Formel E 2019/20: BMW holt Maximilian Günther, Abschied von

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 21313
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel E 2019/20: BMW holt Maximilian Günther, Abschied von

Beitrag von Redaktion » Mo Sep 09, 2019 3:41 pm

Maximilian Günther wird BMW-Werksfahrer in der Formel E 2019/20 - Rückkehr nach acht Jahren zu den Bayern - Antonio Felix da Costa verlässt BMW

Das BMW-Team hat Maximilian Günther als neuen Fahrer für die sechste Saison der Formel E verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt damit von Dragon zu BMW-Andretti.

Gleichzeitig verabschiedet sich Antonio Felix da Costa nach sechs Jahren mit BMW. Der Portugiese wird mit dem frei gewordenen Cockpit bei DS Techeetah in Verbindung gebracht. Andre Lotterer wird in der Formel E 2019/20 für das neue Porsche-Team an den Start gehen.

"Ich freue mich auf die Rückkehr von Maximilian Günther in die BMW-Familie", sagt BMW-Motorsportchef Jens Marquardt. Günther begann seine Karriere 2011 im Formel BMW Talent Cup. Von dort aus arbeitete er sich hoch bis in die Formel 2 und zuletzt die Formel E.

"Wir haben seine Leistungen schon in der vergangenen Saison sehr genau verfolgt. Maximilian hat es regelmäßig geschafft, das Maximum aus seinem Fahrzeug-Paket herauszuholen. So konnte er einige beachtliche Ergebnisse erreichen. Einen Fahrer mit BMW Formel-Vergangenheit im Team zu haben, das passt sehr gut."

"Es ist großartig, nun ein Teil von BMW zu sein", fügt Günther hinzu. "Sie haben eine starke Debütsaison in der Formel E gezeigt, konnten aus dem Stand gewinnen und bis zum Schluss um den Titel kämpfen. Für mich ist dieser Wechsel deshalb in jedem Fall ein super Schritt. Es ist toll, wieder für BMW zu fahren. Dort hat 2011 für mich im Formelsport alles begonnen."



BMW würdigt auch Antonio Felix da Costa, der seit 2014 als Werksfahrer in der DTM, Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), diversen GT3-Rennserien und der Formel E aktiv war. In der DTM 2015 (Zandvoort Rennen 2) und der Formel E 2018/19 (Saisonauftakt in Riad) holte er zwei Siege. Allerdings gab es auch eine denkwürdige teaminterne Kollision, als er in Marrakesch mit Alexander Sims um die Führung kämpfte.

"Herzlichen Dank an Antonio für die gute Zusammenarbeit in der vergangenen Formel-E-Saison und in den insgesamt sechs Jahren als BMW-Werksfahrer", sagt Marquardt. "Wir hatten gemeinsam eine gute Zeit, waren uns nun aber einig, dass beiden Seiten eine Veränderung guttut. Jetzt wünschen wir ihm auf seinem neuen Weg alles Gute."

Der 28-Jährige meint: "Ich war immer glücklich und stolz, ein Teil der BMW-Familie zu sein. BMW Motorsport hat mir die Chance gegeben, mich in vielen verschiedenen Rennfahrzeugen zu präsentieren und unglaublich viel zu lernen."

"Danke auch an BMW-Andretti für eine tolle und intensive gemeinsame Zeit in der Formel E. Auch wenn ich mich nun neuen Herausforderungen stelle, werde ich immer gerne an die Zeit bei BMW zurückdenken."

Wer Günthers Teamkollege in der Formel E 2019/20 wird, ist noch nicht entschieden. BMW kündigt an, den zweiten Fahrer noch im Vorfeld der Testfahrten in Valencia (15. bis 18. Oktober) bekanntzugeben.

Original-News aufrufen

Antworten