Panda, Ente & Co.: Tierische Autotypen für Messe-Zoo gesucht

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Oldtimer- und Youngtimer-Szene
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25041
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Panda, Ente & Co.: Tierische Autotypen für Messe-Zoo gesucht

Beitrag von Redaktion » Do Jan 02, 2020 2:11 pm

Die Sonderschau auf der 13. Motorworld Classics Bodensee - eine Expedition ins Tierreich. Freuen Sie sich auf den Auto-Zoo im Mai!

Legendär sind die Ente und der Käfer, eher selten der Nasenbär und der Laubfrosch. Gängige Autotypen hießen auch Panda oder Mustang - vielleicht weil PS von Pferdestärken kommt. Warum der Golf in den USA als Rabbit (Hase) unterwegs war, weiß keiner so genau. Die Cobra leitet ihren Namen nicht etwa von der Autoschlange ab, sondern von der giftigen Leistungsentfaltung ihres 8- Zylinder-Motors.

Die Sonderschau auf der 13. Motorworld Classics Bodensee, die vom 8. bis zum 10. Mai 2020 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet, ist so etwas Ähnliches wie die Expedition ins Tierreich. Wenn die Show der Autotypen, die nach Tieren benannt sind, komplett ist, müssten rund 80 verschiedene Exponate im "Motorworld-Zoo" stehen.

Adler, Jaguar, Dodge Viper, Puma, Cobra, Wespen, Mäuse und vieles andere Getier ist ebenfalls willkommen. US-Hersteller und japanische Firmen setzten übrigens sehr stark auf das Pferd: Ford Mustang und Ford Bronco, Hyundais Galloper und Pony sowie Plymouth Fury. Wer noch so ein Gefährt in der Garage (im Stall) stehen hat, kann sich beim Messeteam moritz.narcin@messe-fn.de melden.



"Die Tiernamen standen für die emotionale Bindung zum Fahrzeug", beschreibt Bereichsleiter Roland Bosch die Beweggründe seines Teams, eine tierische Sonderschau auf die Beine zu stellen.

Die große Oldtimerszene blickt gespannt auf die 13. Motorworld Classics Bodensee. Die Verkaufs- und Eventmesse für klassische Mobilität läuft vom 8. bis zum 10. Mai 2020 auf dem Messegelände in Friedrichshafen und damit etwas früher als gewohnt. "Eine spannende Mischung an Mobilität aus der guten alten Zeit", kündigen Messechef Klaus Wellmann und Bereichsleiter Roland Bosch an. Die Oldtimermesse zeigt ihre (Pferde)-Stärken und präsentiert sich wieder dynamisch und vielseitig.

Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - die zwölf Hallen der Messe Friedrichshafen sind belegt mit Autos, Motorrädern, Booten und Flugzeugen aus allen Epochen. Auch viele Events sind am Start: Der Messerundkurs für die Vintage Demo Racings ist präpariert für historische Rennfahrzeuge, für Motorräder und für legendäre Sportwagen.

"Der Handel mit Oldtimern, ob durch Fachhändler, bei der Auktion verbunden mit der Möglichkeit einer Probefahrt auf dem Messerundkurs oder beim Privatverkauf, spielt eine wichtige Rolle", stellt Projektleiter Roland Bosch fest. Einzigartig sei auch die Oldtimer Parkarena, in der die Besucher ihre Schätze direkt mitten im Messegelände parken können.

Original-News aufrufen

Antworten