Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20183
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Redaktion » Do Sep 06, 2018 6:09 pm

Marc Marquez reicht Valentino Rossi vor dem Misano-Grand-Prix die Hand, doch der Italiner schlägt die Friedensgeste aus - Es folgt eine trotzige Reaktion des Spaniers

In einem Interview mit dem italienischen Fernsehen kündigte Marc Marquez vor dem Auftakt des Rennwochenendes in Misano an, mit Valentino Rossi Frieden schließen zu wollen. Er sprach erneut den unglücklichen Vorfall in Argentinien an und wünschte sich ausgerechnet vor dem Heimspiel der Startnummer 46 einen Neuanfang mit dem "Doktor". In der Pressekonferenz vor dem San-Marino-Grand-Prix wurde Rossi auf Marquez' Aussagen angesprochen und reagierte ablehnend.

"Ich habe davon gehört. Ich weiß nicht. Es klingt seltsam, weil es kein Problem zwischen mir und Marc gibt. Ich weiß nicht, wieso wir jetzt Frieden schließen sollen. Für mich ist es okay", kommentiert Rossi und erstickte damit die Diskussion im Keim. Doch die anwesenden Journalisten griffen das Thema erneut auf. Ein Handschlag sollte verdeutlichen, dass es kein Problem zwischen den Erzfeinden der Saison 2015 gibt.

"Wenn es kein Problem gibt, dann habe ich auch kein Problem damit, ihm die Hand zu schütteln", bemerkt Marquez und reicht dem neben ihm sitzenden Rossi die Hand. Doch der schüttelt mit dem Kopf und lehnt die Geste ab. "Was soll ich dazu sagen? Es ist kein Problem für mich. Es ändert nichts für mich", so Marquez.

"Wir müssen nicht die Hand schütteln", kommentiert Rossi und wiederholt: "Wir kommen miteinander aus. Wir haben keine Probleme."

Der Misano-Grand-Prix ist Rossis absolutes Heimspiel. Unweit der Strecke befinden sich die Ranch, Rossis Pizzeria und der Firmensitz des VR46-Imperiums. Am Rennwochenende dominieren die Rossi-Fans die Tribünen und machen aus Misano ein gelbes Meer.

Wie ist das für Marc Marquez und Jorge Lorenzo, die zu den erklärten Feinden der Rossi-Fans zählen? Marquez reagiert nach dem abgelehnten Handschlag trotzig und spielt auf die aktuelle Form an: "Ich reise mit dem Gefühl hierhin, dass ich die Meisterschaft anführe und sehr gut mit dem Motorrad zurechtkomme. Es ist ein süßer Moment für mich."

Und auch Jorge Lorenzo wirkt unbeeindruckt: "Wenn ich die Tribünen anschauen würde, dann wäre ich kein MotoGP-Fahrer. Ich schaue nur auf die Kurven. Ich komme damit klar", so der ehemalige Weltmeister, der nach den starken Testzeiten im August als Favorit ins Rennwochenende geht.

Original-News aufrufen

Apex
Beiträge: 51
Registriert: Mo Jul 23, 2018 3:47 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Apex » Do Sep 06, 2018 7:04 pm

rossi kindergarten show wie man es von ihm gewohnt ist.
ist nur noch albern sein verhalten.

2CV
Beiträge: 940
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von 2CV » Do Sep 06, 2018 9:33 pm

Sich für Argentinien zu entschuldigen ist ja süß, dafür im Gegenzug einen "unbeschriebenes Blatt"-Status zu wollen ist allerdings derb frech, denn die Ursache für allen Zwist ist Sepang 2015.

Wenn MM jetzt also mit Termas ankommt, sollte man das als politische Psychostrategie werten: Statt sich für die wahre Ursache des Zwists zu entschuldigen, versucht er, Rossi als schlechten Menschen darzustellen, der keine Entschuldigung annimmt: Aber ich kann nicht Jemanden erst bös foulen, ihm dann, wenn er auf dem Boden liegt, noch in die E*er treten und mich dann 1/2 Jahr später nur für den Tritt in die E*er entschuldigen. Würde ich auch nicht akzeptieren.

Die Entschuldigung, auf die alle echten Motorsportfans warten, betrifft Sepang 2015. DANACH kann er die für Termas dieses Jahr hintendranhängen.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

HRCKing
Beiträge: 51
Registriert: Mo Apr 09, 2018 9:05 am

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von HRCKing » Do Sep 06, 2018 10:59 pm

Zeigt nur dass man selbst mit 39 nicht erwachsen geworden ist :jupi:
Naja, macht seinem Verhalten alle Ehre...

