hören, wir machen aus jedem Thread ein Politikum. Aber anscheinend polarisiert dieses Thema mehr Sport.
Die Mär vom Fachkräftemangel
kannst du dir auch mal geben.
Arbeiter ohne berufsausbildung gibt es auch genügend.

Einzig was fehlt sind ausgebildete Menschen, die unter tarif oder knapp am mindestlohn arbeiten wollen.
Und die Grossfirmen hier zahlen inzwischen die wenigsten Abgaben und Steuern im europäischen Vergleich.
Es geht um maximalen Profit und wenn ich mir anschaue wer da mit wem verstrickt ist Wirtschaft / Politik, glaubt auch nur noch ein Dummbatz daran, dass Politik nicht von den Wirtschaftsbossen gelenkt wird.
Also was willst du da erzählen ?

kollber
Beiträge: 32
Registriert: Fr Jul 20, 2018 12:52 pm

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von kollber » Mo Jul 30, 2018 3:24 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Jul 30, 2018 10:19 am

Es geht um maximalen Profit und wenn ich mir anschaue wer da mit wem verstrickt ist Wirtschaft / Politik, glaubt auch nur noch ein Dummbatz daran, dass Politik nicht von den Wirtschaftsbossen gelenkt wird.
Also was willst du da erzählen ?
:lol: :lol: :lol:

.......ach so, dann ist ja nicht die Merkel an allem schuld? Böse Bosse.

Und das im Fussballfaden. :shake:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15641
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 30, 2018 3:55 pm

yo, du labertasche hast nichts beizutragen ? WM ist aus , nicht gemerkt wa?
Warum schreibst du das nich alboreto du Held ?

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17097
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Arno » Di Jul 31, 2018 3:09 am

Alboreto hat geschrieben:
So Jul 29, 2018 5:14 pm
Ich hab nie behauptet, dass ich in den Flüchtlingen die Lösung sehe. Aber wenn man hier quasi das Feld räumt, sei es durch Auswanderung oder durch aussterben der Bevölkerung, muss man sich nicht wundern, wenn solche Entscheidungen von Politik/Wirtschaft kommen. Gleichzeitig als Auswanderer zu behaupten, dass es bald eh keine Wirtschaft hier mehr gibt, weil alles und jeder abhauen wird und dann aber davon auszugehen, dass man weiterhin ohne "Nachschub" künftig Rente kassieren wird, ist vorsichtig formuliert unlogisch.
Nicht alles und jeder wird Deutschland verlassen
Es geht in erster Linie um die Kernindustrie und -produktion in Deutschland.
Das hat verschiedene Gruende, musst du ja nicht glauben.
Dir stehen ja, wie du sagst, ernsthafte und serioese Quellen zur Verfuegung, dann brauche ich das nicht zu erklaeren.
Das "Aussterben"der Deutschen ist ein Prozess der mit den Sozis und der wirtschaftlichen Zerstoerung der Familie begann. Wenn eine politisch Partei in der Regierungsverantwortung das wirklich haette aendern wollen, es war Zeit genug.
Nun ist es zu spaet.

Das eigentlich lustige an deiner Ansicht ist, dass du jedem Invasor es zugestehst, nach Deutschland zu kommen und Arbeit zu suchen, den Deutschen es aber als negativ ankreidest, wenn sie ihrer Arbeit hinterher ziehen.
Dasliegt selbstverstaendlich auch an der irrigen Annahme, dieses Invasoren wuerden dann fuer irgendwelche deiner Rentenansprueche gerade stehen.
Sogar heute ist klar zu belegen, dass sowohl halbwegs "integrierte" Invasoren, aber vorallem die sogenannten Asylanten ihr Geld ins Ausland schicken, das faengt beim H4ler ja schon an. Wieso sind denn die Armenkuechen von den Invasoren so belagert?
Gleichzeitig entziehen sie Deutschland BIP, dessen relevante Bedeutung wirst du vermutlich nicht verstehen.

