Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22361
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Redaktion » Di Okt 08, 2019 10:10 am

In Thailand setzt sich Jorge Lorenzo nur hauchdünn gegen Karel Abraham durch und leistet für seinen Arbeitgeber keinen Beitrag in Sachen der Teamwertung

Knapp 55 Sekunden Rückstand und Platz 18: Es war erneut ernüchternd, was Jorge Lorenzo beim Grand Prix von Thailand in Buriram gezeigt hat. Ein weiteres Mal war der Spanier langsamster Honda-Pilot. Selbst LCR-Pilot Takaaki Nakagami war im Rennen mit der Vorjahresmaschine 25 Sekunden eher im Ziel.

"Hier war es noch schlimmer als in Aragon. Und das ist nicht gut", kommentiert Lorenzo. In der Medienrunde nach dem Rennen sucht er nicht nach Ausreden: "Es gab nichts Positives zu sagen, unabhängig von meiner gesundheitlichen Situation."

"Ich bin sehr langsam und mein Rückstand auf die anderen ist zu groß. Beim Bremsen habe ich kein gutes Gefühl", berichtet der HRC-Pilot, der nach wie vor überhaupt nicht mit der Honda RC213V harmoniert.

"Der Motor setzt mir Grenzen. Das ist das größte Problem", erklärt er. "Die Probleme werden in Motegi unverändert sein. Wir werden keine neuen Teile probieren, die zu einer signifikanten Verbesserung führen könnten."

Lorenzo schießt einen weiteren Giftpfeil in Richtung Honda: "Es wäre interessant, wenn sich Honda auf die Probleme konzentriert, die uns der Motor am Kurveneingang beschert, damit nicht nur ein Fahrer in der Lage ist, Rennen zu gewinnen."

Es bestehen Zweifel, ob Lorenzo auch 2020 seinen Vertrag für Honda erfüllen wird. Obwohl Marc Marquez die Saison 2019 dominiert und vorzeitig den Titel in der Fahrerwertung sicherstellen konnte, liegt Honda in der Teamwertung zurück.

Dafür verantwortlich sind vor allem Lorenzos schwache Leistungen. Bisher sammelte der Mallorquiner nur magere 23 Punkte. In Thailand ging er leer aus und leistete mit Blick auf die Teamwertung keinen Beitrag.

Original-News aufrufen

karlchen1111
Beiträge: 260
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bitterfeld

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von karlchen1111 » Di Okt 08, 2019 12:48 pm

Warum hackt man immer auf dem J.L. rum? der Cal kennt das Moped schon viel länger und seine Leistungen sind ja nun auch nicht die Erleuchtung. Der J.L. war diese seine erste Hondasaison wohl nicht einen Tag völlig Fit auf dem Bike.

Steckemetz
Beiträge: 38
Registriert: Mi Sep 26, 2018 1:37 pm

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Steckemetz » Di Okt 08, 2019 2:22 pm

Unabhängig von Zu- oder Abneigung gegenüber J.L.:

Wenn ein Fahrer mit einem baugleichen Motorrad in einem rund 40 Minuten langen Rennen 55 Sekunden auf einen anderen verliert, ist das voll und ganz inakzeptabel. Dabei spielen die Gründe schlichtweg keine Rolle.

Ist er nicht fit genug, das Motorrad schnell zu bewegen? Setzt einen gesunden Ersatzfahrer drauf!
Ist er fahrerisch grundsätzlich nicht in der Lage, sich auf die Honda einzuschießen? Wechselt ihn aus!

J.L. wird nunmehr seit einigen Jahren mit Samthandschuhen angefasst, weil er auf der - bekanntermaßen einfach zu fahrenden - Yamaha sehr konstant sehr gute Ergebnisse eingefahren hat. Die Wahrheit ist: seitdem hat er das nie wieder. Bei Ducati hat er Jahre gebraucht, um auf ein Niveau mit Dovi zu kommen.

karlchen1111
Beiträge: 260
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bitterfeld

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von karlchen1111 » Di Okt 08, 2019 3:44 pm

Stimmt alles, aber Er dürfte einen guten Vertrag haben. Und so sehr ich auch einen Bradl in der WM sehen würde er würde auch nicht auf Anhieb in die Top 5 fahren und wer sollte den J.L. ersetzen? Folger? Zarco? ich weiß keinen.

Andreas Rotsolk
Beiträge: 18
Registriert: Fr Jun 22, 2018 11:05 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Andreas Rotsolk » Di Okt 08, 2019 6:29 pm

Bradl würde zwar nicht so schnell wie Marquez sein, aber mit ein bisschen mehr Training und ohne Testmaterial würde er nicht langsamer als Cal oder Taka sein. Das aber für weinig Geld zum Dicount-Preis. Sofort weg mit Lorenzo, damit Bradl sich noch besser an die Honda gewöhnen kann ! :betrunken:

MotoGPFan1977
Beiträge: 206
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von MotoGPFan1977 » Di Okt 08, 2019 7:41 pm

Sehe ich alles genau so.

