Cal Crutchlow nachdenklich: "Kann nicht jede Woche weiteren Schaden anrichten"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33118
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Cal Crutchlow nachdenklich: "Kann nicht jede Woche weiteren Schaden anrichten"

Beitrag von Redaktion » Di Sep 15, 2020 4:02 pm

Honda-Pilot Cal Crutchlow fällt erneut aus: Die Armpump-Wunde verheilt nicht wie erhofft und das Risiko einer Infektion steigt - Gelingt das Comeback in Barcelona?

MotoGP-Routinier Cal Crutchlow erlebt in diesem Jahr die wohl schwierigste Saison seiner Karriere. Der vom Verletzungspech geplagte Brite kam in der laufenden Saison noch nicht über 13. Plätze hinaus. Ein Kahnbeinbruch beim Saisonauftakt und die Folgen einer Armpump-Operation warfen Crutchlow zurück. Zuletzt musste der LCR-Pilot in Misano vorzeitig das Handtuch werfen.

Nach dem zweiten Österreich-Rennen ließ sich Crutchlow am rechten Arm operieren, weil er erneut Probleme mit Armpump bekommen hatte. Die Wunde verheilte aber nicht wie erhofft und Flüssigkeit sammelte sich an. Das Risiko einer Infektion wurde zu groß.

"Es verheilt nicht. Es ist mehr Zeit nötig für die Genesung. Das ist die Situation", bedauert Crutchlow. "Die Flüssigkeit sammelte sich im oberen Teil des Armes an. Das ist der Teil, der in Ordnung ist. Der untere Teil des Armes ist beschädigt. Die Flüssigkeit kam aus dem beschädigten Teil des Armes heraus. Das Loch befindet sich in diesem Teil. Dort trat die Flüssigkeit aus. Nun befindet sich die Flüssigkeit im oberen Teil des Armes."

"Die einzige Möglichkeit, die Flüssigkeit herauszubekommen, ist durch eine Nadel. Doch das Risiko einer Infektion ist bereits sehr groß, weil die Wunde offen ist. Wir möchten das nicht riskieren. Die Ärzte wollen nicht, dass ich fahre, denn das Loch muss verheilen, damit die Flüssigkeit verschwindet. Die einzige Möglichkeit ist nicht zu fahren", stellt der MotoGP-Laufsieger klar.

Auch beim zweiten Misano-Rennen wird Crutchlow fehlen. "Im Idealfall komme ich in Barcelona zurück. Bis dahin kann sich der Arm erholen. Ich muss weiterhin Physiotherapie machen", berichtet er. "Wir müssen es offen lassen, damit es selbstständig verheilt. Ich ließ es vernähen, doch das machte es schlimmer. Der Arm blies sich auf wie ein Ballon."

"Ich will in diesem Jahr weitere Rennen fahren", stellt Crutchlow klar. "Dafür muss sich mein Arm ordentlich erholen. Doch ich muss auch an meine Zukunft denken. Ich kann nicht jede Woche weiteren Schaden anrichten, nur um in Misano zu fahren. Ich brauche den Arm in meinem restlichen Leben."

Nach sieben von 15 Rennen liegt Crutchlow in der Meisterschaft nur auf der 21. Position. Bei seinen Einsätzen in Jerez, Brünn und Spielberg kassierte der Honda-Pilot magere sieben WM-Zähler.

Original-News aufrufen

Antworten