Cadillac Escalade (2020): Neue Optik und neue Technik

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 34527
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Cadillac Escalade (2020): Neue Optik und neue Technik

Beitrag von Redaktion » Mi Feb 12, 2020 5:49 pm

Cadillac enthüllte den brandneuen Escalade bei einer Sonderveranstaltung in Los Angeles und enthüllte dabei eine beeindruckende Menge an Technologie.

Der neue Cadillac Escalade feierte seine Weltpremiere in Los Angeles - wohl das Heimspiel des Luxus-SUVs, weil der Escalade dort gern von Prominenten, Musikern und wohlhabenden Personen aus zahlreichen Branchen als luxuriöses, aber anonymes Transportmittel genutzt wird.

Fest steht: Der Escalade bleibt für europäische Verhältnisse wahrhaft monströs. 5,38 Meter misst die Normalversion, der verlängerte ESV sogar 5,77 Meter. Beide sind 1,94 Meter hoch, bei Bedarf passen bis zu 3.585 Liter (!) Gepäck hinein.

Zudem eskaliert der Escalade auch innen: Dort gibt es eine digitale Anzeigefläche mit insgesamt über 38 Zoll Diagonale. Es handelt sich nicht um einen einzigen Bildschirm, sondern um drei Bildschirme, die sich von ganz links im Armaturenbrett bis fast vor den Beifahrer erstrecken.



Ein 7,2-Zoll-Touchscreen links vom Lenkrad ist das Fahrerinformationszentrum. Hinter dem Lenkrad befindet sich ein 14,2-Zoll-Display für Instrumente und andere wichtige Fahrinformationen. Auf der rechten Seite befindet sich der große 16,9-Zoll-Infotainment-Bildschirm.

Alle nutzen die OLED-Technologie mit der doppelten Pixeldichte eines 4K-Fernsehers, von der Cadillac sagt, dass sie sowohl für die Klarheit als auch für die Krümmung der Bildschirme eine Branchenneuheit ist. Die Bildschirme kommen serienmäßig in alle Escalade-Modelle.

Die Technikorgie hört hier definitiv nicht auf. Der Escalade verfügt über eine mit Augmented Reality verbesserte Navigation, die ähnlich wie bei einigen Mercedes-Modellen verfügbar ist. Dabei werden Kameras verwendet, um Echtzeit-Bilder von Straßen auf dem Bildschirm mit verschiedenen Richtungsüberlagerungen anzuzeigen, um dem Fahrer genau zu zeigen, wohin er fahren muss.



Der Escalade ist vollgepackt mit Kameras für die Rückseite, die Seiten und die Vorderseite, und er kann eine Zwei-Megapixel-"Surround-Sicht" aus der Vogelperspektive außerhalb des SUV erzeugen. Es gibt auch mehr Displays - die Passagiere auf den Rücksitzen erhalten ein neues Unterhaltungssystem mit zwei 12,6-Zoll-Bildschirmen, die über HDMI- und USB-Anschlüsse mit den Bordsystemen oder verschiedenen Medien verbunden werden können.

Auch das "Super Cruise"-System zum teilautonomen Fahren kommt zum ersten Mal in den Escalade, neu und verbessert mit über 200.000 Meilen kompatibler Autobahnen, auf denen man die Hände frei haben kann.

Das alles wird durch LiDAR-Daten, GPS, Kameras und Radarsysteme überwacht, und es ermöglicht dem Escalade auch einen freihändigen Spurwechsel durch Einschalten des Blinkers. Ein Fahreraufmerksamkeitssystem überwacht die Person hinter dem Lenkrad sehr genau und gibt eine Warnung aus, wenn der Escalade feststellt, dass eine stärkere Beteiligung erforderlich ist.



Zudem hat der Autohersteller mit AKG zusammengearbeitet, um ein optionales Soundsystem mit 36 Lautsprechern zu entwickeln, von dem Cadillac ebenfalls sagt, dass es eine Branchenneuheit ist. Es wird von drei Verstärkern angetrieben, um den Klang auf 28 Kanälen zu erzeugen, und es dient nicht nur zum Aufpumpen der Bässe.

Es kann die Lautstärke vorne und hinten unabhängig voneinander einstellen, und es kann auch mit dem Navigationssystem zusammenarbeiten, um richtungsspezifische Audioanweisungen zu geben. Wenn Sie sich einer Linkskurve nähern, hören Sie die Eingabeaufforderung nur auf der linken Seite. Wenn all dies zu überwältigend ist: Das Standard-AKG-Soundsystem des Escalade verfügt "nur" über 19 Lautsprecher.

Apropos Hören: Eingebettete Mikrofone in der Kabine des Escalade können Stimmen aufnehmen und durch das Soundsystem jagen, sodass sich die Passagiere an den gegenüberliegenden Enden des Innenraums gegenseitig hören können. Der Wagen ist eben sehr groß ...

Die Umstellung auf das neue Fahrgestell mit unabhängiger Hinterradaufhängung verleiht dem Escalade die gleiche Stoßdämpfung wie beim Suburban und Yukon. Für den Cadillac bedeutet das 40 Prozent mehr Beinfreiheit in der dritten Reihe und 68 Prozent mehr Laderaum hinter der hinteren Reihe. Diese Angaben beziehen sich auf den Escalade in Standardlänge ...



GMC Hummer EV: Monster-SUVs kommen zurück - als ElektroautoAurus Komendant erwischt: Cullinan auf Russisch

Das Styling ist offensichtlich Caddy-spezifisch mit dem großen Kühlergrill und den schmalen Scheinwerfern vorne. Am Heck finden Sie die für Cadillac typischen dünnen vertikalen Rückleuchten, und 22-Zoll-Räder sind für alle Ausstattungsvarianten serienmäßig.

Unter der Motorhaube gibt es zwei Aggregate zur Auswahl: GM's 6,2-Liter-V8 mit 420 PS Leistung oder den neuen 3,0-Liter-Turbodiesel, ein Reihen-Sechszylinder mit 277 PS und einem Drehmoment, das dem des größeren V8 entspricht. Beide Motoren verwenden die gleiche 10-Gang-Automatik, die auch im Chevrolet Suburban und im GMC Yukon zu finden ist, sowie den gleichen Hinterradantrieb mit serienmäßigem Allradantrieb.

Cadillac sagt, dass der 2021er-Escalade diesen Sommer auf den US-Markt kommen wird, aber ein konkretes Verkaufsdatum wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Preise werden ebenfalls erst in geraumer Zeit bekanntgegeben.

Original-News aufrufen

Antworten