Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf? "Kein Ultimatum" von Honda

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 17213
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf? "Kein Ultimatum" von Honda

Beitrag von Redaktion » Do Mai 16, 2019 6:40 pm

Jorge Lorenzo tut sich mit der Anpassung bei Honda ähnlich schwer wie vor zwei Jahren bei Ducati, weist Gerüchte über eine vorzeitige Vertragsauflösung aber zurück

Als Jorge Lorenzo im Winter 2018/19 von Ducati zu Honda gewechselt hat, war einer seiner Beweggründe, mit einer dritten Marke in der Königsklasse MotoGP der Motorrad-WM Rennen zu gewinnen. Mit Yamaha fuhr der Spanier in den Jahren 2008 bis 2016 zu 44 Grand-Prix-Siegen und drei WM-Titeln. Anschließend wechselte Lorenzo zu Ducati, wo er nach einer zähen ersten Saison im zweiten Jahr drei Siege einfuhr.

Bei Honda ist Lorenzo von Siegen bislang weit entfernt. Körperlich angeschlagen in die Saison gegangen, hat er es bei vier Rennen auf der RC213V auf gerade mal elf WM-Punkte gebracht. Die zwölften Plätze in Termas de Rio Hondo und Jerez sind bislang die "Highlights", wobei der Honda-Werkspilot in Jerez sogar zwei Positionen hinter Wildcardstarter Stefan Bradl ins Ziel kam. Auf Teamkollege und Rennsieger Marc Marquez fehlten Lorenzo beim Spanien-Grand-Prix satte 18 Sekunden.

In Spanien gibt es bereits Gerüchte, wonach Lorenzo, der bei Honda genau wie Marquez auch für die MotoGP-Saison 2020 unter Vertrag steht, vorzeitig entlassen werden könnte. Der dreimalige Weltmeister weist diese Gerüchte aber entschieden zurück und verweist auf eine lange Umstellungsphase, wie er sie bereits beim Wechsel von Yamaha zu Ducati durchgemacht hat.

"Honda hat mir niemals ein Ultimatum gesetzt oder darüber gesprochen", sagt Lorenzo und gesteht: "Beiden Seiten ist klar, dass die Anpassung an das Motorrad länger dauert als ursprünglich gedacht. Es ist keine natürliche Verbindung, aber ich habe in meiner Vergangenheit schon schlimmere Phasen erlebt."

Eines ist Lorenzo in seiner relativ kurzen Zeit bei Honda jedenfalls schon aufgefallen: "Die Honda wird niemals ein natürliches Bike für mich sein. Die Ducati war es auch nicht. Deshalb brauchen wir noch mehr Zeit. Mir ist klar, dass die Herausforderung eine schwierige ist, aber jeder kleine Schritt ist ein Sieg."

Beim Jerez-Test, der direkt im Anschluss an den Grand Prix von Spanien an gleicher Stelle über die Bühne ging, hat Lorenzo einen solchen kleinen Schritt noch nicht gemacht. Im Gegenteil: Er verzeichnete zwei Stürze, wovon er den zweiten rückblickend als "heftig" bezeichnet: "Ich schlug mit 180 km/h auf dem Boden auf und hatte Glück, dass ich mir nichts gebrochen habe."

An diesem Wochenende steht der Grand Prix von Frankreich in Le Mans auf dem Programm. Der Bugatti Circuit ist für Lorenzo zumindest auf dem Papier ein gutes Pflaster. In den Jahren 2009, 2012, 2015 und 2016 siegte er dort in der MotoGP-Klasse. Hinzu kommt für ihn ein Sieg aus der Saison 2007 in der damaligen 250er-Klasse. Am Sonntag wäre schon eine Top-10-Platzierung ein Erfolg...

Original-News aufrufen

Maik Aefer
Beiträge: 110
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf?

