Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 34398
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von Redaktion » Di Aug 04, 2020 12:02 pm

Stefan Bradl wird beim Tschechien-Grand-Prix in Brünn die Werks-Honda von Marc Marquez pilotieren - Voraussichtlich wird es nicht Bradls einziger Einsatz sein

Honda-Testpilot Stefan Bradl wird am bevorstehenden Wochenende seinen ersten Renneinsatz der Saison bestreiten. Bradl wurde heute von Honda als Ersatz für Weltmeister Marc Marquez bestätigt. Marquez muss auf den Einsatz in Brünn verzichten, weil durch das verfrühte Comeback beim zweiten Jerez-Wochenende eine zweite Operation nötig wurde (mehr Infos).

Marquez stieg beim Andalusien-Grand-Prix am Samstag ein und fuhr im dritten Freien Training sowie dem Q1. Danach musste sich der Weltmeister eingestehen, dass er noch nicht fit genug ist, um seine Honda RC213V um den Kurs zu dirigieren.

Der verfrühte Einsatz in Jerez hatte Folgen, denn bei den insgesamt 18 Runden im FT3 wurde die eingesetzte Titanplatte beschädigt. Doktor Xavier Mir musste noch einmal operieren und den Bruch neu fixieren.

Dadurch verlängert sich Marquez' Genesungszeit. Honda-intern wird befürchtet, dass der Titelverteidiger auch die Rennen in Österreich auslassen muss. Sollte das der Fall sein, dann wird Bradl auch diese Rennen für Honda bestreiten.

In der Meisterschaft liegt Marquez bereits 50 Punkte zurück. Durch die beiden Siege in Jerez führt Yamaha-Pilot Fabio Quartararo die Meisterschaft an. Yamaha-Markenkollege Maverick Vinales ist mit 40 Punkten WM-Zweiter vor Ducati-Pilot Andrea Dovizioso, der bei den beiden Jerez-Grands-Prix insgesamt 26 Zähler kassierte.

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
fourtysixxer
Beiträge: 313
Registriert: Mo Nov 09, 2015 1:01 am
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von fourtysixxer » Di Aug 04, 2020 8:54 pm

Das wird hart, aber er muss dabei auch nicht die Welt einreißen.

TR
Beiträge: 140
Registriert: Mi Mär 31, 2010 1:01 am

Re: Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von TR » Mi Aug 05, 2020 7:28 am

Ich glaube er muss sich Mühe geben Alex Marquez nicht zu weit zu distanzieren.

Schätze aber, das HRC Bradl dringend benötigt, um neue Teile zu testen. AM73 kann man damit nicht noch zusätzlich belasten.

Ich finds schön, dass er wieder zum Einsatz kommt. Hat so gesehen das goldene Los bei HRC gezogen. Andere Testfahrer versauern in der Garage und verlieren irgendwann ihren Renninstinkt.

meineinerseiner
Beiträge: 422
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von meineinerseiner » Mi Aug 05, 2020 9:21 am

Immerhin war er damit im letzten Jahr auf dem Sachsenring guter 10.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von Maglion » Mi Aug 05, 2020 9:50 am

meineinerseiner hat geschrieben:
Mi Aug 05, 2020 9:21 am
Immerhin war er damit im letzten Jahr auf dem Sachsenring guter 10.
Bradl war 2020 bei seinen 3 Einsaätzen in dem Bereich unterwegs, in dem aktuell Alex fährt. Ich traue Bradel zu, dass er Alex schlägt und das wäre für Alex natürlich sehr schlecht. Das 2020er Bike unterscheidet sich in der Charakteristik nicht groß vom 2019er Bike, weshlab sich Bradl auch schnell daran gewöhnen wird. Bradel hat auch den Vorteil, dass er 2019 in Brünn und Spielberg gefahren ist.
SimSeat-Racer

enrgy
Beiträge: 407
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: Honda nominiert Marquez-Ersatz: Stefan Bradl beim MotoGP-Event in Brünn

Beitrag von enrgy » Mi Aug 05, 2020 1:23 pm

wenn er am rennwochenende teile testen soll, und das ist ja eigentlich die hauptaufgabe eines testfahrers, muß er soviel runden wie möglich fahren und nicht stürzen. das verhindert aber einen wirklichen kampf auf der letzten rille (ups, da sind ja garkeine) und er wird lieber einmal zurückstecken, um das material zu sichern als zb. gegen am73 zu kämpfen und womöglich im kies zu landen. das kann ein anderer aus dem repsol werksteam deutlich besser... :naughty:

Antworten