Formel 2 in Spielberg: Früher Schumacher-Schreck bei Matsush

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 19221
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel 2 in Spielberg: Früher Schumacher-Schreck bei Matsush

Beitrag von Redaktion » Sa Jun 29, 2019 7:46 pm

Mick Schumacher konnte das Hauptrennen in Spielberg nur verzögert starten - Nobuharu Matsushita setzte sich in einer spannenden Schlussphase durch

Honda-Junior Nobuharu Matsushita hat das Hauptrennen der Formel 2 in Spielberg gewonnen. Erst fünf Runden vor Schluss holte er sich die Führung in einem Rennen, in dem die Fahrer mit abbauenden Reifen zu kämpfen hatten. Polesitter Nyck De Vries büßte in der Schlussphase gleich zwei Plätze ein, als seine Reifen keine Verteidigung mehr zuließen.

Mick Schumacher geriet hingegen schon vor dem Start des Rennens in Probleme. Als das Feld zur Formationsrunde losfuhr, blieb sein Prema stehen. "Es funktioniert nichts", funkte er verzweifelt an die Box. Der Ferrari-Junior musste aus der Boxengasse starten.

Er kam überrundet ins Ziel, obwohl er phasenweise die Pace der Spitze mitgehen konnte. Hinter ihm reihte sich nur noch Red-Bull-Junior Patricio O'Ward ein, der bei seinem Formel-2-Debüt noch mehr Probleme mit den Reifen hatte.



Von der Pole-Position aus konnte sich de Vries zu Beginn deutlich von Renault-Junior Anthoine Hubert absetzen. Hubert musste sich hingegen gegen Guanyu Zhou wehren, der dabei von der Strecke abkam. So konnte sich Matsushita schon in Runde zwei hinter de Vries schieben.

Zhou kam noch vor den Boxenstopps an Hubert vorbei. Beim Reifenwechsel verlor er jedoch Zeit. Kurz danach fiel er mit einem Schalt-Problem zurück. Sein Teamkollege Luca Ghiotto nutze die Chance und schaffte den Overcut gegen Hubert. Das sicherte ihn den Podiumsplatz hinter Matsushita.

Matsushita profitierte von einem schnellen Boxenstopp, der ihn näher an de Vries brachte. De Vries konnte sich schnell wieder absetzen, beanspruchte dabei aber wahrscheinlich seine Reifen zu sehr. Der Niederländer schloss so auf Nikita Masepin auf, der auf einer anderen Strategie fuhr. Aber zehn Runden vor Schluss konnten Matsushita und Ghiotto wieder 0,4 Sekunden pro Runde auf de Vries gutmachen und kündigten damit den Höhepunkt des Rennens schon an.



Nachdem Masepin aus dem Weg war hatte Matsushita aufgeschlossen und schob sich in Kurve 1 an de Vries vorbei. Ghiotto folgte ausgangs Kurve 4. Matsushita konnte sich dann aus der DRS-Reichweite von Ghiotto absetzen. Er holte seinen ersten Sieg in einem Formel-2-Hauptrennen.

De Vries rettete sich noch auf Platz drei. Das reichte aus, um seine Gesamtführung zu verteidigen. Denn die anderen drei Titelkandidaten hatten am Samstag mit Problemen zu kämpfen.

Nicholas Latifi wurde schon früh im Rennen von seinem Teamkollegen Sergio Sette Camara getroffen und drehte sich auf der Strecke. Er kam als Neunter ins Ziel. Jack Aitken kam schon in Kurve 1 der ersten Runde von der Strecke ab, rettete sich am Ende aber noch auf Platz zehn. Hubert verlor im Rennen Zeit im Verkehr, wurde am Ende aber noch Vierter.



Die schnellste Runde des Rennens ging an Sette Camara. Mit einer beeindruckenden Vorstellung kam er in der Schlussphase des Rennens sogar noch an Hubert und de Vries vorbei. Aber wegen der Kollision mit Latifi wurde er nur als Fünfter gewertet.

Trotz seiner technischen Probleme kam Zhou noch als Sechster ins Ziel und bleibt damit in der Gesamtwertung bester Rookie.

Die Pole-Position für das Sprintrennen am Sonntag geht an Jordan King, der hinter Louis Deletraz gewertet wurde.

Original-News aufrufen

Antworten