rFactor 2: Vielen Neuerungen bei Autos, Strecken und im Spiel

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25078
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

rFactor 2: Vielen Neuerungen bei Autos, Strecken und im Spiel

Beitrag von Redaktion » Fr Dez 20, 2019 2:02 pm

Studio 397 versüßt Simracern die Feiertage mit vielen neuen Add-ons und einer Testmöglichkeit der neuen Benutzeroberfläche

Weihnachten ist zwar erst in ein paar Tagen, doch von Studio 397 gibt es für rFactor 2-Piloten schon etwas früher eine Reihe von Geschenken in Form neuer Spielinhalte. Während im Steam-Wintersale auf diverse rF2-Erweiterungen ein satter Nachlass in Höhe von 50 Prozent geboten wird, dürfen sich alle Simracer die den Audi R8 GT3 in ihrer rF2-Fahrzeugsammlung haben über ein kostenloses Upgrade freuen, den Audi R8 GT3 LMS Evo/Audi R8 GT3 2019 (hier klicken und den Trailer aufrufen).

Ebenfalls für Freude sorgen dürften die weiteren Neuigkeiten wie zum Beispiel der für 8.99 EUR zu habende entlang der Cote d´Azur führende neue Kurs Circuit d´Azur (hier den Trailer ansehen).

Außerdem wartet im rF2-Store mit dem 450 PS starken BMW M2 Clubsport eine noch etwas schärfere Version des Anfang des Monats veröffentlichten BMW M2 CS Racing. Und wer auf Gokarts abfährt, kann einen Blick auf das "KartSim Track Pack" werfen, dessen neue Strecken Adria Karting Raceway, Kristianstad und Alaharma Circuit, auch bekannt als Mika Salo Circuit, für je 6.99 EUR angeboten werden.

Zu Weihnachten wird Studio 397 ein Update für den Tatuus TRS FT-60 veröffentlichen und bei der Gelegenheit wird die Tatuus-Erweiterung ebenfalls einer Renovierung unterzogen die sich aus kleineren Anpassungen der F4- und F3-Wagen zusammensetzt, den FT60 hinzufügt und fünf neue Strecken - Highlands, Teretonga, Pukekohe, Manfeild und Hampton Downs - hinzufügt die im Workshop kostenlos herunterladbar sein werden.

Was gibt es weiter an Neuigkeiten? Die Strecke Le Mans wurde dahingehend überarbeitet, dass diese von den letzten grafischen Entwicklungsarbeiten profitiert und auch der Circuit Zandvoort hat hat ein paar Korrekturen und Anpassungen einschließlich dem 2020-Grand-Prix-Banner, erhalten.

Die neue Benutzeroberfläche wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach thematisiert und im November-Rückblick ein öffentlicher Betatest in Aussicht gestellt. Ab sofort lässt sich die neue UI testen. Hierzu ist in Steam über BIBLIOTHEK, rechter Mausklick auf rFactor 2, weiter über "Einstellungen", "Betas" die "Public-Beta" auszuwählen. Vorher empfiehlt es sich ein Backup des eigenen Profils und der Spielstandsdateien anzulegen. Damit ist sichergestellt, dass im Falle eines Problems mit der Betaversion der letzte funktionierende Stand des Spiels schnell wiederhergestellt werden kann.

Im Zusammenhang mit der neuen UI hat man aus Kompatibilitätsgründen die gesamten Fahrzeuge überarbeitet und hier und dort noch einige kleinere Updates vorgenommen die nachfolgend aufgelistet werden. Mit Blick auf das neue Jahr kündigt Studio 397 die Ausrichtung der "rFactor 2 Major Series" an, einer Langstreckenrennserie bestehend aus vier großen Events die über 2020 verteilt stattfinden werden.

Original-News aufrufen

Antworten