GRID: Fahrzeugliste aktualisiert, Einzelheiten zu DLC, AI un

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20386
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

GRID: Fahrzeugliste aktualisiert, Einzelheiten zu DLC, AI un

Beitrag von Redaktion » Fr Aug 02, 2019 9:47 am

Codemasters hat Teil 2 der offiziellen Fahrzeugliste freigegeben und steht Rede und Antwort zu Autos, Multiplayer-Modus, AI, kostenpflichtigen und kostenlosen DLC

Mit der Bekanntgabe der ersten 12 Fahrzeuge die in GRID fahrbar sind im Juni, hat Codemasters bei den Fans des Franchises und allen deren Interesse durch die offizielle Ankündigung geweckt wurde ins Schwarze getroffen. Die Folge ist der Wunsch nach weiteren Details welche Hersteller und Autos noch dabei sind.

Genau diesem Verlangen kommen die Entwickler nun nach und haben, zusammen mit der Nachricht, dass zwei Boliden aus der IMSA WeatherTech Sports Car Championship - Acura DPi (2018) und Cadillac DPi-V.R. (2018) - dabei sein werden, Teil 2 der offiziell bestätigten Fahrzeugliste veröffentlicht. Darauf finden sich Aston Martin Vantage GT4 (GT), Honda Civic Type R TCR (Touring), Mazda RX-7 Panspeed (Tuner), Mitsubishi Lancer Evolution VI Time Attack (Tuner), Renault R26 (Open-Wheel), Subaru Impreza WRX (Tuner), Subaru WRX STI TC-2 (Touring) und SRT Viper GTS-R (GT).

Darüber hinaus gibt es noch zu einigen weiteren Themen Informationen. So zum Beispiel die, dass GRID sowohl fürs Zocken mit dem Gamepad als auch mit Lenkrad ausgelegt ist. Auch künstliche Einschränkungen in Bezug darauf mit welchem Vehikel man auf welcher Strecke fahren kann gibt es nicht wirklich. Im Free Play-Modus wird es möglich sein das Auto der Wahl auf jeder Strecke, in jeder Richtung und zu jeder Tageszeit und Witterungsbedingung zu fahren. "Ihr wollt mit dem Renault R26 die Straßen von San Francisco entlangheizen? Viel Vergnügen! Oder wollt Ihr den Ferrari 488 GTE auf dem neuen Stadtrennkurs Havanna um die Kurven schmeißen? Kein Problem!"

Wo wir gerade bei den Spielmodi sind. Einen expliziten Demolition Derby-Modus gibt es nicht. Doch das heißt nicht, dass es nicht einige Bereiche geben wird in denen man sich von seiner angriffslustigen Seite zeigen darf. Details was das bedeutet heben sich die Briten momentan noch auf, versprechen aber diese bis zum ja nicht mehr weit entfernten Releasetermin zu liefern. Auch in Sachen Infos zum Multiplayer gilt das vorläufig. "Im neuen GRID gibt es neue Wege für die Spieler ihre Fähigkeiten und einzigartigen Stil offen zu zeigen, mit einem Levelsystem, Auszeichnungen und Spielerkarten", heißt es dazu im Moment.

Der intensive Karrieremodus wurde bereits ausführlich behandelt und hierbei auch das Thema Rivalitäten angeschnitten. Fans des Franchises dürfte es freuen zu hören, dass das "AI-System mit 400 unterschiedlichen Persönlichkeiten" auch "einige der alten GRID-Kontrahenten" enthält die sich Seite an Seite mit neuen Herausforderern wie zum Beispiel die FA Racing-Piloten Fernando Alonso und Jamie Chadwick finden.

Auch den Plan GRID nach Release lange Zeit mit neuen Inhalten spielenswert zu halten, hat Codemasters bereits durchblicken lassen. Dazu heißt es nun noch einmal: "Spieler der Ultimate Edition werden exklusive Autos, Events und Ziele sowie Fahrzeugdesigns und andere visuelle Gegenstände erhalten. Wir haben vor den Karrieremodus nach dem Launch um an die 100 weitere Events aufzustocken und damit beinahe zu verdoppeln. Und wer die Ultimate Edition nicht besitzt erhält ebenso brandneue Spielinhalte, einschließlich Autos und Strecken, und zwar ohne zusätzliche Kosten."

Original-News aufrufen

Antworten