Moto2 Aragon: Lowes mit Streckenrekord auf Pole, Schrötter nur P22

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 34479
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Moto2 Aragon: Lowes mit Streckenrekord auf Pole, Schrötter nur P22

Beitrag von Redaktion » Sa Okt 17, 2020 4:49 pm

Sam Lowes korrigiert den Streckenrekord in Aragon nach unten und feiert seine zweite Saisonpole - Marcel Schrötter scheitert in Q1, nur Startplatz 22

Nach Fabio Di Giannantonios (Speed-up) Streckenrekord am Vormittag ging die Rekordjagd im Qualifying der Moto2 in Aragon weiter. Zum ersten Mal überhaupt wurde die 1:52er-Marke in dieser Klasse auf diesem Kurs geknackt.

Gleich vier Fahrer schrieben 1:51er-Zeiten. Im Kampf um die Pole-Position setzte sich letztlich Sam Lowes durch. Der Kalex-Pilot markierte mit 1:51.651 Minuten einen neuen Streckenrekord und sicherte sich damit seine zwei Pole in dieser Saison nach Misano 1. Sein Vorsprung auf den nächsten Verfolger betrug 0,148 Sekunden.

Dabei handelte es sich um Marco Bezzecchi (Kalex), der das Qualifying als Zweiter beendete. Die erste Startreihe komplettierte Di Giannantonio, dem 0,219 Sekunden auf die Pole-Zeit fehlten. Jake Dixon (Kalex) war als Vierter der letzte Fahrer, der knapp unter 1:52 Minuten blieb, nämlich um genau eine Tausendstelsekunde.

Neben ihm in Reihe zwei stehen Marcos Ramirez (Kalex) und Jorge Navarri (Speed-up). WM-Leader Luca Marini (Kalex) landete mit einer halben Sekunde Rückstand auf Lowes auf Platz sieben. Er teilt sich Reihe drei mit Jorge Martin und Augusto Fernandez (beide Kalex). Die Top 10 rundet Remy Gardner (Kalex) als Zehnter ab.

Tom Lüthi (Kalex) kam im Qualifying nicht über Platz 13 hinaus. Er musste sich zuvor - ebenso woe IntactGP-Teamkollege Marcel Schrötter - durch Q1 kämpfen, denn beide hatten es nach den ersten drei Trainings nicht in die Top 14 geschafft.

Das nachträgliche Weiterkommen gelang am Ende jedoch nur Lüthi, der Q1 als Viertschnellster hinter Martin, Tetsuta Nagashima (Kalex) und Simone Corsi (MV Agusta) abschloss. Schrötter kam hingegen nicht über Rang acht hinaus und wird das morgige Rennen somit von Startplatz 22 in Angriff nehmen müssen.

Original-News aufrufen

Antworten