Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31464
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von Redaktion » Di Mai 26, 2020 7:20 pm

Einige Formel-E-Piloten kündigen an, nach Daniel Abts Entlassung nicht auf Twitch aktiv zu sein - Eine Solidarisierungswelle bleibt aber aus

Infolge der Entlassung von Daniel Abt durch Audi haben mehrere Werksfahrer das Ende ihrer Aktivitäten im Streaming von virtuellen Rennen angekündigt. Abt wurde von Audi suspendiert, nachdem er in einem offiziellen virtuellen Formel-E-Rennen einen professionellen Sim-Racer an seiner Stelle hat fahren lassen.

"Tschüss Twitch, tschüss, Streams... Ich bin raus, auf nimmer wiedersehen", schreibt Formel-E-Tabellenführer Antonio Felix da Costa (DS Techeetah) auf seinem Twitter-Profil. Jaguar-Pilot James Calado schließt sich an: "Kein Streaming mehr, sorry Jungs." Porsche-GT-Werksfahrer Laurens Vanthoor hat einen Tweet, in dem er die Löschung seines Twitch-Accounts ankündigt, mittlerweile wieder entfernt.

BMW-Werksfahrer Connor de Phillippi sagte bereits vor der Entlassung Abts, dass er mittlerweile Sorgen habe, an Sim-Races teilzunehmen: "Wir sind einfach ein paar Leute in derselben Situation, die etwas Spaß haben wollen. Aber was zuletzt passiert ist, sorgt dafür, dass ich fast Angst vorm Sim-Racing bekomme." Er wolle ebenfalls über seine Social-Media-Aktivitäten nachdenken, fügt er hinzu.

Zahlreiche Fahrer aus allen erdenklichen Rennserien nutzen Twitch, um die Fans an ihren Sim-Races teilhaben zu lassen. Gerade in der Formel E, in der es darum geht, sich mit hoher Social-Media-Reichweite den Fanboost für die Rennen zu sichern, ist Fannähe für die Fahrer von hoher Bedeutung.



Daniel Abt ist nämlich nicht der erste Fahrer, dem das Sim-Racing auf die Füße fällt: In der NASCAR-Szene verlor erst Bubba Wallace einen Sponsor, als er ein Rennen vorzeitig mit einem sogenannten Ragequit (englisch aussprechen) verließ - eine freiwillige vorzeitige Aufgabe des Rennens aus persönlichem Frust.

Ebenfalls in der NASCAR-Szene verlor Kyle Larson sein ganzes Cockpit, nachdem er das N-Wort im Livestream benutzt hatte. Ohne Konsequenzen blieb hingegen bei den IndyCars Simon Pagenauds absichtlicher Abschuss von Lando Norris im virtuellen Indianapolis.

Wenig Verständnis für Audis Handeln zeigt auch der amtierende Formel-E-Meister Jean-Eric Vergne: "Es ist ein Spiel, das man ernst nehmen sollte, aber es ist ein SPIEL. Was ist mit den Fahrern, die absichtlich Unfälle bauen? Bekommen sie dann auch ihre reale Lizenz entzogen?"

IndyCar-Pilot Conor Daly äußert sich sarkastisch: "Überlegt euch mal die Geschichten, die wir in zehn oder 20 Jahren erzählen: 'Wir mussten drinnen bleiben, Masken tragen, sichergehen, dass wir das Coronavirus nicht bekommen... Oh, und wir mussten Videospiele korrekt spielen, weil wir sonst unseren Job verlieren.'"

In einem Kommentar darunter fügt er hinzu: "Wo sind wir so verrückt geworden, dass ein Event, das zur Unterhaltung der Fans gedacht ist und in dem es um kein Geld und keine Preise im echten Leben geht, zum Todesurteil wird?"



Nicht bei allen Fans kommt das gut an. Mehrere Fans antworten unter den Beiträgen, ob die Fahrer Schummeleien gutheißen würden. Catsburg dazu: "Oh, wie vergiftet Twitter heute ist. Unglaublich, dass ein Fahrer, der entscheidet, dass Streaming nicht in seinem besten Interesse ist, von den Twitter-Rambos verhöhnt wird. Wir leben in einer traurigen Welt."

Formel-1-TV-Experte Karun Chandhok hingegen findet, dass Normen und Werte auch im Virtuellen gelten sollten: "Autsch! Eine Lektion für alle Fahrer, sich daran zu erinnern, dass man keinen Blödsinn machen sollte, wenn man in einem Werksteam fährt - sei es in der realen oder virtuellen Welt."

Es bleibt festzuhalten, dass die Mehrheit der Formel-E-Fahrer keine Konsequenzen angekündigt und sich auch gar nicht erst zur Abt-Situation geäußert hat. Daniel Abt selbst reagierte am Dienstagabend mit einem Videostatement.

