VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33085
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von Redaktion » Do Aug 27, 2020 6:20 pm

Überraschende Kritik an der Formel E vom Volkswagen-Chef: "Ein paar Runden in Innenstädten im Gaming-Modus" seien nicht spannend

Diese Worte kommen überraschend: Ausgerechnet Volkswagen-Chef Herbert Diess, dessen Marke sich voll und ganz der Elektromobilität verschrieben hat, übt scharfe Kritik an der Formel E. An jener Rennserie also, in der der Volkswagen-Konzern seit Ende 2019 mit zwei Marken (Audi und Porsche) vertreten ist.

"Eine Formel 1 mit synthetischen Kraftstoffen ist spannender, macht mehr Spaß, ist eine bessere Motorsport-Erfahrung und bringt mehr technischen Wettbewerb mit sich als eine Formel E, die ein paar Runden in Innenstädten im Gaming-Modus fährt", schreibt er bei 'LinkedIn'.

Dies ist Teil einer längeren Antwort auf ein Statement von Bill Gates, den er dabei ausdrücklich lobt. "Du verstehst die CO2-Logik im Automobilsektor voll und ganz. Du weißt, was wir tun müssen und solltest die Regierungen beraten, wie sie regulieren sollten und was sie fördern müssen", schreibt er.

Dabei bleibt er wieder ganz der Volkwagen-Linie treu: "Elektrische Fahrzeuge, wo es geht: Alle Personenkraftwagen, die meisten Lieferwagen, der Großteil des ÖPNVs und die Müllabfuhr." Langstrecken-Fahrzeuge wie LKWs sollten auf Biokraftstoffe der zweiten oder dritten Generation setzen.

Eine Absage erteilt er der Brennstoffzelle für den Automobilsektor, weil sie dreimal mehr Energie benötige als vergleichbare Batteriefahrzeuge. Synthetische Kraftstoffe seien dauerhaft zu teuer, würden aber beispielsweise für den Flugverkehr benötigt. Der Motorsport solle auf diesem Sektor eine Vorreiterrolle spielen.

Er schließt ab mit scharfer Kritik am langsamen Kohleausstieg in Deutschland: "Sinn macht das alles nur, wenn wir möglichst bald CO2-neutrale Elektrizität herstellen können. Das ist möglich. Aber Deutschlands Ziel, erst 2038 aus der Kohleenergie auszusteigen, ist für einen reichen Technologieführer nicht ambitioniert genug."

Original-News aufrufen

Lp287
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 27, 2020 11:10 pm

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von Lp287 » Do Aug 27, 2020 11:15 pm

Die Firma, die nur mehr elektrischen Motorsport betreiben will, kritisiert die einzige Rennserie mit elektronischen Motoren. Ist es nicht egal ob Mercedes mit hybridmotoren oder elektromotoren dominiert? Die Formel E sind spannende Rennen in Innenstädten, mit gleicher Leistung aber verschiedenen ansätzen. Die Formel 1 hat ihren Reiz mittlerweile verloren. Anstatt einer tatsächlich spannenden Serie wie der WEC beizutreten oder die Formel E zu unterstützen, redet man bei vw wie immer blödsinn.

RowdyKB18
Beiträge: 96
Registriert: Di Nov 19, 2019 8:30 pm

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von RowdyKB18 » Fr Aug 28, 2020 4:20 am

Sehr gute und passende Beschreibung von Herrn Diess... :lol: :top:
Go Rowdy KB #18! 8) :top:

staremperio
Beiträge: 11
Registriert: Fr Jan 31, 2020 3:57 pm

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von staremperio » Fr Aug 28, 2020 7:21 am

Die Formel E ist eine Mickey Mouse Rennserie die ihre Energie aus Dieselgeneratoren gewinnt, ein absoluter Witz. Wer das als spannend empfindet, der sollte sich Briefmarkensammekn als Hobby zulegen.

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 320
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Mooresville, NC

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von B#2K » Fr Aug 28, 2020 10:36 am

Der arrogante Affe soll lieber die Kunden entschädigen, die VW von vorne bis hinten beschissen und betrogen hat, als sich um sowas zu kümmern. Unglaublich das der sich überhaupt noch traut irgendwas zu sagen...
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:

NASCAR Season 2020
#2 - Brad Keselowski PlayOff's 2020
#12 - Ryan Blaney
#22 - Joey Logano PlayOff's 2020
#21 - Matt DiBenedetto / Wood-Brothers-Ford

rennfan78
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 26, 2020 10:53 am

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von rennfan78 » Fr Aug 28, 2020 12:08 pm

er mag für manche ein arroganter Affe sein, vielleicht ist er das auch wirklich, aber mit seiner Aussage zu dieser Operetten-Marketing-Meisterschaft Formel E hat er vollkommen recht! Das ist eine Plattform, wo Hersteller für den technisch ungebildeten Marken-Fanboy Greenwashing betreiben und ein paar abgehalfterte 1B-Stars und ein paar 1B-Talente in untermotorisierten, furchtbar ausschauenden Pseudo-Formel-Prototyp-Whatever-Kisten gegeneinander Rennen fahren: schonmal überlegt, warum diese Serie ausschließlich auf Stadtkursen fährt? Nicht wegen dem mit Freikarten gelockten urbanen Hipsterpublikum: die Kisten sind einfach so unspektakulär und langsam, daß man dem Vergleich mit Verbrennerrennserien auf richtigen Rennstrecken aus dem Weg geht. Die Rennen mögen viele Zwischenfälle und Zweikämpfe bieten, das bieten Kartrennserien aber auch...
Achso und bezüglich arroganter Affe: bei dem, was ich vom Betreiber so bisher gehört habe, drängt sich die Bezeichnung hier genauso auf...

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29735
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: VW-Chef kritisiert Formel E hart: CO2-neutrale F1 viel interessanter

Beitrag von bnlflo » Fr Aug 28, 2020 1:23 pm

Ich kann der Formel E auch wenig abgewinnen, eben wegen des Formats auf den Stadtkursen (mal einer ist ja ganz nett, aber immer?) und diesem Schwachsinn mit Fanboost und dass man bei Strafen dann ein paar Kilotwatt weggenommen bekommt. Was zum Geier? In Kombination mit den Grafiken und der ganzen Außendarstellung hat man immer das Gefühl, ferngesteuerten Autos zuzuschauen.

Mich regt da vor allem die FIA auf, die diesen Stümpern ja mehr oder weniger die Exklusivrechte für Elektro-Rennen gegeben und damit dem Zugpferd Formel 1 diese Option damit genommen hat. Ich wäre nicht begeistert von einer vollelektrischen F1, aber sie würden einen besseren Job machen als FE.Bei allen Fehlern, die auch die F1 derzeit hat.

Antworten