Der Nervenkitzel des Roadracing bei Motorsport.tv

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 17113
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Der Nervenkitzel des Roadracing bei Motorsport.tv

Beitrag von Redaktion » Fr Mai 03, 2019 4:46 pm

Motorsport.tv überträgt 2019 eine Vielzahl an internationalen und nationalen Roadracing-Events, darunter auch sechs exklusive Live-Events

Motorsport.tv ist der Video-Streamingdienst des Motorsport Networks und erlaubt seinen Abonnenten in diesem Jahr Zugriff auf mehr als 125 Rennserien, 1.000 Live-Events und über 3.000 Stunden On-Demand-Material.

Um das Portfolio im Bereich Motorrad-Rennsport zu vergrößern - zuletzt wurde das Angebot um die Übertragungen der Superbike-WM bereichert -, hat sich Motorsport.tv exklusive und nicht-exklusive Rechte für die Übertragungen der Roadracing-Events in Irland, dem Vereinigten Königreich, der Isle of Man und Macao gesichert. Es wird damit zur Heimat der Motorradsport-Enthusiasten.

Motorrad-Roadracing ist der schnellste, gefährlichste, aufregendste und vermutlich puristischste Motorsport auf der Welt. Nur die Mutigsten der Mutigen stellen sich den Herausforderungen auf öffentlichen Straßen und zirkeln ihre verschiedenen Maschinen zwischen Häusern und Hecken entlang. Die schnellsten Bikes sind die raktenschnellen Superbikes. Danach kommen die Superstock-Maschinen, die auch beim Händler im Showroom stehen. Abgerundet wird das Aufgebot durch die 600er-Supersportler und die schlagkräftigen Supertwins.

Unter dem Namen "King of the Roads" zeigt Motorsport.tv in diesem Jahr exklusive 20-minütige Highlightsendungen vom Tandragee 100, dem Kells-, Enniskillen-, Armoy-Roadraces, dem Scarborough Gold Cup und dem Isle of Man Southern 100.

Neben diesem Angebot umfasst das Programm von Motorsport.tv auch Highlights zum North West 200, dem Ulster Grand Prix, dem Cookstown 100 und eine Liveübertragung vom Macao Grand Prix.

Bei allen Events gibt es eine Woche nach den Rennen eine zusätzliche 46-minütige Zusammenfassung (beim NW200 gibt es drei, beim UGP zwei).

Motorsport.tv wird auch bei der weltgerühmten Isle of Man TT vom 25. Mai bis zum 7. Juni ein Team vor Ort haben, um die wachsenden Online-Übertragungen des Motorsport Networks bei diesem Event zu stärken. Die Details der TT-Übertragungen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Für nur 3,50 Euro im Monat oder 34,99 Euro pro Jahr können Zuschauer von Motorsport.tv die Kämpfe der TT-Legenden Michael Dunlop, John McGuinness, Ian Hutchinson und Peter Hickman beim NW200, UGP und S100 beobachten. Zudem kann mitverfolgt werden, wie sich die größten Stars aus Irland bei den Kämpfen auf ihren heimischen Straßen schlagen.

Los geht es am Samstag mit 40 Minuten Rennsport vom Tandragee 100, bei dem der irische Star Derek McGee seine Statistik von drei Cookstown-100-Siegen weiter aufbessern möchte. Die Highlights werden am 7. Mai gesendet.

Die Fans müssen sich nicht lange gedulden, bis die internationale Action beginnt. Die Highlights vom NW200 werden am 29., 30. und 31. Mai gezeigt. Der britische Superbike-Star Glenn Irwin und NW200-Legende Alastair Seeley sind bereit für den Kampf um die Superbike-Krone - die erbitterten Rivalen wechselten die Teams. Jetzt sitzt Irwin auf der Bournemouth-Kawasaki, während Seeley für Paul-Bird-Ducati antritt. Das NW200 ist gleichzeitig das Warm-up für die TT 2019. Klicke hier, um zu abonnieren.

Original-News aufrufen

h00bi
Beiträge: 88
Registriert: Di Jun 05, 2018 1:29 pm

Re: Der Nervenkitzel des Roadracing bei Motorsport.tv

Beitrag von h00bi » Fr Mai 03, 2019 4:54 pm

Redaktion hat geschrieben:
Fr Mai 03, 2019 4:46 pm
Motorsport.tv wird auch bei der weltgerühmten Isle of Man TT vom 25. Mai bis zum 7. Juni ein Team vor Ort haben, um die wachsenden Online-Übertragungen des Motorsport Networks bei diesem Event zu stärken. Die Details der TT-Übertragungen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben
Mal Klartext bitte: Wird es die ganze TT 2019 zu sehen geben? Mit Kommentar und wenn ja in welchen Sprachen?

Antworten