Automobilista 2: Release der Version 1.0, neue Spielinhalte

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Gaming-Szene mit Schwerpunkt auf Rennspiele
Antworten
Redaktion
Beiträge: 30283
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Automobilista 2: Release der Version 1.0, neue Spielinhalte

Beitrag von Redaktion » Di Jun 30, 2020 5:01 pm

Reiza Studios gibt den Release der Version 1.0 bekannt, informiert was sich seit der letzten Early-Access-Version getan hat und auf welche neuen Spielinhalte die Racer gespannt sein dürfen

Reiza Studios hat den Rückblick auf den Monat Juni diesmal etwas früher veröffentlicht und in diesem Zusammenhang die Veröffentlichung der Releaseversion 1.0 von Automobilista 2 für den 30. Juni 2020 angekündigt. Die PC-Version der Rennsimulation wird im Laufe des Tages via Steam erscheinen und soll seit der Mitte des Monats bereitgestellten Early-Access-Version 0.9.7.0 noch einmal einen großen Sprung gemacht haben, größer als es vielleicht der Versionszähler erahnen lässt.

"Seit dem letzten Early Access-Update haben wir uns in den letzten Wochen weiter bemüht, um sicherzustellen, dass V1.0 ein großer Sprung gegenüber der V0.9.7.0 ist. Die V1.0 enthält eine Menge neuer Inhalte, wichtige Fortschritte in allen Bereichen des Spiels sowie den neuen, wenngleich in der ersten Version noch etwas eingeschränkten, Meisterschaftsmodus. Wir freuen uns, auch sagen zu können, dass wir die meisten Ziele, die wir uns für die Early Access-Phase gesetzt hatten, erreicht haben. Die noch fehlenden Kleinigkeiten werden nicht lange Zeit benötigen.

Die offizielle Veröffentlichung bedeutet natürlich nicht, dass das Spiel fertig ist. Wie wir immer wieder betonen, ist AMS2 ein langfristiges Projekt. Die Updates, die alle Bereiche der Entwicklung, sowie neue Fahrzeuge und Strecken (kostenlos und kostenpflichtig) einschließen, werden bis zum Jahresende und darüber hinaus in monatlichen Rhythmus erfolgen", erklärt Renato Simioni, der fortfährt und einen Ausblick auf die neuen Spielinhalte gibt.



So wird die drei Monate nach der Early-Access-Phase, der noch eine Beta-Testphase vorausgegangen war, erscheinende Releaseversion Fahrzeuge und Strecken aus Automobilista enthalten. "Wir haben die originale Stock Car-Saison 1979 komplett mit allen historischen Fahrzeugdesigns hinzugefügt, die Kartstrecke Granja Viana mit ihren neuesten Konfigurationen überarbeitet, das vermisste Autodromo Nelson Piquet in Brasilia und die Copa Montana-Serie wiederbelebt."

Weitere "Oldies" sind laut Simioni für dieses Jahr geplant. Als Highlights der Version 1.0 werden "eine klassische portugiesische Rennstrecke, der erste von zwei lizenzierten Ginettas (G55 GT4 Supercup und G58 die in der P1-Klasse der brasilianischen Langstreckenrennenserie teilnehmen), die überarbeitete F-Retro-Serie (Generation 1) mit nicht weniger als drei klassischen Grand Prix-Fahrzeugen - Lotus 72E, Brabham BT44 und Mclaren M23 - sowie eine stetig größer werdende Liste an historischen Strecken die bereits die 1970er-Versionen von Interlagos, Imola, Kyalami und Spielberg umfasst und der bald der Hockenheimring und Silverstone folgen", genannt.

Auch die Stock Car Brasil, mit der für Reiza in 2011 das Abenteuer eine Simulation zu veröffentlichen begonnen hat, ist Bestandteil von AMS2. Inkludiert sind verschiedene historische Saisons - die allererste 1979, sowie 1986, bald 1999 mit dem Chevrolet Omega, und die Fahrzeuge des Jahrgangs 2019. Die besondere Beziehung zwischen Entwicklerstudio und Lizenzinhaber ermöglicht es auch, dass die aktuelle Generation 2020 mit dem Toyota Corolla und dem Chevrolet Cruze fahrbar sein wird.



"Diese neue Generation Stock Cars wurde mit dem Ziel überarbeitet, die Fahrzeuge wieder näher an ihren Ursprung zu bringen. Obwohl sie auf dem Chassis JL09, das über das letzte Jahrzehnt verwendet wurde, basieren, sind die Wagen mehr in Richtung Stock Car und weniger prototypmäßig ausgelegt worden und besitzen nun Elemente der Serienfahrzeuge und im Vergleich zu den Fahrzeugen von 2019 viel weniger aerodynamische Komponenten."

Auch zum Thema Preis der Rennsimulation gibt es noch einmal Neuigkeiten. Während der Rabatt zum Beginn der Early-Access-Phase 40 Prozent betrug, wurde dieser im Verlauf auf derzeit 20 Prozent reduziert und sollte mit dem Release schließlich wegfallen, sodass AMS2 für 44.99 EUR offiziell angeboten wird. Auf Grund der gegenwärtig laufenden Steam-Sommeraktion, hat sich Reiza Studios aber dazu entschlossen "den gegenwärtigen Preis für ein paar weitere Wochen" beizubehalten.

Überdies hinaus gibt es noch einen weiteren Anreiz neben dem reduzierten Preis so früh wie möglich zuzuschlagen: Die erste DLC-Erweiterung Hockenheimring, die kurz auf die Version 1.0 folgen soll, wird allen Gamern die das Spiel in der Early-Access-Phase erstanden haben oder dies vor Ende der Steam-Sommeraktion tun geschenkt. Das Add-on umfasst die Versionen der badischen Rennstrecke von 1977, 1988 und 2001. Nach Ende der Promotion wird der Hockenheimring dann als einzelnes Paket und als Bestandteil des AMS2 2020-2021 Season Pass angeboten.

Original-News aufrufen

Antworten