Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33118
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Redaktion » Mi Sep 16, 2020 12:23 pm

Beim Misano-Test fährt Yamaha statt mit dem kurzen Auspuff eine sehr lange Version - Ein neues Chassis hat nicht die erhofften Erwartungen erfüllt

Yamaha probierte beim Testtag in Misano mehrere neue Entwicklungen aus. Optisch stach ein neuer, langer Auspuff sowie eine neue Hinterradschwinge ins Auge. Dazu wurde auch ein neues Chassis sowie eine Handbremse für die Hinterradbremse ausprobiert.

"Das neue Chassis hat nicht das gebracht, was wir erwartet haben", sagt Teamdirektor Massimo Meregalli. "Deshalb haben wir uns dazu entschieden, das gegenwärtige Chassis für die restliche Saison zu verwenden."

Und der Auspuff? Yamaha verwendet seit einiger Zeit einen extrem kurzen Auspuff auf der rechten Seite. Nun war ein extrem langer Auspuff zu sehen. An der Spitzenleistung des Motors ändert das nichts. Aber man kann in mittleren Drehzahlbereichen minimal etwas ändern.

Aufgrund der Probleme mit der Zuverlässigkeit, die Yamaha seit Saisonbeginn plagen, mussten auch Sensoren getauscht werden, die höhere Temperaturen messen können. Der längere Auspuff könnte mit dieser Thematik zusammenhängen.

Yamaha hat bisher nicht bestätigt, ob man diesen langen Auspuff auch am kommenden Wochenende beim zweiten Rennen in Misano verwenden wird. Abgesehen vom Chassis war das Gesamtgefühl der Fahrer positiv.

Maverick Vinales, der am Dienstag die Bestzeit aufgestellt hat, sagt: "Das Motorrad war am vergangenen Wochenende sehr gut. Es ist schwierig, etwas zu verbessern. Mit den neuen Teilen konnte ich genauso fahren, aber viel relaxter. Das ist ein gutes Zeichen."

"Wenn ich pushen muss, kann ich vielleicht etwas schneller fahren. Das Graining, das ich mit dem Medium-Reifen hatte, konnten wir lösen. Nächstes Wochenende werden wir mehr mit diesem Reifen arbeiten. Aber auch der gebrauchte weiche Reifen hat sehr gut funktioniert."

Vinales war am vergangenen Wochenende an den Trainingstagen der schnellste Mann. Im Rennen konnte er das nicht in den Sieg umsetzen. Trotzdem ist er nach dem Test mit der Performance der M1 grundsätzlich zufrieden: "Das Motorrad fühlte sich perfekt an. Ich konnte sehr schnell fahren und einen guten Rhythmus halten, ohne ans Limit zu gehen."

Original-News aufrufen

Nick Knatterton
Beiträge: 179
Registriert: So Aug 16, 2020 5:13 pm

Re: Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Nick Knatterton » Do Sep 17, 2020 8:20 am

Da muß Yamaha aber ziemlich verzweifelt sein, wenn Bereiche angefaßt werden, die eigentlich funktionieren.
Längere Resonanzlänge und mehr Midrange Power wenn es an Spitzenleistung (im Vergleich zu Honda, Ducati, KTM) fehlt ?
Neues Chassis ?

Da tappen die Jungs ja ganz ordentlich im dunkeln
Yamaha ist offensichtlich an einem Punkt angelangt, an dem KTM letztes Jahr stand.
Wenn sie so weiter machen wird Yamaha noch die "neue" Aprilia

Also "Speerspitze der Entwicklung" und "Königsklasse" sieht für meine Begriffe anders aus.

Das ganze macht derzeit mehr den Eindruck seit geraumer Zeit auf der Stelle zu treten und jetzt ziemlich planlos try und error zu vollziehen. ( Honda dito)

Wenn den lächerlichen Fahrassistenzsystemen keine Absage erteilt wird geht es halt nur über Mehrleistung in Verbindung mit fahrbarer Mehrleistung.
Aber so, wie es aussieht wurde "die Schraube " bereits bis zum letzten Gewindegang herausgedreht und steht nur noch lose auf der Mutter. :emb:

Die Chef-Lösung: Boxenfunk :lol:

Die Moto GP benötigt tief greifende Änderungen um in der Zukunft für den Zuschauer interessant zu sein und einen gewissen medialen Stellenwert zu behalten.
Der Zenit ist seit langem überschritten und die Klassenformel saust gerade die gaussche Normalverteilungskurve herunter.

