IndyCar-News September 2020: Andretti Autosport in der Krise

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33118
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

IndyCar-News September 2020: Andretti Autosport in der Krise

Beitrag von Redaktion » Di Sep 01, 2020 8:45 pm

Aktuelle Nachrichten aus der IndyCar-Szene, kurz und kompakt: Andretti Autosport sieht sich nach neun Saisonrennen gleich mit drei Piloten am "Ende"



Abgesehen von der Pole-Position für Marco Andretti beim Indy 500 gab es für das sonst so erfolgsverwöhnte IndyCar-Team Andretti Autosport in der laufenden Saison 2020 bislang extrem wenig zu lachen. Nach neun Rennen haben die fünf Stammpiloten - neben Marco Andretti sind es Colton Herta, Ryan Hunter-Reay, Alexander Rossi und Zach Veach - einen einzigen Podestplatz eingefahren (P3 für Rossi in Elkhart Lake 2).

Als stärkste Konkurrenz für die Teams Ganassi und Penske ist Andretti durch McLaren SP abgelöst worden. Am deutlichsten wird die Krise des Teams von Michael Andretti, wenn man sich die aktuelle IndyCar-Gesamtwertung 2020 vor Augen führt. In dieser nämlich liegen Rossi, Veach und Marco Andretti auf den Plätzen 18, 19 und 21. Und ab Tabellenplatz 22 handelt es sich um Fahrer, die nicht die volle Saison fahren. Das heißt im Klartext, dass drei der fünf Andretti-Piloten auf den vier letzten Tabellenplätzen in Reihen der Vollzeitfahrer liegen!

Bezeichnend: Am vergangenen Samstag in St. Louis waren es ausgerechnet Rossi, Veach und Marco Andretti, die zusammen mit Simon Pagenaud und Ed Carpenter in den skurrilen Startcrash verwickelt waren und das Rennen aufgeben mussten, noch bevor überhaupt die Startlinie passiert war...

Original-News aufrufen

Antworten