MotoGP 2019: SIC-Yamaha bestätigt Morbidelli und Quartararo

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25851
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

MotoGP 2019: SIC-Yamaha bestätigt Morbidelli und Quartararo

Beitrag von Redaktion » Fr Aug 24, 2018 7:07 pm

Das neue Yamaha-Team bestätigt die beiden Fahrer für die MotoGP-Saison 2019 - Malaysia erweitert die Präsenz in der Motorrad-WM und schafft eine starke Struktur

Das neue Yamaha-Kundenteam wird in der MotoGP-Saison 2019 mit Franco Morbidelli und Fabio Quartararo an den Start gehen. Seit Wochen stand fest, dass es diese beiden Fahrer sein werden. Nun wurde im Rahmen des Grand Prix von Silverstone am Freitagabend das Team offiziell vorgestellt. Neben dem Werksteam mit Valentino Rossi und Maverick Vinales gibt es somit weiterhin vier Yamahas in der Startaufstellung.

Nachdem Tech 3 seinen Wechsel zu KTM verkündet hatte, wurde hinter den Kulissen an einem neuen Yamaha-Kundenteam gearbeitet. Der SIC-Rennstall stammt aus Malaysia und wird von Razlan Razali gemanagt, der auch Streckenchef in Sepang ist. Zu Beginn des Jahres fädelte er auch mit Herve Poncharal den Deal ein, dass Hafiz Syahrin bei Tech-3-Yamaha der Nachfolger von Jonas Folger wurde. Syahrin bleibt 2019 aber bei Tech 3 und wird dann eine KTM fahren.

Das SIC-Team ist bereits in der Moto3 und in der Moto2 engagiert. Mit finanzieller Unterstützung von Petronas, dem staatlichen Mineralölkonzern Malaysias, wird nun auch das MotoGP-Projekt realisiert. Der Vertrag mit Yamaha gilt für die nächsten drei Jahre bis einschließlich 2021. Man übernimmt die Startplätze vom Angel-Nieto-Team, das in die Moto2 wechseln wird. Jorge "Aspar" Martinez bleibt aber als Teamberater erhalten.

Mit Morbidelli hat sich SIC-Yamaha die Dienste des Moto2-Weltmeisters von 2017 gesichert. Außerdem ist der Italiener ein Schützling der VR46-Akademie von Rossi. Der Wechsel vom Marc-VDS-Team, das es im nächsten Jahr nicht mehr in der MotoGP geben wird, ergibt demnach Sinn. Quartararo wurde schon vor seinem Moto3-Debüt als großes Talent gehandelt. In der WM konnte sich der Franzose bisher nie an der Spitze etablieren. Erst in diesem Jahr platzte mit dem Sieg in Assen der Knoten.

Mit SIC-Yamaha verstärkt die MotoGP ihre Präsenz und ihr Engagement in Asien, wo die Königsklasse extrem populär ist. Sepang ist bereits ausverkauft. Für alle Hersteller ist es ein extrem wichtiger Markt. Künftig gibt es nun ein Team aus Malaysia in allen drei Klassen. Und mit dem Asia-Talent-Cup wurde eine Struktur installiert, die jungen Talenten aus dem asiatischen Raum eine Chance bietet.



Original-News aufrufen

Antworten