Österreicher Hermann Neubauer steigt in Rallye-EM auf

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 12190
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Österreicher Hermann Neubauer steigt in Rallye-EM auf

Beitrag von Redaktion » Di Mär 06, 2018 2:25 pm

Nächster Karriereschritt: Der österreichische Rallye-Pilot Herrmann Neubauer wird 2018 mit einem Ford Fiesta R5 in der Rallye-Europameisterschaft (ERC) antreten

Herrmann Neubauer macht den nächsten Schritt in seiner Karriere und steigt in die Rallye-Europameisterschaft (ERC) auf. Der österreichische Staatsmeister des Jahres 2016 und amtierender Vizemeister wird in der EM einen Ford Fiesta R5 fahren. Navigiert wird der 28-Jährige dabei von seinem bewährten Beifahrer Bernhard Ettel.

"Es ist anstrengend, aber es zahlt sich aus", sagt Neubauer über seinen Aufstieg. "Ich habe das große Glück, dass jene Sponsoren, die ich einmal für meine Projekte begeistern konnte, zum überwiegenden Teil an Bord bleiben und nun auch den nächsten Schritt in meiner Karriere - den Aufstieg auf die internationale Bühne - mittragen. Dafür bin ich ihnen sehr, sehr dankbar, denn das ist keine Selbstverständlichkeit!"

Noch steht das Programm von Neubauer und Ettel nicht hundertprozentig fest: "Fix ist, dass ich jetzt einmal die ersten beiden Läufe auf den Azoren und den Kanaren fahren werde. Natürlich möchte ich danach noch weitere ERC-Läufe bestreiten, allerdings bin ich im Moment noch in Verhandlungen mit weiteren Partnern. Mein Ziel ist, möglichst viele EM-Einsätze zu bestreiten."

Dass sich Neubauer dabei auf die bewährte Mannschaft von ZM-Racing rund um Teamchef Max Zellhofer verlassen kann, freut ihn besonders: "Das war mir ein großes Anliegen. Natürlich muss man bei so einem Projekt darüber nachdenken, zu einem internationalen Team zu wechseln. Aber Max und ich haben viele Angebote verglichen und dann doch einen Weg gefunden, wie wir es gemeinsam machen können", so Neubauer.

"Das ist für mich und Bernhard enorm wichtig, denn die Jungs von ZM sind einfach die beste Truppe, die man sich für diese große Aufgabe wünschen kann, auf sie können wir uns hundertprozentig verlassen. Ein fabrikneuer Ford Fiesta R5 von M-Sport steht auch schon bei Max in der Halle", so der Österreicher weiter. "An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Richard Millener und die gesamte Mannschaft von M-Sport, die uns großartig unterstützen und ein sensationelles Auto aufgebaut haben. Ich kann es kaum erwarten, bis es in knapp drei Wochen losgeht!"

Original-News aufrufen

Antworten