Beitrag von Maik Aefer » Do Mai 16, 2019 9:23 pm

Also da sind grad mal 4 Rennen gefahren wobei Lorenzo bei 3 Rennen angeschlagen gefahren ist und schon kommen Entlassungsgerüchte auf. Sorry aber das übertrifft sogar Bildzeitungsneviau. Auch das immer wieder als Kritikpunkt aufgeführte schlechtere Abschneiden gegenüber Bradl wird vollkommen unreflektiert immer wieder raus posaunt. Da wird aber nie erwähnt das Lorenzo durch seinen schlechten Gesundheitszustand vor und zu Beginn der Saison kaum Erfahrung mit der Honda sammeln konnte. Das Bradl der fit ist und durch seinen Testfahrerjob mehr Gefühl für das Bike hat gegenüber einem Lorenzo der das Bike erst noch verstehen muss leicht besser abschneidet ist für mich keine Leistungsbeurteilung wert.

Jeder weis das Markenwechsel meist schwer sind gerade auch weil man bei Lorenzo und Ducati genau das gleiche gesehen hat und man am Ende einen möglichen Ducati-Weltmeister vergrault hat. Rossi hatte es damals bei Ducati auch nicht geschafft, Vinales ist aktuell auch nicht da wo Yamaha ihn gern sehen würde, Zarko fährt deutlich hinter seinem Teamkollegen. Also warum sollte die Honda da jetzt so umstiegsfreundlich sein das ein Lorenzo sofort um Podien kämpfen kann vor allem wo immer wieder behauptet wird das sie nicht so rund fahrbar ist wie zum Beispiel eine Yamaha.

Außerdem wäre es für Honda ein ziemlicher Imageverlust wenn sie einem Lorenzo nicht die Chance geben würden ähnlich wie bei Ducati seinen erfolgreichen Stil mit dem Bike zu finden. Da denke ich mir das die Marketingstrategen da schon auf gute PR achten.

Benutzeravatar
Leberkaesbaron
Beiträge: 16
Registriert: So Jul 21, 2013 1:01 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf?

Beitrag von Leberkaesbaron » Fr Mai 17, 2019 12:20 pm

Es wäre interessant zu erfahren, ob Marquez bei einem fiktiven Wechsel auf ein anderes Bike auch solche Probleme hätte. Ich vermute mal, eher weniger - ist aber natürlich Spekulation.

Aus meiner Sicht sollte ein mehrfacher Weltmeister mit jedem Bike zurecht kommen, sonst sind seine Fähigkeiten doch eher eindimensional.
Alles was Räder oder Titten hat, macht früher oder später Probleme

MotoGPFan1977
Beiträge: 164
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf?

Beitrag von MotoGPFan1977 » Fr Mai 17, 2019 5:27 pm

Ein markenwechsel ist immer sehr schwer.

Sogar Sportler anderer Sportarten sind immer sehr bedacht andere Marken auszuprobieren.
Die moto gp ist so eng beisammen, dass dort Kleinigkeiten sehr grosse Auswirkungen haben.

In jerez waren es 18 sek.
Das ist weniger als 1 sek pro Runde. Das ist also nicht so viel.
Für das schmierentheater hier, bedeutet dieses einen Weltuntergang.

Ein Champ muss sich adaptieren können. Das stimmt aber wie der Vorautor bereits geschrieben hatte,
"Lorenzo ist noch nicht fit."

Dafür zeigt er meiner Meinung nach eine top Leistung.

Ob Marquez einer fiktiven Umstrukturierung standhalten würde.
Hmmmm sehr schwer. Die yam muss sanft gefahren werden. Die duc und ktm eher heftiger
(Aussagen der moto gp Fahrer der jeweiligen teams)

Wenn dann eher auf duc oder ktm aber sehr bedingt auf der yam.

Doitright
Beiträge: 188
Registriert: Fr Apr 13, 2018 8:52 pm

Re: Jorge Lorenzo vor dem Rauswurf?

Beitrag von Doitright » Sa Mai 18, 2019 12:45 pm

Wenn ich mich auf die Aussage von Leberkaesbaron beziehe, gibt es in der aktuellen Motogp dann nur einen Fahrer, dessen Fähigkeiten nicht eindimensional sind.

Antworten