Ogier, Evans, Rovanperä: Toyota bestätigt Aufgebot für die WRC 2020

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24257
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Ogier, Evans, Rovanperä: Toyota bestätigt Aufgebot für die WRC 2020

Beitrag von Redaktion » Mi Nov 27, 2019 1:06 pm

Toyota bestätigt die Verpflichtung von Sebastien Ogier für die WRC-Saison 2020: Der Franzose wird an der Seite von Elfyn Evans und Kalle Rovanperä fahren

Toyota wird in der Saison 2020 der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) mit den Fahrern Sebastien Ogier, Elfyn Evans und Kalle Rovanperä an den Start gehen. Das gab der japanische Hersteller am Montag bekannt und bestätigte damit entsprechende Spekulationen. Damit wechselt Toyota im Vergleich zur Saison 2019 das komplette Fahrertrio aus.

Die Verpflichtung des sechsmaligen Weltmeisters Ogier soll den Abgang des amtierenden Champions Ott Tänak zu Hyundai kompensieren. Ogier war erst zu Beginn der vergangenen Saison von M-Sport zu Citroen gewechselt. Nach nur einer Saison warf der Franzose, auch entnervt vom teils nicht konkurrenzfähigen C3 WRC, bei seinen Landsleuten hin. In der Folge beendete Citroen sein WRC-Engagement.

Bei Toyota kommt es für Ogier nun zur Wiedervereinigung mit seinem früheren Teamkollegen Elfyn Evans. Der Waliser war 2017 und 2018 an der Seite von Ogier bei M-Sport gefahren und in dieser Zeit zum Spitzenfahrer der WRC gereift - was sich nicht nur bei seinem Sieg bei der Rallye Großbritannien zeigt.

Mit dem Teamwechsel beginnt für Evans nun ein neues Kapitel in der Rallye-WM, nachdem er bisher alle WRC-Läufe mit einem Ford von M-Sport bestritten hatte.

Ergänzt wird das Toyota-Aufgebot vom erst 19-jährigen Kalle Rovanperä. Der Sohn des WRC-Laufsiegers Harri Rovanperä gilt als eines der größten Talente im internationalen Rallyesport und gewann 2019 mit Skoda den Titel in der WRC2-Pro-Kategorie.

Nachdem Toyota 2018 den Herstellertitel und 2019 mit Tänak den Fahrertitel gewann, lautet das Ziel bei der japanisch-finnischen Werksmannschaft nun: Gewinn beider Meisterschaften im Jahr 2020.

Der komplette Fahrertausch bei Toyota bedeutet zugleich, dass Kris Meeke und Jari-Matti Latvala für die WRC-Saison 2020 ohne Cockpit dastehen. Der Abschied von Latvala hatte sich schon früh abgezeichnet, nachdem der Finne viel zu selten seine Top-Leistung abrufen konnte. Meeke hatte seine schwankende Form in der zweiten Hälfte der Saison 2019 zwar etwas stabilisiert, doch nachdem Ogier für Toyota verfügbar war, fiel der Nordire hinten rüber.

Einzige Option für Meeke und Latvala für eine Fortsetzung ihrer WRC-Karriere besteht nur bei M-Sport. Für ein Cockpit bei den Briten gibt es mit Andreas Mikkelsen, Esapekka Lappi oder Mads Östberg aber noch weitere Bewerber.

Original-News aufrufen

Antworten