Andreas Bakkerud: "Musste meinen Fahrstil umstellen"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Rallye-Sport wie WRC, WRX, ERC, DRM oder die Rallye Dakar
Antworten
Redaktion
Beiträge: 5688
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Andreas Bakkerud: "Musste meinen Fahrstil umstellen"

Beitrag von Redaktion » Di Feb 20, 2018 9:17 am

Der Wechsel von Ford zu Audi erfordert von Andreas Bakkerud einige Umstellungen - Was er von Teamkollege Mattias Ekström lernen kann

Nachdem Andreas Bakkerud in den ersten vier Saisons der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) immer mit Autos von Ford gefahren war, ist er ab 2018 im Audi des Teams von Mattias Ekström unterwegs. Der Umstieg vom Focus in den S1 war für den Norweger dabei keine Kleinigkeit, wie er bei den ersten Testfahrten feststellen musste.

"Das war ein ziemlicher Unterschied. Ich musste meinen Fahrstil deutlich umstellen, aber es gefällt mir", sagt Bakkerud im Interview mit 'fiaworldrallycross.com' "Es wird allerdings einige Runden brauchen, bis ich konstant schnell fahren kann."

Daher rechnet Bakkerud nicht damit, dass er schon zu Beginn der Saison ganz vorne mitfahren kann. "Ich will so schnell wie möglich auf Tempo kommen und mit diesem für mich neuen Auto wieder um die Spitze mitkämpfen", sagt er. "Das wird sicherlich einige Zeit dauern, aber hoffentlich komme ich schnell in die Gänge."

Dabei will er auch von der Zusammenarbeit mit seinem neuen Teamkollegen Ekström profitieren. "Mattias ist einer der härtesten Arbeiter im Motorsport", sagt Bakkerud über den Schweden. "Es sind oft die kleinen Details, die zum Erfolg führen. In dieser Hinsicht kann ich von Mattias am meisten lernen."

Original-News aufrufen

Antworten