Renault Mégane R.S. Trophy-R (2019): Infos zu Preis, Ausstat

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20186
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Renault Mégane R.S. Trophy-R (2019): Infos zu Preis, Ausstat

Beitrag von Redaktion » Di Aug 13, 2019 4:04 pm

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Der Rundenrekordhalter für frontgetriebene Serienfahrzeuge auf der Nordschleife kommt im Dezember 2019

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R hatte im Mai 2019 mit 7:40.100 Minuten eine neue Bestzeit für frontangetriebene Serienfahrzeuge auf der legendären Nürburgring-Nordschleife aufgestellt.

Doch bis sich interessierte Kunden solch ein Auto vor die Haustür stellen können, dauert es noch: Im Dezember 2019 beginnen die Auslieferungen. Weltweit sind 500 Exemplare geplant, nach Deutschland kommen gut 100 Fahrzeuge. Günstig ist der Spaß aber nicht: Ab Ende August ist der Rekord-Kompakte zum Preis ab 59.740,10 Euro bestellbar.

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R basiert auf dem Mégane R.S. Trophy, ist aber nochmals um 130 Kilogramm leichter. Wichtigste Modifikationen gegenüber dem Ausgangsmodell sind eine Carbon-Fiberglas-Motorhaube mit NACA-Lufteinlass zur besseren Motorkühlung, ein Titan-Sportauspuff von Akrapovic und ein Öhlins-Rennsportfahrwerk mit einstellbaren Stoßdämpfern.



Hinzu kommen exklusiv entwickelte 19-Zoll-Niederquerschnittreifen von Bridgestone und extraleichte Fiberglas-Schalensitze von Sabelt mit Alcantara-Bezug.

Zur Gewichtsreduzierung entfernten die Entwickler von Renault Sport die Rücksitzbank und bauten eine leichte Verbundlenker-Hinterachse ohne Allradlenkung ein. Hinzu kommen geschmiedete Leichtmetallfelgen, ein Detail aus dem Motorsport. Der Verzögerung dienen 355-Millimeter-Verbundbremsscheiben von Brembo mit roten Bremssätteln. Noch mehr Rennsportelemente finden sich im exklusiven Mégane R.S. Trophy-R mit Carbon-Keramik-Paket.

Die Kleinserie mit nur 30 Fahrzeugen weltweit verfügt zum Preis von 85.740,10 Euro über 19-Zoll-Carbonräder, 390-Millimeter Brembo-Keramikbremsscheiben an der Vorderachse mit goldenen Bremssätteln und modifizierte Front-Lufteinlassöffnungen an Stelle der charakteristischen R.S. Vision Zusatzscheinwerfer im Zielflaggendesign.



Als Motorisierung des Mégane R.S. Trophy-R dient der gleiche 300 PS starke 1,8-Liter-Turbobenziner wie beim Mégane R.S. Trophy. Er beschleunigt den Wagen in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ermöglicht 262 km/h Spitze. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über ein 6-Gang-Schaltgetriebe.



Neuer Honda Civic Type R im Test

Abt legt beim VW Golf GTI TCR nochmal 50 PS drauf

Original-News aufrufen

Antworten