Endlich! Toyota Supra 2019 mit Daten und Preisen vorgestellt

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Autos
Antworten
Redaktion
Beiträge: 15880
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Endlich! Toyota Supra 2019 mit Daten und Preisen vorgestellt

Beitrag von Redaktion » Mi Jan 16, 2019 5:08 pm

Halleluja, das Warten hat ein Ende! Nach 10-jährigem Teaser-Marathon ist die Toyota Supra 2019 endlich da, mit 340 PS BMW-Sechszylinder

Wir hatten wirklich nicht mehr damit gerechnet. Wir glaubten ernsthaft, Toyota würde auf der Detroit Auto Show irgendwas verkünden, aber nicht die neue Supra. "Das ist ein letzter endgültiger Vorgeschmack auf das im Sommer 2020 erscheinende ..." - sowas in der Art. Aber NEIN, so ist es NICHT! Nach geschlagenen 17 Jahren Pause und einer mehr als zehnjährigen (reichlich ermüdenden) Teaser-Kampagne ist es nun soweit. Wirklich! Endlich! Das hier ist - großer Tusch - die neue Toyota Supra! Und zumindest auf den ersten Blick scheint sich das Warten mehr als gelohnt zu haben.



Na gut, wir wissen, was Sie jetzt denken: Die Supra 2019 (Codename: A90) sieht nicht ansatzweise aus wie ihr legendärer Vorgänger, die Mk4. Das neue Auto orientiert sich laut Toyota hauptsächlich am ziemlich atemberaubenden FT-1 Concept von 2014. Und tatsächlich ist ungewöhnlich viel vom Design der radikalen Studie übrig geblieben. 

Die Scheinwerfer, den Carbon-Splitter und das Double-Bubble-Dach übernimmt die neue Supra quasi unverändert. Die superlange, aggressiv gezeichnete Nase weicht einer etwas konventionelleren Lösung. Am Heck ist es im Prinzip ähnlich. Elemente wie die schmalen Rückleuchten, der monumentale Spoilerbürzel oder das weit unten montierte LED-Bremslicht werden vom FT-1 übernommen. Die mächtigen seitlichen Einlässe, der XXL-Diffusor oder der riesige aktive Heckflügel entfallen dagegen (einiges davon erwarten wir für die bereits angekündigte GRMN-Performance-Version der Supra). 

Was letztlich haften bleibt, ist unserer Meinung nach ein sehr gelungenes Gesamtbild. Um Welten besser als das, was BMW mit dem neuen Z4 gemacht hat (auch wenn man ein Coupé und einen Roadster natürlich nicht direkt miteinander vergleichen sollte). Allerdings bleiben ein paar Zweifel, ob das Auto wirklich nach dem über 60.000 Euro teuren Sportwagen aussieht, der es nun mal ist. Das kann man wohl letztlich nur beurteilen, wenn man live betrachtet, drin gesessen, ein bisschen wirken lassen hat.  



Das bringt uns direkt zum Innenraum, der aussieht, wie eine aufgeräumtere, geradelinigere Variante eines BMW-Interieurs. Verwunderlich ist das nicht, teilt sich die Supra doch die Plattform bekanntermaßen mit dem BMW Z4. 8,8-Zoll-Infotainment-Touchscreen, iDrive-Controller und Automatik-Wählhebel sind eins zu eins aus Bayern übernommen. Dazu kommen eigene Lösungen für das digitale Instrumentendisplay, das Lenkrad und die Halbschalensitze. 

Das Fahrwerk des A90 hat Toyota gemeinsam mit Gazoo Racing von Grund auf neu entwickelt. An der Hinterachse findet man ein relativ herkömmliches Mehrlenker-Set-up, vorne gibt es eine McPherson-Zweigelenk-Federbeinachse. Toyota verspricht mehr strukturelle Steifigkeit als beim Supersportler Lexus LFA und einen niedrigeren Schwerpunkt als beim GT86. Die Gewichtsverteilung des Autos liegt bei optimalen 50:50 und alle Versionen erhalten adaptive Dämpfer mit den Modi "Normal" und "Sport".

Über die beiden Fahrmodi verändert man auch Parameter wie Motorklang und -ansprechverhalten, Lenkung oder Differenzial-Einstellung. Die Räder messen rundum 19 Zoll mit 255/35er und 275/35er Michelin Super Sport Pneus. Brembo-Stopper mit Vier-Kolben-Sätteln vorne sind serienmäßig.



Ganz viel Spekulation gab es ja um den Motor der neuen Supra. Also ... natürlich wusste man schon lange, dass Toyota den 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Turbo von BMW vorne rein packen würde, zusammen mit der großartigen ZF-Achtgang-Automatik und BMWs vollvariablem, elektronischem Hinterachs-Sperrdifferenzial. Aber die genaue PS-Zahl war bis heute ein Mysterium. Jetzt wissen wir: Die Supra hat den gleichen Output wie der Z4 M40i, sprich: 340 PS und 500 Nm Drehmoment. Das reicht laut Hersteller, um den 1.540 Kilo schweren Sportler per Launch Control in 4,3 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt. 

Der Marktstart der neuen Supra ist in Deutschland für Spätsommer 2019 vorgesehen. Es wird hierzulande lediglich eine Ausstattungsvariante geben, die nahezu Vollausstattung inklusive LED-Scheinwerfern, Navi, elektrischen Alcantara-Sportsitzen und einigen Assistenzsystemen wie einem Spurverlassenswarner oder Parksensoren bietet. Zusätzlich bietet Toyota ein Premium Paket an, das eine schwarze Lederausstattung, ein JBL-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern, ein Head-up-Display sowie eine kabellose Ladefunktion für das Smartphone beinhaltet.



Der Basispreis für den offiziell GR Supra 3.0 genannten Sportwagen liegt bei 62.900 Euro. Zum Start wird es darüber hinaus eine auf lediglich 90 Exemplare limitierte "A90 Edition" geben. Die Supra A90 Edition enthält das Premium Paket und kommt mit mattgrauem Lack, mattschwarzen Alurädern und roter Lederausstattung.

Zur Bildergalerie: Toyota Supra 2019 auf Motor1.com Deutschland (50 Bilder)

Weitere Konzern-Highlights der Detroit Auto Show 2019Lexus RC F Track Edition (2019) verliert fast 100 KiloLexus LC Cabrio als Designstudie auf der Detroit Motor Show 2019

Original-News aufrufen

Antworten