"Wir haben vor niemandem Angst" - Loris Baz der Geheimtipp für 2020?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25787
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Wir haben vor niemandem Angst" - Loris Baz der Geheimtipp für 2020?

Beitrag von Redaktion » So Feb 02, 2020 1:56 pm

Bei den WSBK-Wintertests hinterlässt Yamaha-Pilot Loris Baz einen sehr starken Eindruck: Geling Ten Kate in der neuen Saison die Rückkehr an die Spitze?

Ten-Kate-Pilot Loris Baz steht vor seiner ersten kompletten Saison mit der Yamaha R1. Bei den Wintertests in Jerez und Aragon hinterließ der Franzose einen sehr starken Eindruck. Im Vergleich zu 2019 konnte Ten Kate offensichtlich große Fortschritte erzielen. Den finalen Test in Portimao beendete Baz auf der dritten Position. Zur Bestzeit fehlten weniger als zwei Zehntelsekunden.

"Wir haben vor niemandem Angst und freuen uns auf diese Saison", bemerkt Baz. Für die WSBK-Saison 2020 hat der Ten-Kate-Pilot ehrgeizige Ziele: "Wir wollen so oft es geht auf das Podium fahren und jedes Rennen in den Top 5 beenden."

"Es wird eine schöne Saison, weil viele Fahrer schnell sind. Wir werden viele verschiedene Fahrer an der Spitze sehen - die beiden Werks-Kawasakis, die beiden Werks-Ducatis und die beiden Werks-Yamahas. Aber auch Honda kommt näher. Es wird aber auch einige Privatfahrer geben, wie Xavi (Fores) und mich, die schnell sein können", so Baz.

"Ich hoffe, dass ich ein oder mehrere Rennen gewinnen kann", bemerkt der ehemalige MotoGP-Pilot, der sich an Toprak Razgatlioglus vergangener Saison orientieren möchte: "Ich nehme Toprak als Vorbild. In der vergangenen Saison hatte er vor niemandem Angst."

Bei den Tests in Spanien und Portugal versuchte Ten Kate, die Probleme der vergangenen Saison zu beheben. "Wir mussten viele Dinge testen und verbessern. Wir wussten, was unsere Schwächen sind. Diese konnten wir deutlich verbessern", freut sich Baz.

"Mit Rennreifen konnten wir uns stark verbessern, aber auch mit frischen Reifen. Das war eine unserer größten Schwächen im Vorjahr", gesteht der Franzose, der vor einem Jahr noch arbeitslos war: "Vor zwölf Monaten verfolgte ich Zuhause das Live-Timing. Jetzt bin ich hier. Ich bin sehr froh, denn es zeigt, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe."

Original-News aufrufen

Antworten