WRC Rallye Deutschland 2019: Livestream, Zeitplan, Route

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22454
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

WRC Rallye Deutschland 2019: Livestream, Zeitplan, Route

Beitrag von Redaktion » Mo Aug 19, 2019 4:03 pm

Die Rallye Deutschland im Livestream oder TV verfolgen? Hier gibt's alle Infos, wo man den zehnten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019 live sehen kann

Die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ist zu Gast in Deutschland. Im Saarland, an der Mosel und im Hunsrück findet an diesem Wochenende (22. bis 25. August) mit der Rallye Deutschland der zehnte WM-Lauf des Jahres und die zweite Asphalt-Rallye in der Saison 2019 statt.

Mit unserer Berichterstattung, bei der Rallye Deutschland auch mit einem Live-Ticker, begleiten wir die Fans durch das Wochenende. Aber welche Wertungsprüfungen kann man wann und wo im Livestream sehen? Wann beginnen die TV-Übertragungen und -Wiederholungen und welche Kanäle übertragen live? Den Programmüberblick über alle Übertragungen präsentieren wir auf dieser Seite (alle Angaben ohne Gewähr):



Freitag, 23. August:22:00-22:45 Uhr: Highlights Freitag (Red Bull TV)

Samstag, 24. August:15:00-16:00 Uhr: WP 12 live (Red Bull TV, WRC Plus)22:00-22:45 Uhr: Highlights Samstag (Red Bull TV)

Sonntag, 25. August:12:00-13:30 Uhr: WP 23 live (WRC Plus)22:00-22:45 Uhr: Highlights Samstag (Red Bull TV)

Eine TV-Übertragung von der Rallye Deutschland 2019 gibt es nicht, nachdem der Sender Sport1 seine Berichterstattung in dieser Saison eingestellt hat.

Gratis gibt es die WRC live bei Red Bull TV. Die Streaming-Plattform zeigt am Samstag die zwölfte WP live mit englischem Kommentar, zudem gibt es dort am Abend ab 22:00 Uhr Highlights der Prüfungen. Red Bull TV ist durch Apps für iOS und Android auch von unterwegs empfangbar.

Alle Wertungsprüfungen live und mit englischem Kommentar gibt es im Livestream des kostenpflichtigen Angebots WRC All Live, welches über die Plattform WRC Plus angeboten wird, und für zwölf Monate 89,99 Euro beziehungsweise 8,99 Euro pro Monat kostet.

Im Rahmen des Basis-Service WRC Plus (4,99 Euro pro Monat beziehungsweise 49,99 Euro pro Jahr) werden bei der Rallye Deutschland die Wertungsprüfungen 12 und 19 live gezeigt. Dort gibt es auch eine Vorschau, täglich Highlights des Geschehens sowie nach der Rallye einen Rückblick. Des weiteren ist dort zwischen den Prüfung die Studio-Übertragung mit Analysen und Interviews zu sehen.



Die WRC-Piloten werden nicht müde zu betonen, dass die Rallye Deutschland im Grunde genommen drei Rallyes in einer ist - und damit eine einzigartige Herausforderung im WRC-Kalender. Zum einen die schnellen Prüfungen in den Weinbergen der Mosel mit ihren vielen Haarnadel-Kurven und Abzweigungen, bei denen es auf präzises Bremsen ankommt.

Zum anderen die aggressiven Betonpisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder mit ihren gefürchteten Hinkelsteinen. Und schließlich Prüfungen aus schnellen Landstraßen und Feldwegen im Saarland und der Pfalz.

Zum Auftakt am Donnerstag wartet das Programm der Rallye Deutschland mit einer Besonderheit auf, denn die erste Wertungsprüfung "St. Wendeler Land" wird nicht nur am Abend, sondern schon am Vormittag als Shakedown gefahren.

Am Freitag geht es dann traditionell in die Weinberge der Mosel und auf den Rundkurs "Wadern-Weiskirchen". Das Programm ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Die Route am Samstag weicht vom sonst üblichen Schema der WRC ab. Anstatt eine Schleife je einmal am Vormittag und Nachmittag zu fahren, werden je zwei Wertungsprüfungen am Vormittag und Nachmittag nacheinander wiederholt.



Der Nachmittag steht dabei ganz im Zeichen der berühmt-berüchtigten Panzerplatte. Sowohl die "Arena"-Prüfung als auch die lange WP wurden in diesem Jahr verlängert und werden im Vergleich zu 2018 in entgegengesetzter Richtung gefahren. Insgesamt 103,8 Kilometer müssen die Crews auf dem Truppenübungsplatz Baumholder zurücklegen.

Am Schlusstag geht es dann wieder zurück an die Mosel, wo die WP "Grafschaft" und "Drohntal" auf dem Programm stehen. Letztere bildet zum Abschluss auch die Powerstage. Dank ihres terrassenartigen Geländes bietet sie viele reizvolle Zuschauerpunkte. Insgesamt erwarten die Teilnehmer 19 WP über 344,04 Kilometer.



Donnerstag, 22. August:Shakedown: SSS St. Wendeler Land; 5,20 Kilometer (10:00 Uhr)WP1: SSS St. Wendeler Land; 5,20 Kilometer (19:08 Uhr)

Freitag, 23. August:WP2: Stein und Wein 1; 19,44 Kilometer (10:14 Uhr)WP3: Mittelmosel 1; 22,00 Kilometer (11:08 Uhr)WP4: Wadern-Weiskirchen 1, 9,27 Kilometer (12:43 Uhr)Service BostalseeWP5: Stein und Wein 2; 19,44 Kilometer (15:42 Uhr)WP6: Mittelmosel 2; 22,00 Kilometer (16:36 Uhr)WP7: Wadern-Weiskirchen 2, 9,27 Kilometer (18:11 Uhr)

Samstag, 24. August:WP8: Freisen 1; 14,78 Kilometer (08:09 Uhr)WP9: Römerstraße 1; 12,28 Kilometer (09:12 Uhr)Regroup St. WendelWP10: Freisen 2; 14,78 Kilometer (11:09 Uhr)WP11: Römerstraße 2; 12,28 Kilometer (12:12 Uhr)Service BostalseeWP12: Arena Panzerplatte 1; 10,73 Kilometer (15:08 Uhr)WP13: Panzerplatte 1; 41,17 Kilometer (15:46 Uhr)Service BostalseeWP14: Arena Panzerplatte 2; 10,73 Kilometer (18:53 Uhr)WP15: Panzerplatte 2; 41,17 Kilometer (19:31 Uhr)

Sonntag, 25. August:WP16: Grafschaft 1; 28,06 Kilometer (07:46 Uhr)Regroup MorbachWP17: Dhrontal 1; 11,69 Kilometer (09:41 Uhr)WP18: Grafschaft 2; 28,06 Kilometer (10:10 Uhr)Regroup MorbachWP19: Powerstage Dhrontal 2; 11,69 Kilometer (12:18 Uhr)

Original-News aufrufen

Antworten