Laureus: Roman Weidenfeller gehört dazu

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Oldtimer- und Youngtimer-Szene
Antworten
Redaktion
Beiträge: 26169
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Laureus: Roman Weidenfeller gehört dazu

Beitrag von Redaktion » Mi Dez 18, 2019 8:12 pm

Fußball-Weltmeister Roman Weidenfeller wurde als neuester Botschafter in die Laureus Sport for Good Familie aufgenommen

Während eines gemeinsamen Events der Laureus Sport for Good Foundation und des leAD Sport1 Accelerators in Berlin wurde Fußball-Weltmeister Roman Weidenfeller am 20. November als neuester Botschafter in die Laureus Sport for Good Familie aufgenommen.

Bereits im Vorfeld besuchte der ehemalige Spieler des Bundesligisten Borussia Dortmund das Mädchenfußballprojekt Kicking Girls in Essen. Das Laureus Förderprojekt findet deutschlandweit an über 270 Schulen statt und fördert sozial benachteiligte Mädchen mithilfe von Fußball. Bei seinem Projektbesuch nahm er mit großer Begeisterung am Training der Viertklässlerinnen teil. Weidenfeller, der 2018 seine aktive Karriere beendete, zeigte dort, dass er nicht nur mit dem Ball, sondern vor allem auch sehr gut mit Kindern umgehen kann. Im Rahmen dieses Projektbesuchs ist ein Film entstanden (Link siehe unten).

Über seine Ernennung sagt der frühere deutsche Nationalspieler: "Ich freue mich sehr, dass ich Laureus Sport for Good als Botschafter unterstützen darf. Im Vorfeld habe ich mich bereits intensiv mit den anderen Botschaftern ausgetauscht und die Projekte Körbe für Köln und Kicking Girls kennengelernt. Der Sport hat mir wichtige Werte vermittelt, die ich nun über die Laureus Sport for Good Förderprojekte an die Jugendlichen weitergeben kann. Ich bin hochmotiviert, meinen eigenen Beitrag zu leisten und bedürftige Kinder und Jugendliche über die Kraft des Sports bestmöglich in ihrer Entwicklung zu unterstützen."



Das offizielle Botschafter-Zertifikat wurde ihm von dem langjährigen Laureus Sport for Good Botschafter und Hockeylegende Stefan Blöcher überreicht.Die Kooperation zwischen dem leAD Sport1 Accelerator und Laureus Sport for Good fand im November 2019 zum dritten Mal statt. Das unternehmerische Denken in gemeinnützigen Organisationen soll gefördert und die Gründung von Sozialunternehmen im Sportbereich unterstützt werden.

In gemeinsamen Workshops entwickelten die Teilnehmer im Laufe der Kooperationswoche Ansätze für die Verbindung von Unternehmertum und sozialer Verantwortung. Konkret bedeutet das für die jungen Unternehmer die Integration von sozialen Aspekten in ihr Geschäftsmodell. Die gemeinnützigen Organisationen hingegen lernten unternehmerisches Denken und Handeln, wie die Implementierung eines nachhaltigen Finanzierungsmodells und effizienten Organisationsstrukturen.

Laureus Sport for Good legt Wert darauf, den Projektleitern durch Veranstaltungen und Workshops wie diese, zu zusätzlichen Erfahrungswerten zu verhelfen. Dem liegt die Förderstrategie von Laureus Sport for Good zugrunde: das Funder+ Modell. Demnach unterstützt Laureus Sport for Good die Förderprojekte nicht nur finanziell, sondern - ähnlich eines sozialen Investors - auch mit Austausch, Wissenstransfer, Beratung und Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk.



Laureus Sport for Good Foundation Germany, AustriaIBAN: DE70600700700171819607BIC: DEUTDESSXXXKreditinstitut: Deutsche Bank Stuttgart

Original-News aufrufen

Antworten