rFactor 2: Studio 397 rüstet auf, Formula E Gen 2 und weiter

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 15910
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

rFactor 2: Studio 397 rüstet auf, Formula E Gen 2 und weiter

Beitrag von Redaktion » Fr Feb 01, 2019 1:24 pm

Das rFactor 2-Entwicklerstudio berichtet über den Start in das Jahr und den gegenwärtigen Status von neuen Fahrzeugen über Erweiterungen bis zu Strecken

Studio 397 ist mit einer Vergrößerung der Belegschaft in das neue Jahr gestartet und hat damit die Kapazitäten geschaffen die man für die Erweiterung der Spielinhalte benötigt. Aktuell liegt der Fokus des Entwicklerteams darauf das Wettbewerbssystem zu erweitern und dieses in die neue Benutzeroberfläche zu integrieren. Ende des ersten Quartals 2019 dürfen die rFactor 2-Fans diesbezüglich mit mehr Details rechnen.

Zu den Tatuus-Fahrzeugen teilt man mit, dass die Physik der Boliden praktisch mit Ausnahme des Feintunings der 3D-Modelle und Verwendung des neuen Materialsystems fertig sind. Die Fahrzeuge sollen als Teil eines Pakets das viele reale Designs enthält sobald wie möglich veröffentlicht werden. Erforderlich ist hierfür aber unter anderem die noch ausstehende Freigabe der Teams, weshalb weiterhin kein Termin benannt werden kann. Zu der eigentlich überfälligen rF2-Reiza-Erweiterung gibt es ebenalls Neuigkeiten die auch die längere Wartezeit erklären vermögen. Gegenwärtig werden alle Fahrzeuge auf das neue Materialsystem umgestellt.

Als erste rF2-Strecke wird die Nordschleife komplett mit dem neuen Materialsystem erstellt. Jedoch wird sich die Veröffentlichung, die ursprünglich zum Ende des ersten Quartals angepeilt wurde, verschieben da man die Daten vom Streckenscan erst mit zweimonatiger Verspätung erhalten hat. Neben der Anpassung der Fahrzeuge an das neue Materialsystem, stehen bei Studio 397 derzeit auch die Bereitstellung von aktualisierten Templates für die Moddingcommunity, die Verbesserung der bestehenden Designs und neue PBR-basierte Shader für die Verwendung bei den Strecken und Fahrzeugen auf dem Aufgabenzettel. Darüber hinaus arbeitet man nach eigenen Angaben "an einer Reihe an Features" mit denen das Spielerlebnis gesteigert werden soll, geht derzeit aber nicht genauer darauf ein um was es sich handelt.

Für das GT3-Challengers-Paket hat man einige neue Designs und einen Guide erstellt zu dem es mit dem nächsten Roadmap-Update weitere Details geben soll. Die erste Version der sich an Einsteiger und erfahrene Personen richtenden Anleitung kann unter https://docs.studio-397.com/users-guide ... ial-system abgerufen werden. Abschließend gibt es noch für Formula E-Fans die Bestätigung, dass die zweite Generation des Boliden der rein mit elektrischem Antrieb ausgestatteten Rennwagen zusammen mit allen aktuellen Designs und Helmen und der Fantasy-Strecke Lester Formula E Edition "soon" in rFactor 2 fahrbar sein wird.

Original-News aufrufen

Antworten