Viele Fahrer haben nach schweren Verletzungen ihr Herz verloren .
Es schlägt zwar immer noch für diesen tollen Sport aber die Hand will einfach nicht mehr so wie das Herz.
Weil der Kopf lenkt die Hand .

Nur der Bursche ist zu stolz es zu akzeptieren. Ich glaube tief in seinen inneren weiss er es bereits.

Pappschachtel
Beiträge: 37
Registriert: Sa Mai 11, 2019 2:12 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Pappschachtel » Di Okt 08, 2019 8:06 pm

Vieles von dem von euch Gesagten mag stimmen, manches ist auch nur Spekulation. Von uns weiß es eh keiner genau. Dem Burschen fehlt einfach jegliches Vertrauen. Selbst wenn die Honda von heute auf morgen für die "Allgemeinheit" fahrbar wird, wird das Lorenzo nicht viel nützen. Dann fährt er vielleicht auch wieder schneller, aber ein blöder Sturz und das wars wieder. Es hilft nur ein neues Moped, wenn möglich eines dass er halbwegs kennt, erst dann wird man sehen ob er es noch drauf hat oder nicht.

Discuss
Beiträge: 55
Registriert: Do Feb 01, 2018 7:39 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Discuss » Di Okt 08, 2019 9:11 pm

Pappschachtel hat geschrieben:
Di Okt 08, 2019 8:06 pm
Es hilft nur ein neues Moped, wenn möglich eines dass er halbwegs kennt, erst dann wird man sehen ob er es noch drauf hat oder nicht.
Aber welcher andere Teamchef sollte denn das aus seiner persönlichen Sicht völlig unnötige Risiko eingehen und einem Auslaufmodell wie JL ein Bike anbieten, nur um herauszufinden, ob dieser es "noch drauf" hat!? Wohl kaum einer. Dazu gibt es (glücklicherweise) viel zu viele hoffnungsvolle Nachwuchstalente...
Ich bin mir deshalb ziemlich sicher, dass JL seine Karriere bei Honda beenden wird. Entweder vorzeitig nach dieser Saison oder nach seinem Vertragsende am Ende der nächsten Saison.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4323
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Maglion » Di Okt 08, 2019 11:04 pm

Wenn Lorenzo bei Honda aufhört, war´s das in der MotoGP. Lorenzo war schon bei Ducati extrem überbezahlt und auch bei Honda ist sein Preis-/Leistungsverhältnis noch schlechter. Ein Bradel fährt als Ersatzfahrer auf Anhieb bessere Ergebnisse ein, als Lorenzo und ich denke, dass er deshalb so schnell wie möglich zurück gekommen ist, bevor sich Bradel steigern konnte und er dann sogar im Vergleich zu Bradel alt aussieht.
Lorenzo hat das Problem, dass ihm das nötige Talent fehlt, um sich an ein neues Bike anzupassen und bei Honda konzentriert man sich auf Marquez. Bei Ducati hat man ja noch alles unternommen, um Lorenzo das Bike zu geben, das er sich wünschte, aber selbst da schaffte er nicht mehr als wenige Achtungservolge. Honda wäre alleine mit Marquez in der K-WM ZWEITER (!!!), die brauchen gar keinen starken Lorenzen - das Geld für unzählige Updates, die am Ende ins Leere laufen, kann sich Honda sparen. Da sich bei Honda alles an Marquez ausrichtet und selbst Bradel mit seinen ähnlichen Vorlieben beim Bike entwicklet für Marquez. Für mich sihet es so aus, als ob Honda Lorenzo aufgegeben hat und auch Bradels Aussagen zum Thema bei Talk im Hangar 7 (Servus TV) lässt erahnen auf welch verlorenem Posten Lorenzo bei Honda steht. Ich bin mir sicher, dass Lorenzos Zeit in der MotoGP vorbei ist, der wird nie wieder etwas reißen.

Der Fall Lorenzo zeigt, wie schwer es ist sich in der MotoGP immer unter den Top 5 zu halten und wie schwer es ist, sich an neue Bikes und neue Reglements anzupassen. Außer Rossi hat es kein Pilot in den letzten 20 Jahren egschafft, sich an so viele Änderungen anzupassen und immer wieder mit der nächsten Generation an Fahrern konkurrenzfähig mitfahren zu können. Ich denke dass selbst Marquez einen grißen Respekt davor hat, das Team bzw. die Marke zu wechseln, denn keiner kann sagen, wie es bei ihm läuft. Ich bin mir zwar sicher, dass er das packen würde und konkurrenzfähig wäre, aber ich denke, dass die Luft für ihn dann deutlich enger würde, deshalb kann man es auch verstehen, dass er wohl noch einige Jahre bei Honda bleiben wird, denn da weiß er, dass alles für ihn passt.

Rossi wird wohl nach 2020 aufhören und Platz für Quartararo machen. 2020 müsste es schon sensationell gut für Rossi bei Yamaha laufen, damit er den Vertrag nochmals verlängert. Aktuell stell Rossi schon für 2020 die Weichen und testet viele neue Teile, aber er weiß natürlich auch, dass mit Quartararo ein Pilot auf seinen Platz wartet, der Rossi wohl mit dem Bike schlagen wird, dass Rossi für sich entwickelt.

