Skoda Vision iV 2019: Elektro-SUV im Kodiaq-Format

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 14908
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Skoda Vision iV 2019: Elektro-SUV im Kodiaq-Format

Beitrag von Redaktion » Mi Mär 13, 2019 9:35 pm

Skoda zeigt die Vision iV, einen konkreten Ausblick auf ein Elektroauto im Format des Kodiaq, aber mit sportlicherer Karosserie und scharf gezeichnetem Look

Die Skoda Vision iV gibt einen Ausblick auf ein Elektro-SUV, das der erste Skoda auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) des VW-Konzerns werden soll. Das scharf gezeichnete Auto sieht deutlich anders aus als von Skoda gewohnt. Es bietet ein großzügiges Raumgefühl, Allradantrieb und zwei Elektromotoren mit 225 kW (306 PS) Systemleistung.

Die Vision iV hat mit 4,67 Meter Länge und 1,61 Meter Höhe etwa die Abmessungen eines Kodiaq. Die Türen haben keine Griffe und öffnen sich bei Berührung automatisch. Statt klassischer Außenspiegel kommen Kameras zum Einsatz, die eine 180-Grad-Ansicht in den Innenspiegel projizieren. Neue Akzente im Innenraum setzen die Anordnung von Instrumententafel und Mittelkonsole in verschiedenen Lagen und Ebenen sowie ein scheinbar schwebender Bildschirm.

Für den Antrieb sorgen zwei Elektromotoren - einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse. Dadurch wird die Vision iV zum Allradler, die Systemleistung von 306 PS wird je nach Anforderung verteilt. Die maximale Reichweite beträgt 500 Kilometer im WLTP-Zyklus. Der flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 83 kWh und lässt sich in 30 Minuten auf bis zu 80 Prozent seiner Gesamtkapazität aufladen.

Die Studie kann sich mit Laserscannern, Radarsensoren und Kameras perfekt orientieren, in entsprechenden Situationen fährt sie autonom oder parkt selbstständig. Eine umfassende Vernetzung ermöglicht die direkte Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern, Fahrzeugen und Infrastruktursystemen (Car-to-x-Kommunikation).

Das Infotainmentsystem der neusten Generation bietet Zugriff auf zahlreiche Onlinedienste von Skoda, zudem beherrscht es Gesten und natürliche Sprachsteuerung und bindet auch Smartphones von Fahrer und Beifahrer ins Bedienkonzept ein. Per digitalem Schlüssel lässt sich das Auto per Smartphone öffnen und starten. Außerdem überwacht die Studie die Herzfrequenz des Fahrers. So sorgt sie für zusätzliche Sicherheit und bremst notfalls automatisch bis zum Stillstand ab.

Mehr zur Vision iV und zum MEB:Skoda Vision iV: Neue Elektro-Studie in GenfDas ist der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB) von VW

Original-News aufrufen

Antworten