VW Tiguan (2022) als SUV-Coupe gerendert

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 21313
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

VW Tiguan (2022) als SUV-Coupe gerendert

Beitrag von Redaktion » Fr Aug 16, 2019 2:05 pm

Berichten zufolge will VW dem nächsten Tiguan mehr Coupe-Design mitgeben, also hat jemand das Kompakt-SUV mit schneidigerer Dachlinie gerendert

Die dritte Generation des Volkswagen Tiguan dürfte noch ein paar Jahre auf sich warten lassen, aber die Gerüchteküche bezüglich des Nachfolgers brodelt bereits gewaltig. Berichten zufolge soll das Kompakt-SUV in der nächsten Generation deutliche Coupe-Einflüsse erhalten.

Ein Artikel, der Anfang des Monats von der britischen Publikation Auto Express veröffentlicht wurde spricht davon, dass der kommende Tiguan ein "radikales" Styling bekommen würde. Mit Design-Kniffen eines Coupes. Die Herrschaften von Kolesa.ru haben sich nun virtuell Gedanken gemacht, wie so ein schneidigerer Tiguan-Crossover aussehen könnte.

Obwohl die R-Line-Logos hier fehlen, könnte dieser Entwurf mit seinen großen Lufteinlässen an der Front und den Doppel-Endrohren am Heck definitiv die sportliche Ausstattungslinie zeigen. Auch die großen Räder, die geringe Bodenfreiheit und der Dachspoiler deuten auf ein R-line-Modell hin. 

VW hatte wohl Pläne in der Schublade, bereits die aktuelle Tiguan-Generation zu Coupe-isieren. Diese wurden jedoch fallen gelassen. Stattdessen soll die ein oder andere Design-Idee im kommenden Sport-Crossover Cupra Formentor der spanischen Tochter Seat auftauchen.

Sollten Sie ein Wolfsburger SUV mit zu heiß gewaschener Dachlinie präferieren, dann müssen Sie sich wohl noch bis 2022 gedulden. Dann nämlich soll den Gerüchten nach der neue Tiguan in den Startlöchern stehen. Ob er dann wirklich so aussieht, wie unsere russischen Kollegen sich das vorstellen, bleibt abzuwarten. Sie sehen das Tiguan Coupe mit einem durchgehenden Leuchtenband am Heck, das recht stark an den neuen T-Cross erinnert. 

Apropos T-Cross: Angeblich soll auch Volkswagens derzeit kleinster Crossover ab 2022 in den Genuss einer eigenen Coupe-Version kommen, um der irrational wachsenden Beliebtheit dieses Karosserie-Typs Rechnung zu tragen. Bedenkt man, dass VW soeben ein T-Roc-Cabriolet enthüllt hat, sollte einen wirklich gar nichts mehr überraschen. Im SUV-Segment scheint einfach alles möglich zu sein.   

Entsprechend ist man in Wolfsburg mit dem eigenen Crossover-Angriff noch lange nicht am Ende. Offenbar ist das winzige Taigun Concept von vor einigen Jahren zurück auf der Agenda und könnte unterhalb des T-Cross ebenfalls 2022 erscheinen. Zusammen mit dem neuen Tarek sowie dem elektrischen I.D. Crozz hätte Volkswagen dann wirklich so gut wie alle Crossover-Nischen besetzt.

Noch mehr Tiguan-GossipMöglicher VW Tiguan R Erlkönig erwischtVW Tiguan: Nächste Generation soll 'radikales' Design kriegen

Original-News aufrufen

Antworten