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4260
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Maglion » Do Sep 06, 2018 11:37 pm

Inzwischen sollte man wissen, dass Rossi diese inszinierten Entschuldigungsversuche von Marquez hasst, denn Rossi weiß ganz genau, wieso Marquez das so angeht und nicht, wie man es unter Sportsmänner macht. Schon als Marquez nach seinem Foul in die Box von Rossi wollte umd die große Show zu machen, sagte Rossi klar, wenn marquez es ernst meint, dann kann er jederzeit in sein Motorhome kommen, um sich unter 4 Augen zu entschuldigen, was Marquez nie gamacht hat. So lange Marquez aus seinen Gesten eine Show macht und diese auch nur vor der Kamera machen möchte, weiß Rossi und jeder mit etwas Hirn doch ganz genau, was das wert ist - NICHTS und wie "ehrlich" es gemeint ist.......

Rossi ist nicht darauf angewiesen, Marquez diese Bühne zu geben, aber Marquez scheint es sehr wichtig zu sein...... da sollte man sich mal hinterfragen wieso?!
SimSeat-Racer

MisterD13
Beiträge: 13
Registriert: Mi Apr 11, 2018 7:29 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von MisterD13 » Fr Sep 07, 2018 6:21 am

Sorry für alle Rossi Hasser, aber nach den ganzen Vorfällen ist dies alles nur menschlich und kein Wunder.
Was M. da abzieht ist doch eh nicht ernst gemeint. Sicher einer der besten Fahrer aber auf der anderen Seite?
Wieviel Show bei jedem einzelnen Dabei ist kann sowieso keiner nachvollziehen, wieviel Inzenierungen heut zu Tage dabei sind.
Die sollen fahren fertig.

Micelli
Beiträge: 4
Registriert: Mo Jun 18, 2018 3:08 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Micelli » Fr Sep 07, 2018 8:27 am

Maglion hat geschrieben:
Do Sep 06, 2018 11:37 pm
Inzwischen sollte man wissen, dass Rossi diese inszinierten Entschuldigungsversuche von Marquez hasst, denn Rossi weiß ganz genau, wieso Marquez das so angeht und nicht, wie man es unter Sportsmänner macht. Schon als Marquez nach seinem Foul in die Box von Rossi wollte umd die große Show zu machen, sagte Rossi klar, wenn marquez es ernst meint, dann kann er jederzeit in sein Motorhome kommen, um sich unter 4 Augen zu entschuldigen, was Marquez nie gamacht hat. So lange Marquez aus seinen Gesten eine Show macht und diese auch nur vor der Kamera machen möchte, weiß Rossi und jeder mit etwas Hirn doch ganz genau, was das wert ist - NICHTS und wie "ehrlich" es gemeint ist.......

Rossi ist nicht darauf angewiesen, Marquez diese Bühne zu geben, aber Marquez scheint es sehr wichtig zu sein...... da sollte man sich mal hinterfragen wieso?!
Wie soll eine Entschuldigung inszeniert sein, wenn man sich unmittelbar nach dem Rennen für ein Fehler entschuldigen möchte? Und das vor laufenden Kameras wo die Welt zu schaut? Mehr kann man einen Fehler nicht eingestehen.
Aber wenn Rossi das sagt, wird es wohl stimmen.
Marc ist nicht der erste Fahrer und wird nicht der letze Fahrer sein, der sich für einen groben Fehler unmittelbar nach dem Rennen entschuldigen möchte. Zig mal gesehen. Und nichts Neues.
Also spart euch die lächerlichen Kommentare!
Rossi wollte Marc damals in Sepang bewusst brechen, so wie er es mit anderen auch gemacht hat.
Sich Luft verschaffen für WM und gleichzeitig MM ausschalten.
Für mich bewusst und Kalkül! Hat ja gut funktioniert bisher.
Jeder findet seinen Meister! auch Rossi, wie man sieht.
Vamos Marc! Lass dich nicht beirren und fahre weiter wie bisher!

realmaster
Beiträge: 49
Registriert: Do Apr 05, 2018 10:20 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von realmaster » Fr Sep 07, 2018 10:11 am

Micelli hat geschrieben: Aber wenn Rossi das sagt, wird es wohl stimmen.
Natürlich!

2CV
Beiträge: 940
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von 2CV » Fr Sep 07, 2018 11:05 am

Micelli hat geschrieben:
Fr Sep 07, 2018 8:27 am
Rossi wollte Marc damals in Sepang bewusst brechen, so wie er es mit anderen auch gemacht hat.
Sich Luft verschaffen für WM und gleichzeitig MM ausschalten.
:jupi: wirklich ein homo sapiens? Sapiens sapiens? Dann will ich keiner sein.

Gnaz lagnsam, zmu Mitlesne:

Marc war damals schon gebrochen, nämlich an sich und seiner Honda: Er war schon vor Sepang aus dem Titelkampf draußen, null Titelchancen.

(nochmal lesen und am Besten einmal selbst schreiben, mit Stift auf Blatt Papier).

