DiRT Rally 2.0: VR-Support, Fahrzeugdesigns, Grafikunterschi

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24422
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

DiRT Rally 2.0: VR-Support, Fahrzeugdesigns, Grafikunterschi

Beitrag von Redaktion » Sa Jun 29, 2019 12:50 pm

Codemasters wirft einen Blick voraus auf die Season Two-Spielinhalte die Anfang Juli kommen und erklärt die Grafikunterschiede zwischen PS4 und PS4 Pro/Xbox One und Xbox One X

Am Dienstag, 2. Juli 2019 wird Codemasters für DiRT Rally 2.0 weitere Season Two-Spielinhalte veröffentlichen. Freuen dürfen sich alle Piloten auf den 290 PS starken Porsche 911 SC RS und die Gruppe-B-Legende Lancia 037 Evo 2. Beide Fahrzeuge werden als eigenständiges DLC und Bestandteil der DiRT Rally 2.0 Season 2 erhältlich sein. Spieler die die Deluxe Edition besitzen erhalten die Autos so. Alle anderen können die Standard-Version mit dem Deluxe Content Pack um die neuen Inhalte der Season 1 und 2 aufwerten.

Ebenfalls zu Beginn der nächsten Woche wird es für den Chevrolet Camaro GT4.R, Ford Fiesta Rallycross (MK8), Ford Mustang GT4, Renault 5 Turbo und Peugeot 208 T16 R5 ein neues Fahrzeugdesign geben. Definitiv noch länger dauert das Thema VR. Offiziell verbrieft und versiegelt ist die Bestätigung von Codemasters, dass man DiRT Rally 2.0 eine Virtual Reality-Unterstützung zukommen lassen wird. Das Entwicklerteam arbeitet bereits hart daran.

Ein anderes heißes Thema ist das der Grafik oder besser gesagt der Grafikunterschiede die es zwischen den Spielversionen für die Xbox One und PlayStation 4 und deren leistungsstärkeren Varianten Xbox One X und PS4 Pro gibt.

Dazu stellt das Entwicklerstudio klar, dass die Konsolenversion von DiRT Rally 2.0 für 60 frames per second im Fahrbetrieb (Replays 30 fps) konzipiert wurde und ein möglichst reibungsloses Fahrerlebnis der wichtigste Aspekt in Sachen Gameplayerlebnis ist. Deshalb verwenden die Xbox One und PlayStation 4 eine dynamische Anpassung der Grafikauflösung. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass nicht immer genügend Leistung zur Verfügung steht um dauerhaft 1080p mit 60 fps zu liefern.

Gerade bei der Xbox One ist deshalb in aufwendigeren Szenarios zu beobachten, dass die Auflösung zur Beibehaltung der Framerate reduziert wird. Eine dauerhafte 1080p mit 30 fps-Option gibt es jedoch nicht. Das liegt daran, dass einige Elemente der Physik direkt an die Framerate gekoppelt sind und eine Anpassung auf 30 fps zusätzliche Probleme verursachen würde.

Das Entwicklerteam lässt diesbezüglich wissen, dass es sich hierbei um einen Kernbereich der Spielfunktionalität handelt und ein Update nicht wahrscheinlich ist.

Auf der PS4 Pro wurden hingegen durch eines der letzten Updates Verbesserungen in der grafischen Qualität beobachtet. Dieses führt Codemasters auf ein PS4 Pro-Performance-Update in der Version 1.3 zurück auf das in den Infos zum Patch keine Angaben gemacht wurden. Die PS4 Pro-Version von DiRT Rally 2.0 nutzt nun eine Auflösung von 1440p (vormals 1080p). Bei der Xbox One X sieht es etwas anders aus. Hier wird seit Launch die 4K-Auflösung in 2160p verwendet.

Unterm Strich bedeutet das, dass PS4- und Xbox One-Besitzer mit den Grafikanpassungen im Spielbetrieb leben müssen werden und es von offizieller Seite dafür keine Lösung geben wird.

Original-News aufrufen

Antworten