Statt MotoGP: Angel Nieto kehrt 2019 in die Moto2 zurück

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 11158
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Statt MotoGP: Angel Nieto kehrt 2019 in die Moto2 zurück

Beitrag von Redaktion » Mi Aug 15, 2018 8:26 am

Nach dem Ende des MotoGP-Projekts kehrt das Angel-Nieto-Team 2019 in die Moto2 zurück - In der Moto3 wird man im kommenden Jahr weiterhin an den Start gehen

Bereits seit einiger Zeit war bekannt, dass das Angel-Nieto-Team 2019 nicht mehr in der MotoGP an den Start gehen wird. Das SIC-Racing-Team übernimmt die beiden Startplätze in der Königsklasse. Nun hat die ehemalige Aspar-Truppe bestätigt, dass man im kommenden Jahr stattdessen in der Moto2 fahren wird. Das Moto3-Team, das in diesem Jahr bereits einen Sieg feiern konnte, bleibt währenddessen bestehen.

Angel Nieto wird in der Moto2 mit KTM kooperieren, also mit dem Hersteller, der seit diesem Jahr auch in der Moto3 bereits Partner ist. Darüber hinaus tritt man auch in der Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft mit KTM-Maschinen an. Bis einschließlich 2014 ging das Team - damals noch unter dem Namen Aspar - bereits in der Moto2 an den Start. Anschließend konzentrierte man sich auf MotoGP und Moto3.

Die größten Erfolge feierte man in der ehemaligen 125er-Klasse. Dort stellte man mit Alvaro Bautista (2006), Gabor Talmacsi (2007), Julian Simon (2009) und Nico Terol (2011) vier Weltmeister. Dazu kommen mehrere Vize-Weltmeisterschaften in ebendieser Klasse sowie in der 250er-Klasse beziehungsweise der Moto2. Bis zum zwischenzeitlichen Ausstieg aus der mittleren Klasse Ende 2014 feierte man dort außerdem insgesamt 31 Siege.

"Wir sind wirklich glücklich über diese Vereinbarung mit KTM", freut sich Teamgründer und Ex-Namensgeber Jorge "Aspar" Martinez. "In unserem ersten gemeinsamen Jahr in der Moto3 haben wir bereits einen Grand Prix gewonnen", erinnert er und erklärt, dass man gemeinsamen mit den Österreichern 2019 "in allen Klassen", in denen man an den Start geht, Siege feiern möchte.

Noch ist offen, welche Fahrer 2019 für das Team fahren werden.

Original-News aufrufen

Antworten