Supercars-Champion Scott McLaughlin fährt IndyCar-Test für Penske

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25194
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Supercars-Champion Scott McLaughlin fährt IndyCar-Test für Penske

Beitrag von Redaktion » Fr Dez 13, 2019 4:24 pm

Scott McLaughlin wird im Januar beim IndyCar-Rookie-Test in Sebring für Penske fahren: Erster Schritt vor einem Wechsel von den australischen Supercars in die USA?

Scott McLaughlin, der zweimalige Meister der australischen Supercars-Serie, wird im Januar in Sebring ein IndyCar von Penske testen. Am 13. Januar steigt der Neuseeländer, der die Supercars in diesem Jahr dominierte, beim Rookie-Test zum ersten Mal seit seinem Wechsel zu den Tourenwagen im Jahr 2013 wieder in ein Formelauto.

"Ich stehe neuen Herausforderungen immer offen gegenüber und danke dem Team Penske für die Gelegenheit, ein IndyCar zu testen", sagt McLaughlin, der in Australien einen Ford Mustang für DJR-Penske fährt.

"Ich möchte mich als Fahrer weiterentwickeln, und Penske bietet mir die Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren", so McLaughlin weiter. "Ich habe Anfang des Jahres ein paar Stunden im Simulator verbracht, bin aber sehr gespannt darauf, wie es sich in Sebring wirklich anfühlen wird."

"Scott war für DJR-Penske in den vergangenen drei Saisons unglaublich erfolgreich und ist ein wahrer Champion unseres Sports", ergänzt Teambesitzer Roger Penske.

"Er stellt sich gerne neuen Herausforderungen und wir denken, dass dies eine großartige Gelegenheit ist, das Rookie-Testprogramm der IndyCars zu nutzen, damit Scott erleben kann, wie es ist, hinter das Steuer eines unserer IndyCars zu steigen", so Penske weiter.

Der IndyCar-Test schürt Spekulationen über einen Wechsel des 26-jährigen McLaughlins, der 2019 18 von 31 Saisonrennen der Supercars gewann, in die USA. Über ein mögliches Engagement in der NASCAR-Serie, wo Penske auch ein Team einsetzt, wird seit längerem spekuliert.

Kurzfristig plant McLaughlin allerdings keinen Umzug in die USA. "2019 war ein fantastisches Jahr. Ich freue mich darauf, im nächsten Jahr den Titel bei den Supercars zu verteidigen", stellt der Neuseeländer klar.

Original-News aufrufen

Antworten