RaceRoom Racing Experience: Neuigkeiten von Sector3 Studios

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 16985
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

RaceRoom Racing Experience: Neuigkeiten von Sector3 Studios

Beitrag von Redaktion » Fr Mär 15, 2019 5:02 pm

Die Entwickler der PC-Rennsimulation RaceRoom blicken voraus auf den nächsten Patch und einige Neuerungen auf die sich die Simracing-Community einstellen darf

Nachdem Ende Januar das bislang letzte Update für die PC-Rennsimulation RaceRoom erfolgte, steht demnächst wieder eine Aktualisierung an die auch einige Neuerungen zu bieten haben wird. So lässt Sector3 Studios wissen, dass man den Wunsch der Simracing-Community nach einer Einstellmöglichkeit für den Reifendruck erhört hat und mittendrin ist die einzelnen Fahrzeuge/Fahrzeugklassen auf das neue Feature umzustellen. Aktuell gibt es dieses im Betastatus bei der Formula RaceRoom Junior, Unannounced Formula car, Touring Classics, WTCR, Porsche 911 GT3 Cup (991.2), Porsche 911 Carrera (964), GTR2, GT4 Clubsport Trophy, Group C, Group 4 und Mercedes DTM 1995.

Außerdem wird es die sogenannten Bremsplatten geben, bei denen ein Reifen durch übermäßige Bremswirkung beschädigt wird, sodass sich das Fahrverhalten gravierend verschlechtert. Momentan wird das Feature bei den Fahrzeugklassen DTM 1992, Formula RaceRoom Junior, Group 4, Group C, GT4 Clubsport Trophy, GTR2, Porsche 911 Carrera (964), Porsche 911 GT3 Cup (991.2), WTCR, Touring Classics und Unannounced Formula car erprobt.

Ebenfalls im eigenen "Testlabor" befindet sich auch ein "brandneues System" mit dem sich die Auswirkungen von verbogenen Achsen und gebrochenen Federn akkurat abbilden lassen. Die Stärke der Kollision soll dabei direkt auf die individuellen Teile der Aufhängung wirken und das Fahrzeugverhalten in mitunter dramatischer Form verändern. Ein längerer Betatest ist hierbei fest vorgesehen, sodass sich die Racer noch etwas darauf gedulden und für den Moment mit einem Work-in-progress-Video dazu vorliebnehmen müssen.

Damit die Neuerungen nicht zu Frustrationen bei denjenigen führen die sich weniger als Harcore-Simracer sehen, wird zusammen mit der Einführung des neuen Features auch der Bereich Schadenseinstellungen überarbeitet. Bislang wird hier zwischen visuellen und mechanischen Schäden unterschieden. In Zukunft wird es in punkto Schaden die Auswahl zwischen Keiner, Minimal und Vollständig geben.

Kein Schaden bedeutet dann keinerlei visuelle Darstellung von Beschädigungen, keine mechanischen Beschädigungen, keine Reifenschäden und Bremsplatten und abfallenden Fahrzeugteile. Die Einstellung Minimal beinhaltet sowohl die optische Darstellung von Schäden als auch deren Auswirkungen auf das Fahrzeug mit Ausnahme von Reifenschäden, Bremsplatten, Aufhängungsschäden und abfallenden Rädern. Die Option Vollständig bedarf keiner großartigen Erklärung und aktiviert alle Features.

Eine weitere Baustelle der Entwickler sind die Dedicated Feature-Funktionen die aufgebohrt werden. J-F Charon nennt hier:

Session info block:Added list of connected players with their user ID, with a live count of their incident points.Added ability to kick a certain player outAdded current session and timerAdded a "Next Session" button and a "Restart Session" buttonCar selection list:Added car specific weight ballast (for your personal BOP adjustments)User management block:Added user specific weight ballast (for leagues with success ballast)Added management of banned usersThe weight penalties will also be visible from the game itself, through the addition of a ballast column in the timing screen.

Mit dem nächsten RaceRoom-Update wird auch die Shared memory API mit dem Ziel im Bereich Telemetriedaten den Spielern mehr Möglichkeiten zu geben aktualisiert. Mods die den Shared memory verwenden müssen daher angepasst werden. Im Sector3 Studios-Forum gibt es weiterführende Informationen dazu. Außerdem werden die spielinternen Overlays erweitert. Eine Beispielapp soll die neuen und insgesamt als äußerst vielfältig beschriebenen Möglichkeiten demonstrieren.

Was die Spielinhalte anbelangt, dürfen sich RaceRoom-Piloten die die Strecke Oschersleben gekauft haben auf neue Layouts - "Motorcycle" A Course (fast turn 1 chicane), B Course (shortcut after turn 3), "Motorcycle" B Course (fast turn version) - einrichten. Des Weiteren sind einige Überarbeitungen im Bereich der Fahrphysik einzelner Klassen in Arbeit, aktuell die DTM 1992 und Touring Classic. Und mit Blick auf die Zukunft arbeitet man auch daran elektrisch angetriebene Wagen in der Simulation zu unterstützen. Eine Aktualisierung des Fanatec SDK auf die aktuelle Version soll Besitzer der Fanatec-Lenkräder in den Genuss einiger bislang nicht genutzter Features kommen lassen.

Original-News aufrufen

Antworten