Markus Reiterberger: "Es fehlt an Beschleunigung und Power"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 21212
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Markus Reiterberger: "Es fehlt an Beschleunigung und Power"

Beitrag von Redaktion » Mo Sep 09, 2019 9:03 am

Keine Punkte im Superpole-Rennen und Platz 13 in Lauf zwei: BMW-Pilot Markus Reiterberger erlebt in Portimao einen durchwachsenen Arbeitstag

Markus Reiterberger sammelte am finalen Tag des Portimao-Wochenendes drei Punkte für die Meisterschaft. Am Sonntagnachmittag kam der BMW-Pilot im zweiten Hauptrennen mit 28 Sekunden Rückstand auf Position 13 ins Ziel. Das Superpole-Rennen am Vormittag beendete der Obinger auf Position 14.

"Wir haben im Warm-up eine kleine Änderung probiert. Es hat sich positiv angefühlt, aber wir wussten, dass wir uns nicht täuschen lassen dürfen. Denn am kühlen Morgen ist der Grip immer besser und unser Bike funktioniert dann richtig gut", erklärt Reiterberger.

"Leider bekommen wir immer mehr Probleme, je wärmer es wird. Wir konnten zwar im Superpole-Rennen den weichen Reifen nutzen, aber ich bin nur als 14. ins Ziel gekommen. Somit war es ein nicht so gutes Rennen", bedauert der Superstock-Champion.

"Für Lauf zwei haben wir dann wieder eine Änderung vorgenommen, die mir ein gutes Gefühl verschafft hat. Der Start war gut, allerdings habe ich in den ersten zwei Kurven vielleicht ein bisschen zu wenig riskiert und dadurch einige Plätze verloren", berichtet Reiterberger.

"Danach konnte ich aber gute Zeiten fahren und an der Gruppe dranbleiben. Aber ich bin einfach nicht an Michael Ruben Rinaldi vorbeigekommen", kommentiert er das Duell mit dem Ducati-Fahrer. "Uns fehlt es nach wie vor noch ein bisschen an Beschleunigung und Power."

Original-News aufrufen

Antworten