Oliver Solberg gewinnt "Lockdown"-Rallye in Schweden

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 29916
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Oliver Solberg gewinnt "Lockdown"-Rallye in Schweden

Beitrag von Redaktion » Mo Jun 08, 2020 8:49 am

Der Torsby-Sprint in Schweden war Schauplatz einer speziellen Rallye-Veranstaltung während der Corona-Pause - Einige der besten skandinavischen Fahrer am Start

Es wird noch einige Wochen dauern, bis die Rallye-Weltmeisterschaft fortgesetzt wird. Um den Fans trotzdem etwas Action zu bieten, haben die Veranstalter der Rallye Schweden ein kleines Event "Rally Sweden Lockdown" organisiert. Am Sonntag wurden zwei Durchgänge auf der 2,5 Kilometer kurzen Torsby Sprint-Strecke absolviert.

Zuschauer waren vor Ort keine erlaubt. Dafür wurde die Veranstaltung mit einigen der besten skandinavischen Rallye-Fahrern live im schwedischen Fernsehen übertragen. Den Sieg sicherte sich Oliver Solberg knapp vor Pontus Tiedemand.

Normalerweise ist die Rallye Schweden ein Winterlauf auf Eis und Schnee. Diesmal war es warm, aber es regnete auch leicht. Nach dem ersten Durchgang hatte sich Solberg, der einen Volkswagen Polo GTI fuhr, 0,8 Sekunden Vorsprung auf der nassen Schotter-Strecke aufgebaut. Im zweiten Durchgang verteidigte Solberg die Spitze und gewann 1,1 Sekunden vor Tidemand.

Im Semifinale setzte sich der junge Norweger zunächst gegen Mattias Ekström (Skoda Fabia) durch. Tidemand, der ebenfalls in einem Fabia saß, besiegte im Halbfinale Emil Bergkvist (Skoda Fabia). Bergqvist behielt dann im B-Finale die Oberhand vor Ekström. Für Spektakel sorgte PG Anderson, der sich mit seinem Ford Fiesta im Qualifying überschlug und aufgeben musste.

"Es hat viel Spaß gemacht", sagt der 18-jährige Solberg nach seinem Sieg. Als Co-Pilotin fungierte übrigens Mutter Pernilla, die schon öfter für Petter Solberg bei historischen Rallyes den Aufschrieb vorgelesen hat. "Es war ein enges Duell, aber der Sieg ist am Ende für mich und meine Mutter etwas Besonderes. Wir sind lange nicht gefahren. Danke an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben."

Die Rallye-Weltmeisterschaft wird voraussichtlich erst im September fortgesetzt werden können. Und auch der Start der Europameisterschaft ist frühestens für den Spätsommer geplant. Auch wenn beim "Schweden Lockdown" die ganz großen Stars gefehlt haben, so gab es zumindest wieder etwas Rallye-Action.

"Der Rallye-Sport ist so wie alle anderen Sportarten weltweit seit März zu einer Pause gezwungen", spricht Veranstalter Glenn Olsson die Coronavirus-Pandemie an. "Jetzt konnten die Motoren wieder gestartet werden. Wir haben tolle Action gesehen, denn die Strecke wurde immer nasser und matschiger. Gratulation an Oliver und Pernilla. Pontus hat ihnen das Leben schwer gemacht, bis die Entscheidung im letzten Durchgang gefallen ist."

Original-News aufrufen

Antworten