Noch eine persoenliche Sache:
Ja,ich bin schon aelter, was macht dich glauben, ich sei deswegen konservativ?
Deine klischeehafte Aufarbeitung von Diskussionsthemen zeigt eher eine ziemlich eingeschraenkte, eben durch Stigmatisierung beschraenkte Sicht auf die Dinge.
Wie schon in den anderen vielen Dingen DEINER VERMUTUNG ueber meine Person, liegst du mal wieder voellig daneben.
So langsam sollte dir das zu denken geben,finde ich.
Falls nicht, macht nichts. Jedenfalls mir nicht.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2182
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von Alboreto » Di Jul 31, 2018 12:17 pm

Arno hat geschrieben:
Di Jul 31, 2018 3:09 am

Das eigentlich lustige an deiner Ansicht ist, dass du jedem Invasor es zugestehst, nach Deutschland zu kommen und Arbeit zu suchen, den Deutschen es aber als negativ ankreidest, wenn sie ihrer Arbeit hinterher ziehen.
Dasliegt selbstverstaendlich auch an der irrigen Annahme, dieses Invasoren wuerden dann fuer irgendwelche deiner Rentenansprueche gerade stehen.
Sogar heute ist klar zu belegen, dass sowohl halbwegs "integrierte" Invasoren, aber vorallem die sogenannten Asylanten ihr Geld ins Ausland schicken, das faengt beim H4ler ja schon an. Wieso sind denn die Armenkuechen von den Invasoren so belagert?
Gleichzeitig entziehen sie Deutschland BIP, dessen relevante Bedeutung wirst du vermutlich nicht verstehen.
Wieso kommst Du eigentlich auf das schmale Brett, dass ich es gut oder positiv finde, wie es hier bzgl. Einwanderung läuft? Nur weil ich nicht wie Du die radikale, menschenverachtende schwarz-weiß Malerei teile und alles und jeden, der nicht deutsch ist auf den Mond jagen will? Auf irgendwelche Wirtschaftsflüchtlinge, die nur zum Abzocken hier aufkreuzen, sich nicht integrieren wollen und straffällig werden, hab ich genauso wenig Bock wie Du. Weil es aber ein Asylrecht für wirklich Schutzbedürftige geben muss (und das zu Recht), ist es in der Realität nunmal nicht so einfach den Laden dicht zu machen, wie Du es Dir ausmalst, schon gar nicht, wenn die "anderen" viel mehr sind wie wir (siehe gerade die spanischen Enklaven in Afrika: die werden einfach überrannt).

Insofern ist meine Ansicht von Dir und den deshalb hier einreisenden Wirtschaftsflüchtlingen (also denen, sie nicht wirklich hilfsbedürftig und politisch verfolgt sind) eine ziemlich identische. Das ausgerechnet Du hier so rumstänkerst, der a) ein recht ähnliches Verhalten an den Tag legt und b) mit dazu beiträgst, dass sie gebraucht werden, versteh ich nicht. Kriegst Du Geld dafür?

Übrigens: Wenn aber einer hier mal in Lohn und Brot ist, kann er in die Heimat schicken was er will, aber die fürs Allgemeinwohl gedachten Abgaben (Lohnsteuer, Sozial- Und Rentenversicherungsbeiträge) werden vom Arbeitgeber einbehalten und abgeführt.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15641
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Der Thread zur Fußball-WM 2018

Beitrag von shuyuan » Di Jul 31, 2018 4:12 pm

Alboreto hat geschrieben:
Di Jul 31, 2018 12:17 pm
Wieso kommst Du eigentlich auf das schmale Brett, dass ich es gut oder positiv finde, wie es hier bzgl. Einwanderung läuft?
wer sagt denn das du position beziehst ?
Warum sollte Mutti sonst alle einladen? Aus purer Menschenfreude? Wohl kaum. Deutsche bekommen einfach zu wenig Kinder und die Wirtschaft sucht halt Leute, künftig noch viel mehr als heute.
Ist das nicht Dein Text vom Januar dieses Jahres?

Antworten