WSBK 2020: Was wird aus dem Pedercini-Kawasaki-Team und den beiden Fahrern?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25792
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

WSBK 2020: Was wird aus dem Pedercini-Kawasaki-Team und den beiden Fahrern?

Beitrag von Redaktion » Do Jan 23, 2020 11:23 am

In der Nennliste taucht Pedercini mit nur einem Fahrer auf: Teamchef Lucio Pedercini gibt ein Update, wie es um das private Kawasaki-Team steht

Im September 2019 verkündete Pedercini stolz, dass das Team für die WSBK-Saison 2020 auf zwei Fahrer ausgebaut wird. Jordi Torres und Lorenzo Savadori sollten die privat eingesetzten Kawasaki-Superbikes pilotieren. Doch der Sponsor Global Service Solutions bekam in Italien Probleme und zog sich aus dem Rennsport-Projekt zurück. Pedercini muss improvisieren und wird voraussichtlich doch nur ein Motorrad einsetzen.

In der Nennliste steht hinter dem Eintrag des Teams noch kein Fahrer. Es wird vermutet, dass Jordi Torres bleibt. "Wir untersuchen die Situation", kommentiert Teammanager Lucio Pedercini. "Ich kann behaupten, zuversichtlich zu sein für die Saison 2020, sowohl was die Organisation als auch die Konkurrenzfähigkeit unseres Teams angeht."

"Wir werden stärker zurückkehren", verspricht Pedercini. "Sobald die finalen Details geklärt sind, werden wir unsere Pläne und den neuen Sponsor bekanntgeben." Bisher gibt es für die WSBK-Saison 2020 insgesamt 20 bekannte Fixstarter (zur Nennliste). Pedercini plant, beim Vorsaison-Test in Australien anzutreten. Die Tests in Europa hat das Team abgesagt.

Original-News aufrufen

Antworten