Luigi Taveri: Tod nach Schlaganfall

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 5853
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Luigi Taveri: Tod nach Schlaganfall

Beitrag von Redaktion » Fr Mär 02, 2018 8:13 am

Die Schweizer Motorradlegende Luigi Taveri ist den Folgen eines Schlaganfalles von Mitte Februar erlegen

Im Alter von 88 Jahren ist die Schweizer Motorrad-Legende Luigi Taveri verstorben. Wie Schweizer Medien einstimmig berichten, erlitt der dreifache Motorrad-Weltmeister bereits am Samstag, dem 17. Februar 2018, einen Schlaganfall, von dem er sich nicht mehr erholen konnte. Am Donnerstag ist Taveri dann "friedlich eingeschlafen", wie Tochter Blanca in verschiedenen Medien zitiert wird.

Taveri hatte 1954 auf Moto Guzzi (250ccm) und Norton (500ccm) sein Grand-Prix-Debüt gegeben und holte jeweils drei Punkte in den beiden Klassen. Zwischen 1955 und 1966 war der Schweizer dann in allen Klassen zwischen 50ccm und 350ccm unterwegs, ab 1961 vorrangig auf Honda. Neben seinen drei WM-Titeln, holte Taveri sechs Vize-Weltmeisterschaften und sechs dritte WM-Ränge.

Seine drei größten Erfolge feierte er auf Honda in der Klasse bis 125ccm. Zudem war Taveri 1954 als Beifahrer von Hans Haldemann im Seitenwagen-Grand-Prix unterwegs gewesen, auch da gab es für den Zürcher Punkte. Er gewann insgesamt 30 Grands Prix und stand 89 Mal auf dem Podest. Drei Siege gelangen ihm bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man. Neben seinen WM-Titeln kamen noch fünf Titel in der Schweizer-Meisterschaft hinzu.

Taveri schaffte sich selbst ein Denkmal, in dem er der erste dokumentierte Motorrad-Fahrer wurde, der mit dem Knie schliff - eine Praxis, die heute zum Standard gehört.

Am Ende seiner Karriere wurde Taveri 1967 von Soichiro Honda, dem Gründer der Marke, nach Japan eingeladen. Dieser wollte ihn davon überzeugen, weiter zu fahren, doch der Eidgenosse entschied sich dagegen. Trotzdem wurde er dann zum Honda-Botschafter auf Lebenszeit ernannt.

Taveri pilotierte eine der legendären Fünfzylinder-Viertakt-125er von Honda, die noch heute für Gänsehaut und Freudentränen sorgen, werden sie zum Leben erweckt. Ein Sound, wie er in der Geschichte des Motorrades bis heute nie wieder durch irgendein Modell gematcht werden konnte.

Original-News aufrufen

Antworten