Campos 2018: Neuer Name, neuer Partner, neues Auto

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Formelsport wie die Formel 2, 3 und 4, Formel E, Indycar oder GP3
Antworten
Redaktion
Beiträge: 5780
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Campos 2018: Neuer Name, neuer Partner, neues Auto

Beitrag von Redaktion » Do Mär 01, 2018 9:00 pm

Campos geht für die Formel-2-Saison 2018 eine intensive strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen Vexatec ein: Innovatives Agility-Shirt im Renneinsatz

Das spanische Rennteam Campos feiert im Jahr 2018 sein 20-jähriges Bestehen und gleichzeitig einen Meilenstein in der Entwicklung. Die Mannschaft von Adrian Campos hat im schweizerischen Unternehmen Vexatec einen neuen strategischen Partner gefunden, der im Jahr eines großen Umbruchs in der Formel 2 für den notwendigen Rückenwind sorgen soll. Vexatec wird nicht nur prominent auf den Boliden platziert sein, sondern die Piloten werden die Hightech-Produkte des Herstellers im Wettbewerb verwenden.

Bei einer offiziellen Präsentation der Neuerungen am heutigen Abend im Team-Gründungsort Valencia ist unter anderem Luca Ghiotto zu Gast. Der Italiener, der in den Saisons 2016 und 2017 mit seinen Teams Trident und Russian Time jeweils einen Rennsieg verbuchen konnte, geht in diesem Jahr für Campos Vexatec Racing in den Wettbewerb. Nicht nur auf der Rennstrecke will der 23-Jährige vorn dabei sein, sondern auch im Bereich Fitness ganz an die Spitze.

Dabei helfen soll das sogenannte Agility-Shirt des Schweizer Hightech-Unternehmens Vexatec. "Ich konnte das Vexatec-Shirt im Fußball testen und bin gespannt auf den Einsatz und die Ergebnisse im Motorsport", sagt der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Thorsten Frings. "Erfolg im Spitzensport erfordert smarte Hightech-Innovationen. Mit 360-Grad-Monitoring-Tests erzielen Sportler enorme Entwicklungsschritte", so der frühere Profi des FC Bayern München.



Das Agility-Shirt vereint umfangreiche Sensorik und macht es so zu einem hochmodernen Fitness-Tracker. Das System erlaubt die Live-Übertragung, Darstellung und Auswertung von Parametern wie Herzfrequenz, Atmung, Temperatur und Körperhaltung ebenso wie beispielsweise die im Motorsport sehr wichtige Erfassung der anliegenden g-Kräfte. Zu den Partnern von Vexatech zählt unter anderem auch Ex-Sauber-Pilot Pascal Wehrlein, der 2018 wieder für Mercedes in der DTM an den Start gehen wird.

"Ich freue mich sehr, mit Salvatore Gandolfo und Vexatec dieses brandneue Projekt zu realisieren. Das ist erst der Anfang von etwas Großartigem und ich wünsche mir, dass unsere neuen Partner viele Jahre bei uns bleiben. Mit Vexatec machen wir einen großen Schritt, um unserem Kurs zu folgen und für neue Ziele zu wachsen", sagt Teamgründer Adrian Campos, der mit seiner Mannschaft 2018 unter veränderten Voraussetzungen einen erheblichen Sprung nach vorn realisieren möchte.

Das Team des Spaniers steht in diesem Jahr vor großen Herausforderungen - aber auch Chancen. Die Formel 2 führt zur neuen Saison ein brandneues Fahrzeug von Dallara ein, das von einem 3,4-Liter-V6-Turboaggregat mit 620 PS Leistung angeschoben wird. Die Cockpits sind nach dem Vorbild der Formel 1 ab sofort mit einem Halo-Schutzbügel am Cockpit versehen. Wer bei Campos Vexatec Racing den zweiten Stammplatz neben Luca Ghiotto erhalten wird, steht derzeit noch nicht fest.

Original-News aufrufen

Antworten