Um auf Lorenzo zürück zu kommen: Ich glaube dass Rossi die MotoGP nicht vor ihm verlässt und wenn Lorenzo weg ist, wird ihn wohl kaum jemand vermissen, ganz im Gegensatz zu Rossi. ;) :D
SimSeat-Racer

Pappschachtel
Beiträge: 37
Registriert: Sa Mai 11, 2019 2:12 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Pappschachtel » Mi Okt 09, 2019 12:28 am

Discuss hat geschrieben:
Di Okt 08, 2019 9:11 pm
Aber welcher andere Teamchef sollte denn das aus seiner persönlichen Sicht völlig unnötige Risiko eingehen und einem Auslaufmodell wie JL ein Bike anbieten, nur um herauszufinden, ob dieser es "noch drauf" hat!? Wohl kaum einer. Dazu gibt es (glücklicherweise) viel zu viele hoffnungsvolle Nachwuchstalente...
Ich bin mir deshalb ziemlich sicher, dass JL seine Karriere bei Honda beenden wird. Entweder vorzeitig nach dieser Saison oder nach seinem Vertragsende am Ende der nächsten Saison.
Ja wenn überhaupt dann eh nur ein Satellitenteam und das halte ich sogar für möglich. Außer Pramac sehe ich da aber auch niemand anderen. Man kann ihn ja auch vorher testen lassen und gucken wie es läuft. Wenn er das nötige Vertrauen zum Bike aufbauen kann, würde sich das sofort zeigen. Vielleicht auch direkt in Konkurenz um den Vertrag um den nötigen Druck aufzubauen.
Baldiges Karriereende kann aber auch gut sein, man weiß es nicht. Obwohl das zu Lorenzo aber ganz und gar nicht passen würde. Wir werden sehen.

Turrican4D
Beiträge: 572
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von Turrican4D » Mi Okt 09, 2019 1:00 am

Maglion hat geschrieben:
Di Okt 08, 2019 11:04 pm
Bei Ducati hat man ja noch alles unternommen, um Lorenzo das Bike zu geben, das er sich wünschte, aber selbst da schaffte er nicht mehr als wenige Achtungservolge.
Das ist ja Quatsch. Lorenzos Sturz folgte kurz nach seinen Siegen auf der Ducati. Man weiß nicht, was er in dieser Saison bislang erfahren hätte, würde er weiterhin auf der Ducati sitzen.

JamesHunt
Beiträge: 68
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von JamesHunt » Mi Okt 09, 2019 9:05 am

Das Schlimme ist, dass er nur auf der -einfachen- Yamaha schnell war- ähnlich wie Zarco, der kriegte bei KTM ja auch nix mehr gebacken, da wurde das "Supertalent" ganz schnell entzaubert... btw: setz mal Quartararo auf eine Ducati und in zwei Jahren fährt er nationale Meisterschaften weil er auch nix mehr hinbekommt- ok, Spekulation, aber wenn man sich Lorenzo und Zarco ansieht, hätte das was.

An VR`s stelle würde ich für 2020 bereits zu Honda wechseln (so würde sich der Kreis für Ihn schliessen), er wäre zwar Marquez sicherlich unterlegen (altersunterschied!), aber er könnte wohl wieder rennen gewinnen und Quartararo würde um die WM kämpfen, da Vinales ja auch nicht "das Gelbe vom Ei" zu sein scheint.

Und Lorenzo: Auf der Yamaha hui, sonst pfui, das sieht mir sehr nach Karriereende aus, denn Yamaha wird ihn nicht zurücknehmen, weder ins Satellitenteam, noch ins Werksteam.

Zu guter letzt, leute, ihr wisst es: was zeichnet die wirklich grossen Champions aus?

Dass sie mit JEDEM Material schnell sind- Siehe Rossi: WM Titel auf Honda und Yamaha.

Schön dass VR noch dabei ist, aber irgendwann wird er einsehen, dass es nicht an der Yamaha liegt, dass er um 6te Plätze kämpft (Quartararo im Satellitenteam fährt ja um Siege...), sondern sein Alter den Tribut fordert- nicht falsch verstehen: er ist wohl der schnellste 40-Jährige Motorradprofi der Welt, aber der schnellste 26 Jährige ist naturgemäss noch etwas besser.....

LW97
Beiträge: 9
Registriert: So Feb 25, 2018 1:34 pm

Re: Jorge Lorenzo: Provoziert er seinen Rausschmiss bei Honda?

Beitrag von LW97 » Do Okt 10, 2019 8:15 am

JamesHunt hat geschrieben:
Mi Okt 09, 2019 9:05 am
Und Lorenzo: Auf der Yamaha hui, sonst pfui, das sieht mir sehr nach Karriereende aus, denn Yamaha wird ihn nicht zurücknehmen, weder ins Satellitenteam, noch ins Werksteam.
Dabei hatte er letztes Jahr noch eine Chance, bei Petronas unterzukommen, die er aber zugunsten von Repsol-Honda abgelehnt hat

Antworten