Es müssen brauchbare Lösungen her und zwar eher gestern als heute, sonst droht das Ende der Klasse mit einem leisen: Servus :emb:

Uccios nightmare
Beiträge: 272
Registriert: Sa Okt 20, 2018 3:31 pm

Re: Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Uccios nightmare » Do Sep 17, 2020 9:32 am

Bei der reinen Leistung dürfte der R4 nicht wesentlich hinter den V4 liegen.
Problem ist die Leistung auf den Boden zu bringen.
Yamahas Konzept ist traditionell auf fahrbarkeit ausgelegt, aber ohne Lucht kein Schatten, Nachteil davon ist eine schlechtere Beschleunigung.
Yamaha müßte also ein Opfer bringen um besser beschleunigen zu können und somit auch größeren Top Speed zu haben.

Honda wie Ducati leiden unter den neuen hinterreifen und fehlender Testkilometer sowie Input von motivierten Fahrern.

Momentan gibt es nur eine Traktionskontrolle, kein ABS kein ESP was alles machbar wäre.
Und selbst die TC ist mittlerweile eingeschränkt wegen der Einheitselektronik mit weniger Sensoren.

Aber, ich bin neugierig was willst du denn ändern um den "Untergang" zu verhindern und wie willst du verhindern das Hersteller dann aussteigen. Eines steht fest, eine "Königsklasse" mit Technik aus den 80er kauft dir keiner mehr ab wenn jedes Serien-Superbike dann besser ist.

Nick Knatterton
Beiträge: 179
Registriert: So Aug 16, 2020 5:13 pm

Re: Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Nick Knatterton » Fr Sep 18, 2020 8:34 am

Das ist ziemlich wirr was du schreibst.

Aktuelle Motorentechnik und aktuelle Fahrwerkstechnik ohne Fahrassistenzsysteme. Motorräder sollten ausser dem aussehen wie Motorräder und nicht wie Flugzeuge.
Fertig ist die Formel.

Im übrigen glaube ich nicht , daß du verstanden haßt was ESP bedeutet und wie es funktioniert.
ESP= Elektronisches Stabilitäts System, von Bosch entwickelt und an diverse Fahrzeughersteller unter diversen Namen verkauft.
Es ermöglicht eine Korrektur um die Fahrzeughochachse und verhindert so ein ausbrechen bzw. schleudern eines VIERRÄDRIGEN FAHRZEUGES! (bzw. mehrspurigen Fahrzeugen)
Umgesetzt durch Eingriff in die E-Gas Funktion sowie diagonalen Bremsen Einsatz, eingesteuert über das verknüpfte ABS System.

Kein Zweirad hat somit ein ESP, da ein Zweirad für gewöhnlich einspurig ist.
Bei einem Dreirad hingegen ist es wieder möglich, da es eine resultierende diagonale Kraftkomponente gibt. Zurückgebliebene Dreiradfahrer können also vor dem umkippen geschützt werden.

Traction Control ist bei den aktuellen Moto GP Fahrzeugen natürlich nicht eingeschränkt. Ohne die geht bei 95% der aktuellen Fahrer nämlich garnix.

Die Einheits Elektronik sollte für mehr Chancengleichheit sorgen. Natürlich gibt es dort eine justierbare TC

Nick Knatterton
Beiträge: 179
Registriert: So Aug 16, 2020 5:13 pm

Re: Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Nick Knatterton » Fr Sep 18, 2020 8:38 am

Mist, sollte natürlich heißen: KEIN ESP

Nick Knatterton
Beiträge: 179
Registriert: So Aug 16, 2020 5:13 pm

Re: Lang statt kurz: Yamaha testet in Misano neuen Auspuff

Beitrag von Nick Knatterton » Fr Sep 18, 2020 8:49 am

Koa zweirad net hat koa ESP nicht

Ein Zweirad hat kein ESP

jetz hammas

Antworten