Original-News aufrufen

Sidious Awesome
Beiträge: 546
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 27, 2020 8:38 am

Ich frage mich ob Abt nicht vielleicht den Rauswurf mit dieser Aktion provozieren wollte.

Mal sehen, wo er als nächstes im Auto sitzt. Mit dem ganzen Know-How von Audi, ist er mit Sicherheit für andere Teams ein interessanter Kandidat.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

CruiseControl
Beiträge: 123
Registriert: Fr Jun 30, 2017 1:01 am

Mehr Solidarität unter den Fahrern?

Beitrag von CruiseControl » Mi Mai 27, 2020 10:39 am

Schwieriges Thema. Man wird das Gefühl nicht los, dass alle nun in der Corona-Krise sehr vorsichtig werden, weil sie merken, dass ein Hersteller nach dem anderen sich auf dem kostspieligen Motorsport zurückziehen könnte.
Die Vermutung, dass Daniel Abt de-facto seitens Audi gefeuert wurde, weil so einige Ex-DTM-Fahrer aktuell bereits an seinem Stuhl sägten, klingt nach einer gewissen Logik. Seine 'Verfehlung' ist jedenfalls zu gering im Verhältnis zum positiven Marketing-Einfluss, den Daniel Abt bislang für die Marke Audi gehabt hat. Man hat also wohl nur eine günstige Gelegenheit genutzt, mehr nicht.

alex_kre
Beiträge: 214
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Mehr Solidarität unter den Fahrern?

Beitrag von alex_kre » Mi Mai 27, 2020 11:18 am

CruiseControl hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 10:39 am
Schwieriges Thema. Man wird das Gefühl nicht los, dass alle nun in der Corona-Krise sehr vorsichtig werden, weil sie merken, dass ein Hersteller nach dem anderen sich auf dem kostspieligen Motorsport zurückziehen könnte.
Die Vermutung, dass Daniel Abt de-facto seitens Audi gefeuert wurde, weil so einige Ex-DTM-Fahrer aktuell bereits an seinem Stuhl sägten, klingt nach einer gewissen Logik. Seine 'Verfehlung' ist jedenfalls zu gering im Verhältnis zum positiven Marketing-Einfluss, den Daniel Abt bislang für die Marke Audi gehabt hat. Man hat also wohl nur eine günstige Gelegenheit genutzt, mehr nicht.
Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich glaube, dass dort auch nur die Gunst der Stunde genutzt wurde, aber es bleibt weiterhin maßlos übertrieben. Allein durch die Fanbase, die Daniel Abt hat und sich aufgebaut hat ist das eher ein riesen Imageschaden für Audi und sowohl Audi, als auch die Formel E sollte froh sein, dass sie ihn hatten, weil er viel mehr dafür getan hat und für viel mehr Aufmerksamkeit für die Serie gesorgt hat, als diese und die Marke Audi selber.
Ich weiß gar nicht welcher Fahrer das sagte, ich habe es hier mehr oder weniger auch schon zitiert "Die Fahrer heizen ineinder und bauen unfäller und verlieren ihre Rennlizenz genau so wenig" und da sehe ich keinen Unterschied.

frankW
Beiträge: 102
Registriert: Mo Jul 16, 2018 2:42 pm

Re: Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von frankW » Mi Mai 27, 2020 11:42 am

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 8:38 am
Ich frage mich ob Abt nicht vielleicht den Rauswurf mit dieser Aktion provozieren wollte.
Welchen Sinn sollte das ergeben?

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 973
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Mai 27, 2020 12:44 pm

Ich finde den Rauswurf ehrlich gesagt völlig übertrieben. Das war nur virtuell, das ist doch völlig egal. Was hat das mit seinen Leistungen auf der Strecke im realen Leben zu tun? Diese ganzen e-Sports-Veranstaltungen sind für die echten Rennfahrer während der Corona-Krise doch nur eine Art Zeitvertreib, um die Zeit zu überbrücken. Das hat doch nichts mit seiner eigentlichen Tätigkeit zu tun.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Sidious Awesome
Beiträge: 546
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 27, 2020 1:05 pm

frankW hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 11:42 am
Welchen Sinn sollte das ergeben?


Wie bereits geschrieben, wer weiß
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

enrgy
Beiträge: 297
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: Nach Abt-Rauswurf: Mehrere Fahrer beenden Streaming-Aktivitäten

Beitrag von enrgy » Mi Mai 27, 2020 3:52 pm

frankW hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 11:42 am
Welchen Sinn sollte das ergeben?
ihn als unschuldslamm darstellen, der alles nicht so gemeint hat statt wegen schlechter leistung das formel-e cockpit zu verlieren.

kann sich ja bei "grip" bewerben und mit dem hampelmann malmedie "alter" schreiend reifen in rauch aufgehen lassen. :zzz:

Antworten