Tuner verpasst Lexus RX und NX den wildesten Grill der Welt

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 29915
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Tuner verpasst Lexus RX und NX den wildesten Grill der Welt

Beitrag von Redaktion » Sa Jun 27, 2020 12:26 pm

Ein russischer Tuner verkauft wahnwitzig wirkende Karosseriebausätze für den Lexus NX und RX, die das Aussehen krass verändern

Was haben wir uns aufgeregt über den Riesengrill beim BMW 7er und X7 oder die XXL-Nieren des neuen 4er! Ab sofort werden wir zurückhaltend schweigen. Der russische Veredler SCL Global verkauft Karosseriebausätze für den Lexus RX und NX, die den japanischen Premium-SUVs eine unglaublich krasse Optik verleihen. Es ist definitiv kein Look für jemanden, der auf der Straße anonym bleiben will.

Die Firma nennt den RX-Bausatz "Goemon". Die auffälligste Stylingänderung befindet sich an der Vorderseite, wo sich ein facettenreicher und wahrhaft gigantomanischer Kühlergrill befindet, dessen Linien das Auge in die Mitte des Kühlergrills führen. Darunter befindet sich ein winziger Splitter, und in den Ecken befinden sich riesige Einlässe. Die Motorhaube hat scharfe Falten, die bis zur Windschutzscheibe reichen.

Die ausgestellten Radhäuser verleihen der überarbeiteten Karosserie noch mehr Kanten. Hinten montiert SCL Global einen Dachspoiler mit gezackter Form und einen Spoiler unter dem Fenster. Ein neuer Diffusor hat vertikale Streben und eine Öffnung in der Mitte für den Auspuff.

"Kotaro" ist der Name für den Karosseriebausatz des Lexus NX, und er bietet ein sehr ähnliches Gesamtbild. Wie beim aufgemotzten RX hat der Kühlergrill eine komplizierte Anordnung von vertikalen und horizontalen Elementen, die das Auge zur Mitte des Designs führen.

Der Splitter ist etwas anders, da er eine offenere Form hat als beim Goemon. Die Haube hat eine glattere Form mit zwei Öffnungen in der Nähe der Windschutzscheibe. Die kastenförmigen Kotflügelverbreiterungen sind allerdings noch vorhanden. Warum wird ein Lexus ausgerechnet in Russland getunt? Nun, dort ist die Marke relativ populär.

Doch zurück zum "Kotaro": Zu den Teilen am Heck gehört ein neuer Spoiler auf dem Dach mit Kanten, die sich zum Teil um das Heckfenster legen. Es gibt jetzt eine Verkleidung um die Rücklichter. Der Diffusor hat dicke aufrechte Lamellen und ein Netz entlang der Oberseite. In der Mitte gibt es wie gehabt eine Öffnung für das eigenwillig geformte Endrohr.

Die Bausätze sind so wild, vor allem vorne, dass wir gerne sehen würden, wie die Leute reagieren würden, wenn sie einen auf der Straße sehen würden. Die verwirrten Blicke wären es wahrscheinlich wert.

Quelle: SCL Global, SCL Global



Lexus LM (2019): Van mit ungewöhnlicher OptikLexus UX 300e (2020): Das erste Elektroauto der Marke

Original-News aufrufen

Antworten