The White Collection: Der Himmel für Porsche-Fans

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Oldtimer- und Youngtimer-Szene
Antworten
Redaktion
Beiträge: 12060
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

The White Collection: Der Himmel für Porsche-Fans

Beitrag von Redaktion » Do Nov 29, 2018 10:04 am

Die White Collection ist eine geheime Sammlung von 65 Porsches. Fast alle von ihnen sind weiß, und sie werden in einer weißen Garage aufbewahrt.

Eine Sache vorab: Wir wissen nicht, wo genau sich diese unglaubliche Porsche-Sammlung befindet. Aber sie wirkt auf uns wie jenes Paradies, das Porsche-Jünger nach ihrem Ableben erwartet. (Fehlt nur noch Ferry Porsche mit langen Rauschebart als PS-Gott...) Nicht nur, dass fast alle der 65 (Jawohl, 65!) Porsches in dieser Kollektion einen Weiß-Ton tragen, auch das dazugehörige Gebäude ist weiß. Selbst die Möbel sind weiß. Hinzu kommt im oberen Stockwerk eine Menge Memorabilia und Literatur zum Thema Porsche.

Das Video, welches ihr oben seht, stammt vom "Porsche Club of America". Vermutlich befindet sich die weiße Sammlung also in den USA. Ausgewiesen ist sie als eine der größten und geheimsten Porsche-Sammlungen weltweit. Handys sind dort nicht erlaubt, Besucher müssen entweder Socken oder weiße Schuh-Überzieher tragen. Klinische Reinheit scheint dort Trumpf zu sein.

Betrachten wir das Angebot an Porsche-Modellen: Der 911 dominiert in Gestalt von RS-Varianten aus den 1970ern über die letzten luftgekühlten Fahrzeuge bis hin zum aktuellen 911 GT3 RS. Man erspäht auch den megalomanischen 918, den legendären 959 und einige limitierte Elfer. Diverse 944 und ein 968 lockern das Bild auf. Ein Rudel von 356ern erfreut das Auge, wenngleich einer davon die Weiß-Regel verletzt.

Unser einziger Hinweis auf den Ursprung dieses Porsche-Himmels ist ein Mann namens Carl Bauer, der als Verwalter der Sammlung aufgeführt ist. Zusätzlich zur Präsentation der Autos im Video spricht Bauer auch über den oberen Teil, der offen gesagt wie etwas aussieht, das wir in der "Area 51" erwarten würden. Schubladen und Regale sind mit Porsche-Büchern und -Literatur gefüllt; von der Betriebsanleitung bis zum Poster ist alles zu finden.

Wer nicht am Lesen interessiert sind, findet im Gebäude auch alle Arten von Porsche-Memorabilia. Wir sehen Fahrräder, Weinflaschen, sogar Gepäck. Nicht nur das, diese "Garage" fungiert zudem als Haus mit vollem Wohnraum. In dem Video sagt Bauer, dass er drei Wochen dort in seiner Rolle als Hausmeister verbringt und die Autos und den Rest der Sammlung verwaltet. Ein echt harter Job.

Unsere Kollegen von Motor1.com USA haben ein paar Theorien darüber, wer hinter dieser unglaublichen Sammlung steckt, aber sie schweigen, um die Integrität dieses unberührten Porsche-Spielplatzes zu erhalten. Und auch, in der Hoffnung, dass man eine ultra-exklusive Einladung zur persönlichen Besichtigung bekommt.

Quelle: Porsche Club of America

Mehr Porsche-Kult:DP Motorsport Porsche 935 DPIII ist das ultimative Track ToyPorsche Project Gold: So teuer ist das 911-Unikat

Original-News aufrufen

Antworten