Der Titelkampf ging nur noch zwischen Lorenzo und Rossi.

Nun 10 Min. denken!

...

...

Ich sagte 10 Minuten.

*abwink*: Das macht 1500€; als Spende ans örtliche Rote Kreuz in deiner Nähe.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Micelli
Beiträge: 4
Registriert: Mo Jun 18, 2018 3:08 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Micelli » Fr Sep 07, 2018 12:04 pm

Ooohhh!
Alle sind blöd, nur du nicht, du Vollhonk!
Wie steht das Rennen von PI 2015 im Verhältnis zu Rossi's Aussagen damals?
Welchen Grund gab es für so einen Ausraster?
Wie wie viele spannende Rennen, wie PI 2015 gab es ?
Wer auf so einen Scheiß rein fällt was angeblich in PI 2015 passiert sein soll,
der ist auf einem Level mit Schafen gleich zu stellen.
Herdentiere, die geführt werden müssen!

Bei dir sind Hopfen und Mais bereits verloren.
Du Vollhonk!

Benutzeravatar
Döskopp
Beiträge: 131
Registriert: Do Jan 08, 2004 1:01 am
Wohnort: Couch
Kontaktdaten:

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Döskopp » Fr Sep 07, 2018 1:01 pm

Ich finde immer wieder amüsant, dass man den Sepang Clash herbeizitieren muss, um Valentino doch als den besten Fahrer zu entschuldigen. Und ausserdem der fairere der beiden Fahrer ist. Sowohl auf der Strecke, als auch in den Medien....
In meinen Augen sind beide genau gleich sturköpfig.
Und wenn ich danach gefragt werde, wer von den beiden den berühmtberüchtigten ersten Stein warf...
Dann bin ich geneigt zu sagen: Der erste der sich beim andern hätte entschuldigen sollen (und zwar seiner Selbstwillen) ist Valentino.

Warum?

In Sepang 15 sieht man nichts verbotenes, was Marc mit Valentino macht.

“Our opinion was that there was some fault on both sides, but as far as
the rulebook goes, Marquez did not make any contact, did not break any
rules as such, but we feel that his behavior was causing problems to
Rossi who reacted. Unfortunately he reacted in a way that is against the
rules,” explained MotoGP Race Director Mike Webb.

Aber jeder der im Vorfeld PI 2015 gesehen hat, um danach über Valentinos Anschuldigungen den Kopf zu schütteln weiss, dass wir in Sepang die Revanche von Marc beobachten konnten.

Hätte sich Valentino nicht zu solchen Aussagen durch Einflüsterer Uccio hinreissen lassen, dann wäre die Sache gar nie aufgekocht.
Nun hat er aber Marc in den Medien verunglimpflicht. Hätte er sich hingegen danach entschuldigt, dann hätte Marc niemals Valentino in Sepang so ans Limit gebracht und es wäre folglich dessen auch niemandem die Sicherungen durchgebrannt.
Und Valentino wäre jetzt 10-facher Weltmeister.

Mit dieser Meinung gehe ich übrigens Konform mit dem Boss von Valentino:
– "Wenn Rossi in der Pressekonferenz von Sepang nicht so hart zu Marquez gewesen wäre, dann wäre es nicht so weit gekommen, davon bin ich überzeugt." - Lin Jarvis
https://de.motorsport.com/motogp/news/y ... 39/843539/

Fazit: Der erste Stein warf damals Valentino. Er hätte sich nach besagter Pressekonferenz entschuldigen müssen. Es liegt somit nicht an Marc.

Ich sag nur:
https://www.youtube.com/watch?v=fQqqncSXN1c
:mrgreen:

Edit: letzter Link hinzugefügt um das Ganze hier etwas zu entspannen :naughty:

2CV
Beiträge: 940
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von 2CV » Fr Sep 07, 2018 2:14 pm

@Döskopp: :confused: Weil Rossi nach Philipp Island laut den Verdacht hegte, Marquez sei dort für Lorenzo gefahren, hat der dann das Recht, im nächsten Rennen Rossi rundenlang so rennfahrerunlike zu behindern, daß dessen Rennen im Eimer war und damit der Titel so gut wie futsch??? Das nennt sich erstens Selbstjustiz und war zweitens sowieso in der Wahl der Mittel völlig daneben. Bestes Kindergartenniveau von Kindern antisozialer Eltern.


