Update IndyCar-Kalender 2020: Portland und Laguna Seca abgesagt

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31570
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Update IndyCar-Kalender 2020: Portland und Laguna Seca abgesagt

Beitrag von Redaktion » Mo Jul 27, 2020 8:13 pm

Portland und Laguna Seca raus, dafür aber drei Events zu Double-Headern umfunktioniert: IndyCar-Saison 2020 soll weiter 14 Rennen aufweisen

Für die laufende IndyCar-Saison 2020 wird in Summe weiterhin mit 14 Rennen geplant. Allerdings hat man am Montag den Kalender zum wiederholten Mal angepasst. Grund für die zahlreichen Veränderungen ist natürlich die COVID-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf diverse US-Bundesstaaten.

So hat man nun festgelegt, dass das eigentlich für 13. September vorgesehene Rennen in Portland (Oregon) ebenso abgesagt wird wie der für 19./20. September in Laguna Seca (Kalifornien) geplante Double-Header mit zwei Rennen.

Grund: Sowohl im Bundesstaat Oregon als auch im Bundesstaat Kalifornien sind die Corona-Infektionszahlen zuletzt wieder rasant gestiegen. Laguna Seca hat abgesehen davon noch das Problem, dass es völlig unabhängig von Corona Unklarheiten über die Abwicklung von Rennwochenenden gibt. Diese Fragezeichen betreffen neben der IndyCar-Serie unter anderem auch die IMSA-Serie.

Um die Portland-Absage auszugleichen, hat man im IndyCar-Kalender nun das Mid-Ohio-Wochenende zu einem Double-Header gemacht. Auf dem Mid-Ohio Sports Car Course wird nicht nur am 9. August gefahren, sondern auch schon am 8. August (Samstag). Das bedeutet, dass es vor dem Indy 500 (23. August) nun also noch zwei statt ein Saisonrennen geben wird.

Doch damit nicht genug. Um die Laguna-Seca-Absage auszugleichen, bekommt einerseits das Oval im Gateway Motorsports Park in St. Louis (Illinois) ein zusätzliches Rennen. Dort wird gemäß der Kalenderanpassung vom Montag nicht nur am 30. August gefahren, sondern auch schon am Abend des 29. August (Samstag) unter Flutlicht.

Andererseits es im Oktober auf dem Rundkurs des Indianapolis Motor Speedway nicht nur am 3. Oktober (Samstag) ein Rennen geben, sondern auch eines am 2. Oktober (Freitag). Indes wird es im Monat September überhaupt kein IndyCar-Rennen geben.

Zusammengefasst: Man hat Mid-Ohio und St. Louis (jeweils im August) und auch den Indianapolis-Rundkurs (im Oktober) mit je einem zusätzlichen Renntermin versehen, um die angestrebte Zahl von 14 Saisonrennen trotz Absage der drei Westküsten-Rennen (im September) beizubehalten.

Das IndyCar-Saisonfinale 2020 ist unabhängig von der jüngsten Kalenderanpassung weiterhin für den 25. Oktober auf dem Stadtkurs in St. Petersburg (Florida) geplant.

Original-News aufrufen

Antworten