Will Power gibt zu: Titel nur noch bei Dixon-Pech möglich

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 7862
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Will Power gibt zu: Titel nur noch bei Dixon-Pech möglich

Beitrag von Redaktion » Mi Aug 08, 2018 3:44 pm

Will Power gibt sich keinen Illusionen hin: Sein zweiter IndyCar-Titel wird nur möglich sein, wenn Scott Dixon einmal einen richtig schlechten Tag erwischt

Mit dem Indy-500-Sieg mag Will Power sein größtes Karriereziel in diesem Jahr erreicht haben, doch abgesehen vom Clean Sweep im Mai ist seine IndyCar-Saison 2018 bislang nicht unbedingt nach Plan verlaufen. Unfälle in Phoenix, Birmingham und Texas, der Aufhängungsschaden in Toronto sowie die Motorprobleme in Elkhart Lake haben seine Titelhoffnungen mächtig zusammengestutzt. Er glaubt nicht, angesichts von 87 Punkten Rückstand in der Gesamtwertung auf Scott Dixon noch aus eigener Kraft den Titel holen zu können.

Dixons schlechteste Ergebnisse sind ein zwölfter Platz in Iowa und ein elfter in Long Beach. Abgesehen davon war er nie schlechter als Sechster. Alexander Rossi und Josef Newgarden, jeweils 27 Punkte vor Power, haben jeweils drei zweistellige Resultate auf dem Konto. Power schon deren fünf.

"Newgarden und Rossi liegen noch in Reichweite, aber um Scott Dixon zu kriegen, brauchen wir einen schlechten Tag von ihm, ganz einfach", sagt der Penske-Pilot am Rande von Testfahrten in Indianapolis. "Er hatte eine sehr saubere Saison bisher und war sehr konstant. Alles, was wir brauchen, ist ein schlechter Tag von ihm."

Allerdings gibt es noch einen Trumpf für ihn: Die doppelten Punkte beim Saisonfinale in Sonoma. "Ja, die helfen einem sehr, wenn man so weit zurückliegt wie ich", findet der 37-Jährige. Sein Plan: Den Titel so zu gewinnen wie Dixon 2015. Früh reinkommen, eine Gelbphase erwischen, vorn liegen.

"Man wird natürlich bei der Strategie sehr aggressiv vorgehen, je nachdem, wo man sich qualifiziert", blickt er voraus. "Man tut dann alles, um das Rennen zu gewinnen. Vielleicht mit einer riskanten Strategie. Für meine Position kommen die doppelten Punkte wie gerufen."

Original-News aufrufen

Antworten