Lewis Hamilton gründet eigenes Extreme-E-Team

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33118
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Lewis Hamilton gründet eigenes Extreme-E-Team

Beitrag von Redaktion » Di Sep 08, 2020 12:18 pm

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton bringt in der Extreme-E-Serie ein eigenes Team an den Start - Mit Elektroautos werden Rallyes auf der ganzen Welt bestritten

Mercedes-Star Lewis Hamilton wird für die Extreme-E-Serie von Formel-E-Gründer Alejandro Agag ein eigenes Team aufbauen, um 2021 an der Meisterschaft teilzunehmen. Der Rennstall hört auf den Namen X44 und soll bei der Debütsaison der Serie gleich für Furore sorgen. Einen Fahrerkader hat der Brite aber noch nicht bekanntgegeben.

Selbst wird Hamilton nicht ins Steuer greifen, das ist sicher. Für sein Team, das nach seiner Startnummer 44 in der Formel 1 benannt wurde, muss der 35-Jährige noch einen männlichen Rennfahrer und eine weibliche Pilotin finden, da die Regeln genau solch eine Paarung vorschreiben. Wann das Fahrerduo präsentiert wird, ist noch nicht bekannt.



Hamilton sagt: "Es ist ein spannendes, neues Projekt und es wird großen Spaß machen, in die neue Rolle zu schlüpfen und nicht der Fahrer zu sein. Was mich überzeugt hat, ist, dass die Extreme-E-Serie nicht nur auf die Umweltbelastung auf unserem Planeten aufmerksam macht, sondern auch mit lokalen Organisationen zusammenarbeitet, um keine Spuren zu hinterlassen und für Veränderungen zu sorgen."

Die Extreme-E-Serie plant Rennen an Orten, wo der Klimawandel und die Umweltbelastung großen Einfluss auf die Natur sowie das Leben der Menschen haben. Es sind Strecken in abgeholzten Gebieten des Amazonas, an schmelzenden Eiskappen in Grönland oder an schrumpfenden Gletschern im Himalaja-Gebirge geplant.

"Jeder einzelne von uns hat die Macht, den Unterschied auszumachen", so Hamilton weiter. "Es bedeutet mir viel, dass ich meine Liebe zum Rennsport und zu unserem Planeten dafür nutzen kann, einen positiven Einfluss zu haben. Ich freue mich, Teil dieser neuen Serie zu werden. Es ist unglaublich, was wir da tun können, während wir auf die Klimakrise aufmerksam machen."



Für den Odyssey-SUV, der in der Serie zum Einsatz kommt, gibt es bereits ein Rendering, das die mögliche Lackierung des Hamilton-Teams zeigt. Es scheint, als würde das Lila dominieren, das er auch auf seinem Formel-1-Helm trägt. Werksunterstützung hat X44 aber noch nicht, obwohl die Karosserie der Einheitsautos mit rund 550 Pferdestärken an das Aussehen von Straßenmodellen angepasst werden kann.

Es ist aber möglich, dass Mercedes in das Projekt einsteigt, um den Mercedes EQC zu promoten, der Anfang 2020 auf dem Markt gekommen ist. Immerhin ist es das erste Elektroauto der Marke.

Extreme-E-Gründer und -Geschäftsführer Agag freut sich auf die Teilnahme des neuen Teams: "Wir freuen uns darauf, Lewis Hamilton und sein X44-Team in der Extreme-E-Meisterschaft willkommen zu heißen. Wie für uns ist der Motorsport für Lewis eine große Leidenschaft, aber er teilt auch unseren Glauben daran, dass wir den Sport dafür nutzen können, um die Aufmerksamkeit auf Dinge zu lenken, wie wichtig für unsere Welt sind - wie Klimawandel und Gleichheit."

"Lewis ist einer der erfolgreichsten Fahrer aller Zeiten", so Agag weiter. "Deshalb sind wir gespannt, wie sich das X44-Team unter seiner großartigen Führung schlagen wird - auf und neben der Strecke."

Für die erste Extreme-E-Saison 2021 haben sich bereits namhafte Teams eingeschrieben. Neben X44 werden auch Techeetah, Abt, Andretti, Chip Ganassi, HWA, QEV und Veloce in der neuen Rallye-Serie an den Start gehen. In der ersten Saison sollen insgesamt fünf Rennen bestritten werden. Der Saisonstart ist für den 23. und 24. Januar in Senegal geplant, wo auf Plastikmüll und den steigenden Meeresspiegel aufmerksam gemacht werden soll.

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32838
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Lewis Hamilton gründet eigenes Extreme-E-Team

Beitrag von Stefan P » Mi Sep 09, 2020 4:12 pm

...und mit welchen Transportmitteln werden die Autos die Teams und alles was man so braucht in die entlegenen Gebiete der Welt gebracht... und wie vom abgeholzten Amazonsgebiet nach Grönland und von dort in den Himalaia und so weiter? Da treffen sich wieder die größten Pharisäer und faseln von 'nachhaltigem Umweltschutz' ...klar, daß die IQ Bestie Hamilton da sofort dabei ist... :jupi:


...und noch eine Frage. Womit werden in diesen einsamen Gegenden die Batterien der Autos aufgeladen, mit Handkurbelgeneratoren?
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

Pitri
Beiträge: 102
Registriert: Fr Apr 06, 2018 8:12 am

Re: Lewis Hamilton gründet eigenes Extreme-E-Team

Beitrag von Pitri » Do Sep 10, 2020 5:32 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mi Sep 09, 2020 4:12 pm
...und mit welchen Transportmitteln werden die Autos die Teams und alles was man so braucht in die entlegenen Gebiete der Welt gebracht... und wie vom abgeholzten Amazonsgebiet nach Grönland und von dort in den Himalaia und so weiter? Da treffen sich wieder die größten Pharisäer und faseln von 'nachhaltigem Umweltschutz' ...klar, daß die IQ Bestie Hamilton da sofort dabei ist... :jupi:


...und noch eine Frage. Womit werden in diesen einsamen Gegenden die Batterien der Autos aufgeladen, mit Handkurbelgeneratoren?
Ich kann dir sagen wie das abläuft: Da werden als CO2 ausgleich Bäume gepflanzt, welche man nach 2 Jahren wieder abgeholzt und gewinnbringend an die nächste Papiermühle verkauft. Und der Strom, na der kommt aus der Steckdose.
So einfach geht das. Business as usual ...
Vielleicht sollten die Herren dann mal über eine Rennserie nachdenken, welche die Überbevölkerung und die damit einhergende Umweltzerstörung zeigt.

Antworten