Formel 2 in Spielberg: Schumacher scheitert knapp am Podium

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20288
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel 2 in Spielberg: Schumacher scheitert knapp am Podium

Beitrag von Redaktion » So Jun 30, 2019 12:23 pm

Sergio Sette Camara gewinnt das Sprintrennen der Formel 2 in Spielberg - Mick Schumacher mit beeindruckender Aufholjagd von Platz 18 auf vier

Nach einer spannenden Anfangsphase um die Führung ist Sergio Sette Camara größtenteils ungefährdet zu seinem ersten Sieg beim Sprintrennen der Formel 2 in Spielberg gefahren. Luca Ghiotto gelang Platz zwei vor Nyck de Vries. Für Aufsehen sorgte aber auch Mick Schumacher, der es von Startplatz 18 auf Platz vier geschafft hat. Er kämpfte bis zur letzten Runde mit de Vries um den letzten Podiumsplatz.

Schumacher hatte bereits einen guten Start erwischt und dabei sieben Plätze gutmachen könne. Seine Pace war schon im Hauptrennen am Samstag teils schneller als die Spitze gewesen. In Runde 8 machte er seinen Weg schon an Titelkandidat Nicholas Latifi vorbei auf Platz neun. Danach profitierte er von einer Kollision zwischen Jack Aitken und Anthoine Hubert, was ihm den lang ersehnten Punkteplatz einbrachte.

Aber der Prema-Pilot hatte noch nicht genug. In Runde 13 kam er an Hubert vorbei. Zwei Runden später funkte Jordan King, seine Reifen seien tot. Auch das nutze Schumacher aus. Er bewegte sich schon auf Platz sechs, als Louis Deletraz mit Bremsversagen von Platz zwei aus von der Strecke abflog. Schumacher reihte sich hinter dem Saftey-Car auf Platz fünf ein.

Nachdem das Rennen freigegeben wurde, konnten der Gesamtführende de Vries und Schumacher noch Guanyu Zhou kassieren. Die verbleibenden drei Runden sahen noch mehrere Attacken von Schumacher auf de Vries. Am Ende kam er knapp hinter dem Niederländer ins Ziel.

McLaren-Junior Sette Camara ist aber der verdiente Sieger an diesem Sonntag in Österreich. Nachdem Jordan King in den ersten Kurven zunächst seine Pole-Position verteidigen konnte, wurde es schon ab Kurve 4 brenzlig. Als Zhou von der Strecke abgedrängt wurde, kam de Vries schon auf Platz drei nach vorne. In den folgenden Runden kämpfte er sich in Führung. Dann kam es zu einem kuriosen Zwischenfall.

An de Vries' Auto schaltete sich der Pit-Limiter ein. Er bremste also ungewollt ab und fiel zurück. Das löste einen Vierkampf um die Führung zwischen Deletraz, King, Sette Camara, und Zhou aus. Sette Camara setzte sich schließlich in Runde 7 durch und blieb ab da ungefährdet an der Spitze. Hinter ihm kam Luca Ghiotto als Zweiter ins Ziel.

Neben Deletraz konnte auch Giuliano Alesi das Rennen nicht beenden. Nach einer Kollision mit Callum Ilott in Runde 3 zog er sich einen Reifenschaden zu.

De Vries bleibt nach dem Rennwochenende in der Gesamtführung vor Latifi und Sette Camara. Die nächste Station der Formel-2-Saison ist Silverstone vom 12. bis 14. Juli.

Original-News aufrufen

Antworten