BMW lobt Tom Sykes: "Galavorstellung" beim der Superbike-WM

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 19221
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

BMW lobt Tom Sykes: "Galavorstellung" beim der Superbike-WM

Beitrag von Redaktion » Mi Jul 10, 2019 11:02 am

BMW gelingt in Donington die erste Pole-Position mit der neuen S1000RR - Tom Sykes ist seit Misano ein regelmäßiger Kandidat für Podestplätze

Nach dem ersten Podium mit der neuen S1000RR in Misano mischte BMW auch in Donington an der Spitze mit. Lokalmatador Tom Sykes zeigte bereits ab dem ersten Freien Training, dass mit ihm zu rechnen ist.

Auf die zwei Trainingsbestzeiten am Freitag ließ er am Samstag die erste Pole-Position der Saison folgen. Nach dem Podium in Lauf eins folgte der Sturz auf der Ölspur, der den Rest des Wochenendes negativ beeinflusste. Dennoch kann BMW ein mehr als positives Fazit ziehen.

"Es war ein super Samstag in Donington Park", blickt BMW-Motorradsport-Direktor Marc Bongers zurück. "Es hat sich ja schon am Freitag angedeutet, dass Tom hier im Kampf um die vordersten Plätze ein Wort mitreden würde. In der Superpole hat er mit einer Galavorstellung und einer sehr gut gewählten Strategie des Teams die erste Pole-Position für unsere neue BMW S1000RR eingefahren - und seinen Rekord ausgebaut."

"Im Rennen hat er ebenso souverän für den zweiten Podiumsplatz gesorgt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Performance", gratuliert Bongers dem Weltmeister der Saison 2013. Doch am Sonntag wendete sich das Blatt. Nach dem Abbruch des Superpole-Rennens musste Sykes seinen hart erkämpften zweiten Platz abgeben, weil er seine BMW nicht innerhalb von fünf Minuten zurückbrachte.



Ausgerechnet das Öl von Teamkollege Peter Hickman brachte Sykes in der Auslaufrunde zu Sturz. "Der Tag ist leider nicht so verlaufen, wie wir uns das vorgestellt hatten. Zunächst einmal bedauern wir sehr, dass der technische Defekt an Peters Motorrad im Superpole-Rennen Auswirkungen auf andere Fahrer hatte, die in der Folge gestürzt sind", kommentiert Bongers.

"Leider wurde dann Toms zweiter Platz aberkannt, nachdem er auf der Auslaufrunde gestürzt war und nicht innerhalb der vorgeschriebenen Zeit mit seinem Bike in die Boxengasse zurückkehren konnte", schildert der BMW-Verantwortliche. "Im Hauptrennen hat er dann erneut eine mega Performance gezeigt und mit Platz sieben noch viel herausgeholt. Wir müssen den heutigen Tag unter dem Kapitel Lehrjahr abhaken und nach vorne schauen."



"Wir haben gesehen, dass das Tempo der BMW S1000RR definitiv passt, und wir hoffen, dass wir dies in Laguna Seca in der Superpole und allen drei Rennen in die entsprechenden Ergebnisse umsetzen können. Ein großes Kompliment auch an Peter, der kurzfristig eingesprungen ist und eine wirklich starke Leistung abgeliefert hat", so Bongers.

Mit der Leistung des Ersatzfahrers war der BMW-Motorradsport-Direktor sehr zufrieden. In der Superpole holte Hickman Startplatz vier. "Auch Peter hatte einen starken Samstag. Er ist kurzfristig eingesprungen, und auch, wenn man das Bike und die Strecke kennt, muss man in diesem starken Feld erst einmal Startplatz vier einfahren", lobt Bongers.

"Im Rennen ist er sehr routiniert vorgegangen und hat sich einen guten siebten Platz gesichert. Wir haben bestätigt, dass wir mit unserem jungen Projekt in die richtige Richtung arbeiten", freut sich der BMW-Verantwortliche.

Original-News aufrufen

Antworten