Ungefähr so, als würde ich wegen deines Kommentars nun hingehen und dein Auto zerkratzen statt das mit dir auf sprachlicher Ebene zu klären und unabhängig vom Ergebnis dann gut sein zu lassen. Natürlich hätte Cave dann recht, wenn er sagte, deine Aussagen hätten das zerkratzte Auto provoziert und hättest du nie was gesagt, wär es nicht passiert. Aber das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, daß es vollkommen kindisch und krank wäre, wegen einer Meinungsverschiedenheit auf materieller Ebene handgreiflich zu werden. Das ist nicht Zahn um Zahn, das ist Zahn um Aug -- und schon Zahn um Zahn ist ne gottverdammte Scheißeinstellung, aber Zahn um Aug ist einfach nur :shake: krank.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
SpartaChris
Beiträge: 529
Registriert: Mi Dez 19, 2012 1:01 am
Wohnort: ganz hinten gestartet

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von SpartaChris » Fr Sep 07, 2018 4:23 pm

@2CV
"rundenlang so rennfahrerunlike zu behindern"? Das waren normale Zweikämpfe. Sowas gibt es - zum Glück - im Motorradrennsport.

"Titel so gut wie futsch"? Alleine wegen Rossis Rempler. Immerhin ist er mit 7 Punkten Vorsprung nach Valencia gereist. Er hätte nur die Nerven behalten müssen.

"antisoziale Eltern"? Toller Stil, die mit reinzuziehen.

"Handgreiflich"? Wurde Marquez zu keinem Zeitpunkt. Immerhin war es nicht er, der in Sepang jemanden von der Strecke gerempelt hat.

Vielleicht sollte an manchen Stellen mal nicht so übertrieben, wenn man eine halbwegs vernünftige Diskussion haben will. Genau wie im Beitrag zu Lorenzos Kommentar zu dem Theater. Von wegen "Stinkefinger". Trump'sches Faktenverzerren hier...
MotoGP <3

fourtysixxer
Beiträge: 160
Registriert: Mo Nov 09, 2015 1:01 am
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von fourtysixxer » Fr Sep 07, 2018 7:46 pm

SpartaChris hat geschrieben:
Fr Sep 07, 2018 4:23 pm
@2CV
"rundenlang so rennfahrerunlike zu behindern"? Das waren normale Zweikämpfe. Sowas gibt es - zum Glück - im Motorradrennsport.

"Titel so gut wie futsch"? Alleine wegen Rossis Rempler. Immerhin ist er mit 7 Punkten Vorsprung nach Valencia gereist. Er hätte nur die Nerven behalten müssen.

"antisoziale Eltern"? Toller Stil, die mit reinzuziehen.

"Handgreiflich"? Wurde Marquez zu keinem Zeitpunkt. Immerhin war es nicht er, der in Sepang jemanden von der Strecke gerempelt hat.

Vielleicht sollte an manchen Stellen mal nicht so übertrieben, wenn man eine halbwegs vernünftige Diskussion haben will. Genau wie im Beitrag zu Lorenzos Kommentar zu dem Theater. Von wegen "Stinkefinger". Trump'sches Faktenverzerren hier...
Normale Zweikämpfe?
Zu denen die Rennleitung sagt, dass sie das Ziel hatten, Rossi zu Bremsen?

Und welcher Rempler?
Jetzt schau dir bitte in aller Ruhe die beiden Videos an, und erklär dann nochmal, wer hier wen rempelt.
Siehst du nicht, dass Marquez am Schluss vorsätzlich in Rossi reinfährt?
Rossi fährt dabei einfach stur seine weite Linie, was er laut Reglement eigentlich dürfte.

https://www.youtube.com/watch?v=eW_PvMP6hn0

https://www.youtube.com/watch?v=oEANUNQtsq8

Im 2ten Video sieht man schön die Einlenkbewegung von Marquez, und wie er eine kompakte Körperhaltung einnimmt, weil der Aufprall unmittelbar bevorsteht.
Das war Vorsatz!
Und das meint 2CV mit "handgreiflich".
In dem Fall halt auf der Strecke, wogegen Rossis Äußerungen rein verbaler Natur waren.
Steht in keinem Verhältnis, und die Analogie mit dem verkratzten Auto trifft es gut.

Doitright
Beiträge: 216
Registriert: Fr Apr 13, 2018 8:52 pm

Re: Valentino Rossi bleibt stur: Kein Handschlag mit Marc Marque

Beitrag von Doitright » Fr Sep 07, 2018 7:55 pm

MM hat schon ganz andere und völlig unbestraft von der Strecke gedrängt. Stellt ihn ruhig als Unschuldslamm dar. Simoncelli wurde schon lange für ähnliche Vergehen bestraft.

Zeig mir bitte ein einziges Rennen in dem es ähnliche Manöver wie damals bei Rossi und MM gab.

Regeln hat MM damals in Sepang keine gebrochen. Aber selbst die Rennleitung ist der Ansicht, dass MM Rossi einfach nur stören wollte. Es sagt auch keiner, dass MM Rossi vorbei winken muss. Aber dieses Verhalten hatte nur das Ziel Rossi zu beschäftigen bzw. aufzuhalten.

Antworten