Moto3 Thailand 2019: Ai Ogura im nassen und verkürzten FT3 S

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22361
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Moto3 Thailand 2019: Ai Ogura im nassen und verkürzten FT3 S

Beitrag von Redaktion » Sa Okt 05, 2019 6:05 am

Regenchaos in Buriram: Der Start des FT3 wird um mehr als eine Stunde verschoben - In der auf 30 Minuten gekürzten Session gibt es reichlich Fahrbetrieb

Großes Durcheinander in Thailand: Nach dem trockenen Trainingsauftakt am Freitag setzte am Samstag starker Regen ein. Durch das viele Wasser auf der Strecke konnte das FT3 der Moto3 nicht pünktlich um 4:00 Uhr (MESZ) gestartet werden. Der Start der Session erfolgte erst 80 Minuten später.

Die Verantwortlichen kürzten die Trainingszeit auf 30 Minuten. Die Moto3-Piloten nutzten die Chance intensiv, auf nasser Strecke zu fahren, denn bis zum Qualifying am Nachmittag dürfte der Kurs nicht abtrocknen.

Honda-Pilot Ai Ogura war der schnellste Fahrer im Nassen. Der Fahrer vom Honda Team Asia umrundete den Chang International Circuit in 1:55.778 Minuten (zum Ergebnis). Zum Vergleich: Am Freitag war Andrea Migno (KTM) mit einer 1:42.789er-Runde der schnellste Fahrer im Trockenen.

Demzufolge konnte sich keiner der 29 Moto3-Piloten verbessern. An der Reihenfolge vom Freitag änderte sich also nichts. FT3-Spitzenreiter Ogura muss im Q1 um den Einzug ins Q2 kämpfen.

In der 15-minütigen Q1-Session trifft der Japaner unter anderem auf John McPhee (Honda), Celestino Vietti (KTM) und Deniz Öncü (KTM). WM-Kandidat Aron Canet (KTM) zitterte sich als 14. ins Q2.

Sollte es keine weiteren Verzögerungen geben, dann starten die Moto3-Piloten um 7:35 Uhr (MESZ) ins Q1. Das Q2 wird um 8:00 Uhr (MESZ) gestartet.

Original-News aufrufen

Antworten